Sportkopfhörer

#1

Vor einigen Tagen haben sich meine Jaybird X2 (Bluetooth, spritzwasserdicht) nach sehr exzessiver Benutzung entgültig zerlegt und ich brauch neue. Überlege mir wieder Jaybird zu nehmen, find die Marke sympathisch und habe die X3 heiß geliebt. Mein Favorit wären die Tarah Pro.

Welche Kopfhörer verwendet ihr beim Sport (oder auch sonst), warum würdet ihr diese wieder kaufen, warum vielleicht nicht oder kennt ihr noch andere die ihr empfehlen könnt.

Danke im Voraus.

#2

Hi. Ich verwende die Airpods von Apple jetzt seit rund einem Jahr beim Sport. Ich hab aber auch Apple-Ohren, dh sie sitzen richtig gut. Ich würd nie wieder Kabelkopfhörer nutzen und Over-Ears find ich widerlich wegen dem Schweiß :slight_smile:

Da im Herbst wohl neue kommen ist aber grad ein mittelguter Zeitpunkt sie zu kaufen. Außerdem sicher nicht die günstigste Variante.

1 Like
#3

Ich hab leider genau das Gegenteil von Apple Ohren, mir fallen die sogar raus wenn ich in der Bim steh.

Und vor allem brauch ich wasserdichte Kopfhörer, ich bin bei jedem Wetter unterwegs.

Aber Danke für den Tipp.

#4

Das sind meine, ich bin schwer begeistert. Der einzige Kritikpunkt ist die etwas kurze Laufzeit von 3,5 Stunden, könnte bei langen Sporteinheiten zu einem Manko werden.

1 Like
#5

Muss man den Ultramarathon halt ein bisschen flotter runterspulen…

Ich denke, die Dinger schau ich mir um den Preis aber auch mal an.
Bisher laufe ich mit 20 Euro Bluetooth Kopfhörern, aber mit dem Kabel im Nacken. Stört gar nicht solange es kühler ist, doch sobald ich beim Laufen stärker Schwitze, klebt das Kabel unangenehm im Genick.

Danke für den Tipp.

1 Like
#6

Klingen gut, schauen gut aus, jedoch schreckt mich das mit der Lautstärkeregelung ab, hab das gern alles im Griff ohne zum Handy greifen zu müssen. Hab außerdem oft nur einen drin und bei True-Wireless fällt dann bei den meisten Modellen die gesamte Kontrolle weg.

Aber preislich top.

#7

Den linken Hörer kannst gesondert ausmachen.
Das mit der Lautstärke ist in der Tat ein Manko, mir ist es nie negativ aufgefallen weil ich die Lautstärke zum einen nicht häufig verstelle und wenn dann mach ich das zB. beim Laufen über die Garmin Watch, da kann ich die gesamte Musik steuern.

#8

Dank Tip damals von @weidhas

#9

Benutze die seit ca. 1 1/2 Jahren, Akku hält ca. 5-6h im Dauerbetrieb. Ich mag sie sehr gerne, aber ich mag auch JBLs Soundprofil sehr gerne.

#10

Ebenfalls die Anker gekauft bin gespannt, kommen die Woche.