Pokémon und Gaming allgemein: Wiedereinsteiger und so manche Wunderlichkeiten


#1

Hey Leute,
ich habe, wie manche von euch vielleicht wissen, bereits mit Pokemon Rot meine ersten Erfahrungen in der Kanto Region gesammelt, als Früh-Gymnasiast. Später kamen noch Gelb und Silber hinzu, sowie Pokémon Pinball und das Sammelkartenspiel (sowohl mit Karten, als auch am GBC).
Als ich immer weniger Freunde im Umkreis hatte, die noch Pokemon spielen, hörte es leider für mich auch nach Silber auf (shame on all of those friends!!) und paar Jahre später hörte ich gänzlich mit dem Zocken auf (egal welche Konsole/Handhelds und egal welches Genre).
Heuer, im März 2017, begann mit der Nintendo Switch mein Spielerherz zu pochen, nach etwa 12 Jahren der totalen Spielabstinenz! :scream:
Ich fand das unglaublich geil, dass man zuhause und mobil mit ein und der gleichen Gerätschaft spielen kann, und für mobil eigentlich mit einer echt guten Grafik! (die ist mir aber insgesamt weniger wichtig, wenn dafür der Rest im Spiel harmoniert)
…nun, ich spiele zurzeit richtig gerne damit - u.A. sind Zelda BotW, MK8dx, Splatoon 2 in der Bibliothek, andere kommen in den nächsten Monaten hinzu. - BÄM ich freue mich schon drauf!!!
Nun, dank @amax, über diese Freundschaft ich übrigens sehr erfreut bin, bin ich wieder auf dem Pokétrip (vielen Dank!):
ich habe mir den New Nintendo 2DS XL in der Pokéball Edition samt Pokémon Ultramond vorbestellt, außerdem hab ich auf willhaben Mond um 20€ und Fire Emblem: SoV Echoes um 10€ erhalten - bum und schon ein paar mehr… dann hab ich auch Silber für die Virtual Console geholt (8€ dank 20% Rabatt bei Müller).
Nun liebäugel ich mit Super Mario Odyssey, obwohl ich massiv Probleme mit SM64 hatte (und noch immer habe) und mir danach gehörig der Appetit auf v.a. 3D Teile der Mario Games verging - ja, aber versucht mich zu verstehen, bevor ihr Steine nach mir werft - ich war nämlich richtig mies in dem Spiel und mir wird mittlerweile nicht nur auf Lichtreize und Bewegung schlecht, sondern auch auf unscharfe Texturen, wie sie damals bei vielen N64 Titeln noch vorhanden war (ja und PSone usw…).
…äh zurück zum eigentlichen Thema, ich finde es genial wieder bisschen zu zocken und scheinbar bin ich nicht so schlecht wie ich es in Erinnerung hatte, und naja… bei der Wahl meiner nächsten Titel, v.a. für die Handhelds bin ich etwas wählerisch, da mich einerseits hauptsächlich die Pokémon Spiele interessieren und andererseits möchte ich abgesehen von diesen keine “Iterationen” anderer Games anhäufen, sprich: wenn ich ein Mario Game will, dann nur eines, und dann eher auf der Switch (weil’s da einfach brutal viel besser gelungen scheint), Zelda ebenso bereits auf der Switch, MK ebenfalls, und die Liste geht weiter…
Nun würde mich an der Stelle interessieren, sollte ich mir überhaupt noch weitere Pokémon Titel für die XDS Familie holen? Immerhin bin ich mit Silber, Mond, Ultramond bereits nicht wenig bedeckt, sobald mein Handheld endlich rauskommt und bei mir hoffentlich sofort im Postfach liegt! Da nach Ultramond/-sonne nur noch auf der Switch neue Games erscheinen sollen (frühestens 2018 hieß es ja offiziell), frage ich mich erst recht: lohnt sich noch der Kauf von Y oder Omega Rubin? und wenn ja, um wieviel? Angebote sind lächerlich teuer wegen der Marke “Pokémon”, aber ich habe für den aktuellen Titel bereits nur 20€ gezahlt… fände ich dämlich, für ein älteres Game sogar mehr zu zahlen.
Für Meinungen bin ich offen und lese diese auch gerne!
Jedenfalls bin ich gespannt, wohin die Reise geht und welche Abenteuer ich auf meiner Switch und dem New 2DS XL noch so erleben werde :slight_smile: Segel setzen und Anker lichten!

