Sonderpodcast (Ubisoft Edition) zum Wochenanfang

Michael präsentiert einen weiteren Sonderpodcast zum Wochenanfang! Neben dem regulären Service-Teil mit Game, TV & Comics Tipps für die SHOCK2-Community erwartet euch aus ausführliches Gespräch rund um das Ubisoft Forward-Event. Nikolai Barislowitsch und Clemens Stangel analysieren sehr persönlich die Präsentation. Außerdem gibt es das Audio-Preview zu Assassin’s Creed: Valhalla von Florian Scherz!

Wir wünschen euch viel Spaß beim hören und freuen uns auch diesmal besonders auf euren Input, Ideen & Feedback hier im Forum.

Wenn ihr iTunes installiert habt, könnt ihr einfach über diesen Link darauf zugreifen.

RSS-Feed für den News-Reader/Podcast-Client: feeds.feedburner.com/consol-podcast

Direkter MP3-Download

Der Podcast auf YouTube

Sendungslinks:

Wir bedanken uns bei allen, die SHOCK2 auf Patreon oder Steady und mit Einkäufen bei Amazon I Saturn (AT) I Media Markt (AT) unterstützen!

2 Like

Schön daß ihr das UbisoftEvent nochmal so brandaktuell besprochen habt (da kann man sich das „nachschauen“ sparen). Vielleicht hätte Ubi dass schon im Vorfeld (und nicht erst am Schluss) kommunizieren sollen, daß noch weitere dieser OnlineEvents geplant sind. Dann wären viele auch mit anderen Erwartungen an die Sache rangegangen. Aber so hat dann jeder noch auf einen NochNichtGeleakten-Überraschungstitel gewartet.

P.S.: Man sollte ruhig mal wieder öfter ins Museum. :smirk:

2 Like

Also nach dem Valhalla Hands-on freue ich mich noch mehr darauf. Seeschlachten werden mir fehlen, aber es ergibt durchaus Sinn. Vor allem taugt mir Dorf aufbauen sowieso viel mehr.

Und weil Florian meinte es wäre lächerlich etwas während der Schlacht zu essen um zu regenerieren, da stimme ich zu, aber Auto-heal ist ja mindestens genauso ein Unfug.

Und ist außerdem Usus - vor allem wenn‘s keine Magie gibt. Beim Witcher oder in Skyrim haut man sich auch das eine oder andere Schnitzerl während einem ausgedehnten Geplänkel rein.

Ich freu mich übrigens auch schon sehr drauf.

1 Like

Ich hab mich da eher darauf bezogen, dass man manchmal wirklich zum Suppentopf oder (fast noch schlimmer) zum Kamillenfeld läuft und schnell heilt. Natürlich gibt’s das auch woanders, aber in dem Moment hab ich mir trotzdem gedacht „ist das euer Ernst?“ Und ja, der Auto-Heal macht natürlich auch kaum Sinn, außer man sieht’s als Animus-Feature, so ähnlich wie man früher ja Fehler machen konnte, die das „Original“ nicht gemacht hat, dann gab’s Synchronisierungsabzug.

Als Mechanismus ist es schon okay, weil es die Kämpfe spannender macht, sich nur begrenzt heilen zu können - in den alten Spielen hab ich das zu oft ausgenutzt. Aber in der Umsetzung fand ich es dann doch ein wenig zu seltsam - zuerst brutale Schläge, dann geht man schnell Blümchen oder Beeren pflücken …

… der Alltag eines Wikingers eben.

2 Like

Irgendwie muss man es halt machen und die optimale und vor allem stimmige Lösung gibt es halt nicht immer. Zaubertrank ist halt eine gute Lösung falls es Magie gibt, in der Zukunft ein Medi-Pack, aber bei den Wikingern schnell mal heilen war halt nicht. Dann lieber mit Blümchen als an Tetanus wegen einem Kratzer krepieren.

War aber nicht als Kritik gemeint.

1 Like

Wo war denn überhaupt Skull and Bones ? Hat man auch lange nix gehört.

( Skull and Bones ) Schätze mal noch immer Working Title. Würde mich auch interessieren das Spiel, von der Inszenierung her echt Top Notch!

War nicht zu sehen, es gab aber in den letzten Tagen einige offizielle Aussagen zu dem Spiel. Wie es aussieht wurde die Entwicklung zwar nicht eingestellt aber komplett rebootet und geht jetzt in eine etwas andere Richtung. In den nächsten 12 Monaten dürfte es da kaum neue Infos geben.

1 Like

Na hoffentlich wird es dann ein Einzelspielerspiel. :smile:

1 Like