Mass Effect: Andromeda


#443

Mir hat ME:A recht gut gefallen.

Es bot genau das was für mich Mass Effect ausmacht: Witzige aber auch interessante Dialoge, massig Quests, Erkundung, Erforschung neuer Spezien und Action.

Die fast 100 Stunden die ich gespielt habe haben mich sehr gut unterhalten. Schade das Mass Effect biscauf weiteres keinen Nachfolger bekommen wird. :disappointed_relieved:


#444

also fan der alten me-trilogie kann ich schon verstehen, wenn da nach me:a und all dem, was nach release folgte, der dorn tief im fleisch sitzt; man erinnere sich bitte an meine rants in dieser unterhaltung während meines playthroughs, aber ich find CR übertreibt da ein wengerl.


#445

Also ich kann Rex verstehen - Mass Effect setze ich bei mir gleich mit Metroid und Dark Souls/Bloodborne. Über diese spiele kommt einfach nix und Andromeda ist die Season 7 wie bei GoT. Es steht zwar Mass Effect drauf, aber es ist nicht Mass Effect drinnen.

Andromeda habe ich nach ca. 10 Std. abgebrochen - auch der Cousin meiner Freundin sieht es so, der Funke, dieses “ich bin zu Hause!” kommt nicht mal ansatzweise rüber. Imo hätte man wohl auch keinen komplett neuen Char nehmen sollen, sondern evtl. ein Spin Off mit einem Char der alten Serie.

In der Welt von ME gäbe es noch so viel mehr zu erzählen…


#446

Mir hat teil drei schon nicht mehr so gut gefallen, eins und zwei hab ich durch aber bei teil drei war irgendwie die Luft raus.
Dragon Age dagegen finde ich sehr gut, was aber wohl damit zusammenhängt das Dragon Age in einem Mittelalter Setting spielt, wo meiner Meinung nach Rollenspiele hingehören.


#447

#scnr :stuck_out_tongue:


#448

Mehr bioware als mea-related, aber das ist der erste thread, der mir zu einem bw-game eingefallen ist:


#449

…sieh an…mein letzter Post hier ist vom März 2017.

Naja, ich spiel das Spiel jetzt eigentlich durchgehend nachdem ich es mit einiger Verspätung angefangen habe.
…bin bei knapp 50h Spielzeit und Ryder schon auf Lvl 44…so schlecht ist das Spiel gar ned, bis auf ein paar Clipping-Fehler und die wunderschönen Gesichtsanimationen…leider hatte ich auch den einen Bug bei der Mission auf Voeld welche per Update noch hinzugefügt wurde, aber egal. Gelegentlich ist natürlich auch dieses Spiel repetativ, aber welches RPG ist das nicht!?
Ich muss jetzt nur noch alles auf Eladaan machen, bin erst gestern zum ersten Mal auf dem Planeten gelandet, dann noch eventuell die zusätzlichen kleinen Nebenmissionen und abschließend die Jagd auf den Archon machen…ich dachte Anfangs nicht das mich das Spiel doch so sehr in seinen Bann zieht.

Auf jeden Fall hab ich Havarl, Kadara, Voeld zu 100% mit allen Verfügbaren Missionszielen erledigt. Sobald ich dann noch auf Eladaan weiter bin kann ich Aya und auch die Nexus Missionen abschliesen.

Schade nur das auf dem Asteroiden H-irgendwas nicht mehr zu machen war.

Aja, eine Frage hätt ich noch, und zwar bezgl. der Stations bzw. Archen Bezeichnung:

Nomad - Auto, eh klar
Tempest - Schiff, eh klar
Nexus - Große Fette Raumstation, eh klar
…aber wo ist die Hyperion (Menschliche Arche?) angesiedelt? ist das nur ein Teil der Nexus oder eher “Nexus = Hyperion”?


#450

Die Nexus ist der Zusammenschluß mehrerer Archen. Diese sind ursprünglich alleine durchs All geflogen und setzen sich nun zu einer großen Station zusammen. So zumindest meine Erinnerung. Wird im Spiel kaum erklärt. Gibt aber einen Roman mit der Vorgeschichte wo das zentrales Thema ist.


#451

Ah danke, das macht Sinn.

Hast du vielleicht einen link zum Roman?


#452

#453

Hätte das Spiel gestern nochmals eingelegt und es ist so schlimm… ich hatte null Mass Effect-Gefühl - die Synchro ist so schlimm und das Milchbubi nicht zum Anschauen. Mir blutet das Herz bei der vergeudeten Chance!


#454

umso mehr freude bereitet es wieder die alte ot zu spielen. :slight_smile: [man muss es irgendwie positiv sehen]


#455

Und mir hat Yoda wieder Lust aur MEA gemacht. Muss ich noch zu Ende spielen :blush:


#456

Ja, ich glaube das wird wieder als nächstes auf meiner Liste zu Spielen landen.