Ihr könnt mir gerne auch schreiben, wie es euch mit dem Zocken geht oder vielleicht habt ihr sogar eine ähnliche Situation hinter euch? Das mit dem Wiedereinstieg meine ich :slight_smile: los los, keine Scheu’, erzählt davon, wenn ich’s les’, ich mich freu’!

p.s. schöne Freundschaften sind für mich hier auch entstanden oder sind im Entstehen, z.B. @amax @Knieriem @Ifrit @Ben @Ella uvm. :slight_smile: ich bin sehr froh, Teil einer solchen Community zu sein.


#2

Y oder Omega Rubin machen nur Sinn, wenn du die verschiedenen Pokemon sammeln willst, oder aber genug Zeit und Lust hast diese zu spielen. Wenn keines von beiden zutrifft, dann ist es nicht notwendig diese zu spielen.
Mir persönlich hat Y und Omega Rubin sehr viel mehr Spaß gemacht als Sonne. Daher bin ich gespannt wie die Ultra-Versionen so sein werden.


#3

Schwierig zu sagen, ich möchte zwar schon “so viele als möglich” sammeln, aber als es deutlich mehr als 300 wurden, da musste ich die rosa Brille absetzen :see_no_evil: und wegen Zeit… hm hast Recht, vl sollte ich erst mal schauen wie weit ich mit meinen “eh schon gekauften” Games komme. :slight_smile:
Ich glaub die Ultraversionen werden gut sein, v.a. der düstere Touch und man wird einigen Legendaries begegnen können wie Mewtu!

welches würdest du überhaupt eher empfehlen, sollte es mal soweit kommen - soweit ich gelesen hab, ist XY näher am Original vom Gameplay und hat die ganze Megas, währen ORAS absurd viele legendäre bietet (die natürlich eher mühsam zu ergattern sind, aber immerhin irgendwie doch).


#4

Nachdem dich jetzt der Pokemon Virus wieder hat, bin ich guter Dinge das dich in nächster Zeit auch Mario Odyssey in seinen Bann ziehen könnte :smile:
Sonst kann ich nur sagen das ich schon seit ich denken kann mit Games etwas zu tun habe. Ist einfach ein tolles Hobby, welches ich nicht missen möchte.

Toll ist natürlich auch, wenn bei solchen Hobbys und in Foren, wie hier auf shock2, Freundschaften entstehen :slight_smile:


#5

Ich würde XY empfehlen, da hier die Pokemon aus der Kalos-Region im Fokus stehen. Ich finde die sind alle recht cool designet und man kann dort auch die Klamotten wechseln wie in Sonne/Mond. Auch das Setting mit Frankreich empfinde ich als sehr angenehm.


#6

und dank dir hab ich mich ja auch getraut, das BotW anzuspielen und komme nur noch schwer weg :wink:

Ja voll, es ist vielleicht nicht so “”“produktiv”"" wie zeichnen (oder manch andere Hobbies), aber dennoch verdammt gut, weil dieses ständige Kreativsein ja auch zermürbt mit der Zeit.


#7

Quajutsu ist ja so genial!


#8

Genau, Beef. Wir haben ja privat schon darüber gesprochen, wie es sich so mit kreativen Pausen verhält. Ich selbst bin derzeit in dieser Richtung ein klein wenig ausgebrannt.

Nach über drei Jahren Dauerarbeit an Kabarettproduktionen, ist meine Quelle der schöpferischen Kraft im Augenblick etwas am Versiegen. Gott sei Dank kenne ich diesen Zustand aus der Vergangenheit, sodass ich mir keine Sorgen darüber machen muss, ob das nun “das Ende ist”. Ist es nämlich selbstverständlich nicht.

Ich gönne mir jetzt bis Neujahr eine Auszeit und gehe dann mit vollem Elan wieder an die Arbeit. Die Freiheit nehme ich mir und es wird sich nur zu meinen Gunsten auswirken.


#9

Dem kann ich nur zustimmen, und ja ich kenne den Zustand auch schon :slight_smile:
Aber gut, du zockst stundenlang wie ein Wilder :wink: :metal:


#10

Grad diese “Anfangszeit” der Polygon Ära mit mäßiger Bildwiederholung macht auch mir mittlerweile zu schaffen, aber ohne die von dir beschriebene Übelkeit. Ich kann es oftmals nicht mehr mit ansehen. Wenn die Titel allerdings im Sinne einer Kantenglättung und weiteren Spielereien gefixt sind, habe ich kein Problem damit.
Hast du eigentlich 3D Wörld gespielt? Dem Titel solltest du unbedingt eine Chance geben!

