Star Trek - made by Quentin Tarantino

Lange war es nur ein Gerücht - jetzt scheint es schon fast fix zu sein --> Quentin Tarantino bekommt die Möglichkeit seine Idee für einen Star Trek-Film umzusetzen.

Wie ist eure Meinung dazu?

1 „Gefällt mir“

Warum auch nicht? Jeder Regisseur sollte sich mal an verschiedenen Genres versuchen dürfen, das würde manch festgefrorenen Vorgängen bzw. Vorgaben guttun.
Und danach soll er gleich Alien weitermachen :slight_smile:

Und am Schluss sterben alle in ner Blutfontaine?

Wenn Abrams begeistert ist kanns nur a Schass werden. Aber dank dem ist Star Trek eh gegen die Wand gefahren. Ist nun Star Wars für Arme. Jegliches star trekische ist weg, reine Aktionfilme. Sozialkrtik, technischer background (wenn auch natürlich futuristisch) sind weg. Nur noch bumbumbängbäng. Gene Roddenberry dreht sich im Grab wie ein Kreisel

Ich lese nur die Überschrift und denke mir: Shitstorm incoming in 3…2…1…

Mal sehen was er daraus macht. Den letzten Star Trek Film muss ich noch sehen. Die letzten 2 neuen fand ich aber voll OK.

Ok, dann labern sich Menschen und Klingohren gegenseitig nieder und Waltz spielt einen Romulaner. Beyonce gibt Lieutenant O-Hurra, Kurt Russell, Sam Jackson spielen auch Klingohren. Soundtrack von Earth, Wind and Fire und Iron Butterfly.
:joy:

2 „Gefällt mir“

Solange nicht J.J. Abrams Star Strek mit einem Reboot beglückt …

… Ok, dass hatten wir auch schon :smiley:

Naja aber er macht Dinge eben auch immer auf seine Art. Ich glaube es gibt keinen Taratnino Film den man nicht als solches erkennt, da alle zwar gut aber nach dem selben Schema ablaufen. Und ob das für Star Trek passt (zumindest das was ich unter Star Trek verstehe) möchte ich bezweifeln.

Vor allem wenn immer noch Abrams mit an Bord ist. Der gehört in die Wüste geschickt, mit ner Dose Motoröl.

1 „Gefällt mir“

Da sichPatrick Stewart schon für den Film angeboten hat (Für Quentin Tarantinos "Star Trek"-Film: Patrick Stewart würde noch einmal Jean-Luc Picard spielen - Kino News - FILMSTARTS.de), wäre ich sehr gespannt auf diesen Streifen. Da muss doch was gescheites bei herumkommen :wink:Der letzte Star Trek war gar nicht mal schlecht.

Ich finde die neuen Star Trek-Filme (insbesondere den Letzten) auch recht gut. Kann diese totale Abneigung einiger Fans nur schwer nachvollziehen. Bei so einer großen Franchise kann man es aber nie allen recht machen. Sieht man ja aktuell auch bei den Diskussionen um Star Wars sehr gut.

1 „Gefällt mir“

Dann schau mal einen Film mit Kirk od Picard und dann einen Abrams Film. Vll fällt dir dann was auf.

1 „Gefällt mir“

Haha, besser kanns mans nicht auf den Punkt bringen!

Abgesehen von der Tatsache, dass er außer des Namens nix mit Star Trek zu tune hatte…

3 „Gefällt mir“

Finde sogar die Abramsfilme sind von Teil zu Teil noch mieser geworden. Teil 2 lebte von Cumberpath, Teil 3 war aber reine Lebenszeitverschwendung.

Wems gefällt ok, als Aktionfilm ja von mir aus. Aber Star Trek ist das nicht mehr. Die Abneigung kommt daher, dass ein Franchise, welches eben nicht auf pure Aktion wert gelegt hat, sondern die aktuelle Lage sozialkritisch behandelte, Rassenkonfilkte, Gleichberechtigung als Thema abarbeitete gemischt mit Physik die es gibt und die noch möglich ist (immerhin waren immer Physiker mit einbezogen wenns um technische Aspekte ging) zu einem reinen Kapum-Film verstümmelt wurde, “aufgepeppt” mit dümmlichen Humor (Stichwort Simon Pegg). Da kommen mir echt die Tränen.

Ja, du hast schon recht, die Filme haben kontinuierlich abgebaut.

Dennoch sind sie, objektiv betrachtet, gute Action-Science Fiction Filme. Nur sind sie halt keine Star Trek-Filme.

Und ich finde, diese Bezeichnung haben sie sich auch nicht verdient.

1 „Gefällt mir“

Genau. Und das find ich extremst schade - denn Aktionfilme gibt es schon zu genüge. Star Trek war halt was Besonderes.