SATURO - Vollwertige Mahlzeit in der Flasche - Erfahrungsbericht

Da ich ähnliche „Probleme“ mit Fastfood und unkontrollierter bzw. ungesunder Nahrung habe, interessiert mich das Thema natürlich.
In letzter Zeit wird man ja regelrecht auf Instagram von Huel zugespamt.
Als im letzten Gameminds (40) das Thema aufgegriffen wurde, habe ich dann endlich zugeschlagen.

Die Bestellmengen sind leider üppig vorgegeben.
So muss man von dem fertigen Drink 2 Pakete nehmen - das sind dann 12 Flaschen.
Entschieden habe ich mich für Kaffee.
Dazu bestellte ich dann noch 2 Packungen vom Vanillepulver (man muss hier ebenfalls 2 nehmen).

Mir einem schnell gegoogelten Code kam mir die Bestellung dann auf 79€ statt 89€.
Soweit so gut. Der Versand dauerte nur 1 Tag.

Heute war dann der Start meiner neuen Ernährung.
Geplant: Saturo 0,5l am Anfang als Alternative zum Frühstück.
Das ging dann leider im wahrsten Sinne des Wortes nach hinten los.

Mein Arbeitstag begann um 6 Uhr. Vor der Arbeit trank ich mit meinen Kollegen einen Kaffee.
Um ca. 06:30 trank ich die Flasche innerhalb von 10 Minuten aus.
Ich musste mich zwingen, alles auszutrinken.

08:40. Bauchkrämpfe fingen an - gefolgt vom ersten Klobesuch.
Es sollten bis Mittag noch zwei weitere folgen.

Fazit nach Tag 1:
Kaffee schmeckt mir nicht.
Gesättigt war ich tatsächlich bis Mittag. Inklusive mehreren Darmentleerungen.

Nächste Woche werde ich einen zweiten Versuch starten.
Diesmal mit dem Vanillepulver auf ca. 350ml gemixt.

Hoffentlich klappt es dann. Drückt mir die Daumen!

1 Like

Vielen Dank für das Feedback!
Ich bin bereits ind er 5. Woche inkl Saturo und ersetze meist 1-2 Malzeiten.

Durchfall oder ähnliche Erscheinungen hab ich überhaupt nicht, hoff du hast keine Unverträglichkeit gegen eines der verwendeten Proteine oder Kohlehydrate.

Größter Pluspunkt ist für mich die Zeitersparnis und vor allem das ich nach dem „Essen“ komplett statt aber nicht voll und müde bin. Aber klar freu mich auf jede richtige Mahlzeit, die such ich mir nur jetzt noch besser aus :slight_smile:

PS.: Habs eh schon im Gameminds Topic geschrieben, werd mal auch probieren will ich hab einige 10 Euro Gutscheine für eine erste Bestellung bekommen.

Will jetzt niemanden beleidige, find aber sehr schade, dass man sich in der heutigen Zeit nicht mal Zeit zum Essen nimmt…
Mich nerven schon Coffe2Go-User. Die paar Minuten um den Kaffee im Sitzen auszutrinken hat man ja wohl noch…oder irgendwas läuft schief an der Tagesplanung…

8 Like

Gibt einen guten Podcast " No Time to Eat" , der spricht genau das Thema ein.
Aber was spricht gegen ein bissl Essen vorbereiten?

1 Like

Ist ein Guter Punkt und ich würde auch niemanden empfehlen so etwas einzusetzen wenn er etwas die Möglichkeit hat frisch zu kochen. Wie im Gameminds Podcast ausgeführt ersetze ich vor allem den schnellen Burger zwischendurch oder ähnliches. Nur das ich hier auch noch eine möglichst optimale Zusammensetzung an Nährstoffen zu mir nehmen kann. Und ja wenn ich mir die offene todo Liste für SHOCK2 ansehe freu ich mich gerade über jede Minute die ich zusätzlich freischaufeln kann. :slight_smile:

Bei mir hat es noch den zusätzlichen positiven Effekt das ich (auch hier verweise ich auf Gameminds) gleichzeitig auf RedBull und ähnliches komplett verzichte und mich auch noch automatisch nebenbei deutlich mehr vegan ernähren kann. Seh es für mich aber immer noch als Experiment das ich mal bis Ende August durchziehen werde und fide es toll das es schon nach der ersten Erwähnung im Podcast so viel Feedback gab. :+1:

Im kleinen Prinzen gibt es eine sehr geniale Stelle, da kommt der kleine Prinz zu einem Händler, der ihm eine Pille verspricht, die ihm das Wassertrinken erspart. Dadurch kommt es zu einer Zeitersparnis von 53 Minuten. Der kleine Prinz würde mit diesen 53 Minuten ganz gemütlich zum Brunnen gehen.