Burn out im Spielebereich:

Ich war ca. 30 Jahre alt, als mir auffiel, dass ich die damals aktuellen Magazine zumeist schnell durchblätterte und einfach nichts nennenswertes für mich finden konnte. Die Spiele stellten sich hinten an, Leserbriefe, die aktuellen Infos der Redakteure (spielt zur Zeit etc.) und Hintergrundinfos sowie tolle Reportagen hielten mich am Print fest.

Einhergehend kam die erste freie Zeit ohne neue Spiele und vor allem fehlenden Spaß daran. Ausnahmen: Retrospiele, in die ich in meiner Kindheit unzählige Stunden und vor allem viel Geduld investiert habe. Gut, die sind großteils auch für das schnelle Spiel zwischendurch gemacht.

Mit neuen Konsolen und Möglichkeiten bzw. Optionen, seine Schätze von damals digital zu holen, kam auch langsam das Interesse wieder. Der ganze Shooter Einheitsbrei und endlose (weil jährliche) Wiederholungen von Spielen ließen jedoch immer mehr die Indies in den Vordergrund treten, was mir natürlich sehr entgegenkam. Pixelkunst as it´s best.

Und heute? 13 Jahre nach diesem Tief kann ich über aktuelle Entwicklungen nur müde lächeln bzw. lasse ich mich von Medien gehypten “Krachern” nicht beeindrucken. Vieles habe ich ausprobiert, vieles davon hat mich enttäuscht. Heute gibt es keine Blindkäufe mehr, denn ich weiß was ich will und wo der Spielspaß für mich zu Hause ist.

In diesem Sinne: Auch ich bin sehr erfreut, hier mit dir und vielen anderen eine tolle Community gefunden zu haben. Wann gibts das erste Forentreff? :grinning:


#11

Gerade wenn man sich mit der Thematik “Videospiel” auseinandersetzt, kommt man schnell darauf, dass es viel mit Kreativität zu tun hat. Auch wenn man selbst “nur” in die verschiedenen Welten eintaucht, gerade das entfacht dann bei einem selbst auch wieder eine gewisse Kreativität und regt auf jeden Fall die Fantasie an :slight_smile:


#12

Ich werde später noch antworten, bin gerade auf der Station.


#13

Du musst deine Visite sofort beenden. Du wurdest grad im Forum für einen “Notfall” aufgerufen :slight_smile:


#14

@retro74 ja ist bei mir genau so, ich weiß auch vom Sehen schon, was mir absolut liegt und was absolut nicht, alles andere teste ich woanders vorher :wink:
Uh ein Forentreff wäre echt eine super Sache! Vielleicht in Ferien? Das wäre nett. Also Anfang oder Ende von solchen…
Aja und es dauert hald von der Visite bis ins Forum eine Stunde ;)))) deswegen bin ich erst jetzt hier, mitten unter euch. :joy:

@amax stimmt schon, aber ich meinte in erster Linie die Art von Kreativität, die von dir verlangt aus dem Nichts etwas zu Erschaffen. Das ist mega anstrengend, während die Form in Games entspannend ist, weil man zumindest gewisse Rahmenbedingungen und das Ziel kennt. :slight_smile:


#15

Info zu X und Y: Im Verlauf des Spiels kannst du einen der ersten Starte auswählen (Glumanda, Schiggy, Bisasam), bekommst den jeweiligen Megastein und ganz zum Schluss kann man auch Mewtu fangen.


#16

Ah das klingt wunderbar!


#17

Ich würde nach (Ultra)Sonne/Mond mit X/Y weiterspielen, wenn du danach noch immer Lust hat gibt es ja noch Alpha Saphir/Omega Rubin, aber X/Y ist vorallem wegen der Vielfalt an Pokemon genial.


#18

Wer sich noch nicht die Mega-Steine für Sonne und Mond geholt hat, hat noch bis 31.10. zeit.


#19

Fuck ich hab noch immer kein Handheld.

@amax Idee vl (bzgl der Megasteine im post oberhalb)? Ich hab zwar am Dienstag Wahlfach, aber angeblich wenn ich mich vorne hinsetze und früh unterschreibe, kann ich in der ersten Pause schon gehen xD


#20

Also ich find die Megasteine nur zum Teil interessant, hab mir ehrlich gesagt noch keinen einzigen runtergeladen. Aber ja, wenns sich ausgeht, kannst gerne mit deiner Mond Edition vorbeischauen.