SHOCK2 Kultkino-Audiospur: Das Phantom Kommando


#1

Achtung dieser Podcast ist SHOCK2 VIP exklusiv! Jetzt VIP auf Patreon werden!

Kabumm! Die dritte SHOCK2 Kultkino-Audiospur ist da! Diesmal kämpfen wir an der Seite von Colonel John Matrix gegen gefährliche Terroristen. Das Phantom-Kommando von 1985 mit Arnold Schwarzenegger ist einer der absoluten Lieblingsfilme von Alexander Amon! Ob er Michael von diesem klassischen 1980er Action-Film überzeugen kann?

Tipp: Das Phantom-Kommando ist im Moment auch auf Netflix verfügbar.

Die Audiospur kann parallel zum Film oder auch als eigenständiger Podcast angehört werden. Am meisten Spaß macht es aber, wenn ihr den Film “fast live” mit uns zusammen seht!

Amazon-Tipps zur Sendung (Partnerlinks):


#2

Vielen Dank für diesen Cast, die vielen spannenden Infos usw.
Da ich den Film noch nicht kannte war es ganz spannend. Hab mir erstmal den Podcast angehört und dann den Film gesehen.

Mein Fazit:
Also, ich kann akzeptieren das der Film eine Kindheitserinnerung ist. Und ich höre natürlich das dauernde Augenzwinkern durch bei euch, und in der ersten Hälfte dachte ich manchmal noch, okay als blödsinnige Unterhaltung ganz nett.

ABER:
Was für ein menschenverachtender Totalschrott. In allen, wirklich allen Belangen. Das dieser Mist jemals produziert wurde wird mir ewig ein Rätsel bleiben. Und was ich nie geglaubt hätte zu sagen ( weil ich sie vor allem als Propagandamist sehe ), aber selbst Rambo 2 und 3 würde ich diesem Abfall vorziehen. Und ich halte mich echt noch zurück :laughing::smirk:. Selbst die Musik von James Horner ist schlimm.
Also wenn schon Gewalt mit albern, dann lieber Bud Spencer.
Wenn man einen guten Actionfilm aus mitte der 80er mit viel Gewalt und Splatterschiessereien sehen will, dann bitte „A better tomorrow“ von John Woo sehen. Der Film ist ohnehin fantastisch, aber neben Phantom Commando ( aus der selben Zeit ) ein Gottgleiches Meisterwerk.


#3

Na super, jetzt muss ich ihn mir ansehen.


#4

:joy: das wollte ich erreichen


#5

Kenne den Film (noch) nicht und habe die Tonspur ebenfalls (noch) nicht gehört.

Aber tigerhelis Beitrag ist politisch sehr korrekt…


#6

Also wenn man alles politische rausnimmt:

  • Langweilig ( da man eh weiss wie es ausgeht )
  • Schauspiel auf Amateurniveau
  • Plot kaum vorhanden
  • Musik dreht am Ende zu einem seltsamen Fahrstuhl Musik Jazz Verschnitt durch ( während gemetzelt wird )
  • komplett unglaubwürdig
  • wiederum nicht abgedreht genug und zu ernst gemeint das man es als Monthy Python Humor durchgehen lassen könnte
  • die berühmten One Liner sind auch nix besonderes. Da hatten Starsky und Hutch ( um nur ein Beispiel zu nennen ) schon Jahre vorher viel besseres zu bieten. Alleine wenn man die „ich habe gelogen“ Line so glorifiziert als etwas besonderes, da hat man echt scheinbar in der Zeit keine anderen Filme gesehen …

#7

@tigerheli55 hat vollkommen recht aber der Film ist trotzdem super :upside_down_face:

Er ist einfach die Blaupause des 80iger Actionkinos ohne auch nur einen Milligramm Ballast, wie Logik, Story, acting, oder sonst etwas das eigentlich einen guten Film ausmachen würde.

Ich hab ihn Gestern zusammen mit der Tonspur nochmal gesehen. (das erste mal als 11, 12 Jähriger aber stark geschnitten auf VHS…wobei die Szene mit dem Kreissägenblatt war drin, wer weiß was mir mein Cousin da gezeigt hat).
Hab jedenfalls immer 15-30 Minuten Film geschaut und dann die Tonspur bis zum jeweiligen Punkt gehört. Diesmal wollt ich ihn natürlich in englisch sehen… noch schwerer zu glauben, dass Arnie echt Karriere als „Schauspieler“ machte aber gut Trump ist Präsident, es ist also alles möglich.
@consalex
Es sagt im auch im englische das sein Freun todmüde ist und später „i let him go“ :wink:

Ansonsten, ja er Film ist dumm von Forne bis Hinten aber für mich eben so schlecht das er wieder gut ist.
Klar das Stallone zu der Zeit besser aufgestellt war. Auch wenn ich als Kind im Team Arnie war aber ein Rambo First Blood ist ein Meisterwerk des Actionkinos, ganz ohne es mit solchem Thrash vergleichen zu müssen.

Total Recall, Terminator, Predator(der hat aber auch nicht viel mehr Fleisch am Knochen) und Running Man sind aber schon geilere Filme.


#8

Und definitiv sogar besser, als die literarische Vorlage.


#9

Ich stimme dir voll zu, das die anderen Filme die du aufgezählt hast von Arnieim Vergleich viel besser waren und eine gewisse Grundqualität bieten und echt Spaß machen. Mir würden da sogar noch ein paar mehr einfallen. Und ich hab ja auch geschrieben das ich verstehen kann wenn der Film ne Kindheitserinnerung ist und man ihn deswegen irgendwie mag.

Aber ich kannte ihn nicht, und gerad im Vergleich zu den meisten anderen Arnie Filmen die eigentlich alle zumindest ein gewisses Maß an Qualität boten, ist dies echt billigster Minimalschrott der mich an gewisse Asylum Produktionen heutzutage erinnert :dizzy_face::stuck_out_tongue_closed_eyes:


#10

Jeder James Bond Film der 60er und 70er hat eigentlich lustigere und bessere one liner als Phantom Commando :sunglasses:

Damit hört mein Geschimpfe jetzt aber auch auf :smirk:

Schön das zumindest ne kleine Diskussion über die Tonspur entstanden ist. Hätte gerne mehr davon in Zukunft


#11

Ich wollt deine Aussagengar nicht rlativieren, der Film ist dumm. Man kann (mit der Retrobrille) ihn so schlecht finde, dass er wieder gut ist. That it.