Früher fand ich, dass das ein unheimlich schönes Bild für eine auf die Spitze getriebene Effizienz ist, die sogar eine der schönsten Tätigkeiten des menschlichen Daseins (nämlich Nahrungsaufnahme) auf die bloße Aufnahme von Nährstoffen reduziert und in ein Zeitkorsett steckt.

Irgendwie lustig,dass so Sachen wie SATURO, Soylent etc. mit dem heute werben und das es dafür anscheinend wirklich einen Markt gibt.

6 Like

Ich kann auch nichts damit anfangen anstatt zu Essen diese Shakes zu trinken. Meine Frau hat das mit allem Möglichen (Almased und Co.) nach den Schwangerschaften gemacht (und macht auch aktuell wieder Lowcarb, weil sie sich nicht wohl fühlt – merke jetzt schon dass das wieder nicht klappt). Ich habe auch starke Gewichtsschwankungen hinter mir, aber essen will ich weiterhin ganz normal. Ich versuche nur die Mengen zu begrenzen und nicht einseitig zu speisen. Klappt mal mehr, mal weniger gut. Was mir aber ziemlich leicht fällt ist nur dann zu essen wenn ich wirklich Hunger habe. Das war anfangs schwer, weil ich da permanent „Hunger“ hatte. Teils hab ich mich, weil ich das wusste, schon in der Früh gezwungen etwas zu essen (was ich nie getan hab). Hat geholfen mich vor Hunger um die Mittagszeit zu bewahren. Jetzt brauch ich nur noch gelegentlich in der Früh etwas. Zu Mittag auch nur noch ganz selten. Am Abend reicht dann ein bisschen von allem was ich Appetit habe und bin sehr schnell satt. Manchmal lasse ich Abendessen auch aus und mach mir nur eine Suppe. Ich esse dadurch wirklich deutlich weniger, bin aber weder grantig noch hungrig. Unnötiges Zeug zwischendurch stopfe ich auch nicht mehr in mich hinein. Ich nehme nicht ab, aber ich halte mein Gewicht.

Erinnert mich ein wenig ans Rauchen abgewöhnen… das hab ich fast schon schneller zusammengebracht und ist länger in meinem Kopf herumgespukt.

3 Like

Hab am Montag mein bestelltes Saturo Paket bekommen. So wie Michael im Podcast erzählt hat ersetze ich ich 1-2 Malzeiten und muss sagen bis jetzt funktioniert das sehr fein. Geschmacklich finde ich Kakao, Vanille und Kokos am besten. Hab mir gestern auch noch das Pulver zum selber machen bestellt sowohl das vegane als auch das auf Molke Basis. Abend esse ich ganz normal und fühl mich nach 3 Tagen richtig gut. Werde das jetzt mal die nächsten Tage weiter beobachten und berichten.

Danke an @SHOCK das du auch solche Themen aufgreifst, fand die letzte Gameminds Sendung extrem gut!

2 Like

Noch ein Zusatz zu weiter oben: Was natürlich blöd dabei ist: Der soziale Aspekt beim Essen fällt fast flach. Im Büro wars anfangs echt anstrengend ständig zu erklären warum man nix mitbestellt. Bei Sushi bin ich aber fast immer dabei.

1 Like

Ist ja auch schlau, das ist jau auch das was ich erzählt hatte.
Ein gemeinsames Essen ersetze ich sicher nicht.
Ein (auch mir) sehr wichtiger Punkt.

1 Like

Heute habe ich mit Saturo begonnen. Der Sättigungeffekt ist wirklich beachtlich. Habe gänzlich auf Frühstück verzichtet. Dann um 12 Uhr 500ml Saturo original. Ohne wirklich Hunnger zu haben, habe ich soeben noch 500ml Schoko (deutlich leckerer) getrunken. Das soll es dann für heute sein. Insgesamt will ich es wie Michi machen und häufiger eine Mahlzeit durch Saturo ersetzen. Insbesondere den Heißhunger auf FastFood soll es bekämpfen.

Heute ist mir ein deutsche Start-Up aus München begegnet, das fast haargenau einen solchen Auftritt hinlegt wie Saturo… YFood . Krass.

1 Like

Also ich muss bei den 500ml Drinks leider passen. Falls jemand Interesse hat:
5 Flaschen Schoko 15€
5 Flaschen Coffee 15€

Versand 3,90€