Like a Dragon: Ishin!

Das Remake wurde auf der State of Play angekündigt:

2 „Gefällt mir“

War mein Highlight der aktuelle Sony State of Play.

Habe das Yakuza-Spin-Off-Game noch nie gespielt und freue mich daher sehr auf das Game :sunglasses:

Edit: Mal schauen, ob Sega morgen trotzdem ein „Yakuza 8“ noch vorstellen wird auf diesem kleinen Yakuza-Event …

2 „Gefällt mir“

Kannte das Spiel auch noch nicht und als riesiger Yakuza Fan ist es auch für mich das Highlight der State of Play. :star_struck:

2 „Gefällt mir“

War für mich auch das Highlight, sah richtig gut aus. :slight_smile:

Ich muss endlich mal Judgment spielen… :sweat_smile:

2 „Gefällt mir“

Bei Judgement warte ich noch immer das es endlich mal in den Gamepass kommt. Vielleicht gibt es diesbezüglich dann ja bald Neuigkeiten beim Yakuza Event. :slight_smile:

Ich habs ja zu Release gekauft und dann nur kurz gespielt weil mir was anderes dazwischen kam… seitdem einfach nicht mehr angefangen. :sweat_smile:

Edit: Spiel kommt auch für X1, Series und PC und läuft in der Unreal Engine 4.

Endlich außerhalb Japans. Fixkauf!!!

1 „Gefällt mir“

Sega stellt Like a Dragon: Ishin! vor

Sega gibt bekannt, dass seine Ryu Ga Gotoku Studio an Like a Dragon: Ishin! (PS5, Xbox Series, PS4, Xbox One) arbeitet. Es handelt sich um ein Remake des 2004 veröffentlichten Yakuza: Ishin! (PS4, PS3).

Like a Dragon: Ishin! ist ein historischer Action-Adventure-Thriller, der im einzigartigen Kyo der 1860er spielt, einer fiktionalen Version von Kyoto. Während andere Spiele Teile der früheren Geschichte Japans erzählen, erlebt ihr in Ishin, wie die ikonische Samurai-Ära ihr Ende fand. Unser Held, Sakamoto Ryoma, ist eine echte historische Figur, der zu großen Teilen zugeschrieben wird, das Shogunat gestürzt und Japan einer radikalen Reformation unterzogen zu haben.

Like a Dragon: Ishin! bringt dabei vertraute Gesichter ins Spiel, um diese epische historische Geschichte zu erzählen. Fans werden den Protagonisten als Kazuma Kiryu aus früheren Teilen der Reihe wiedererkennen. In Ishin spielt Kiryu die Rolle des Sakamoto Ryoma und hat auch den Rest seiner Crew im Schlepptau.

In dieser fiktionalen Welt, in der die neongrellen Straßen Tokyos dem chaotischen Gewimmel des Kyos der 1860er weichen, stoßen Goro Majima und andere Yakuza-Berühmtheiten als Freunde oder Feinde von Ryoma dazu. Diese neue Charakterdynamik ist gleichermaßen spannend und unerwartet und bietet einige absolut verblüffende Wendungen in einer Geschichte.

In Ishin könnt ihr eure Gegner im Swordsman-Stil (Schwertkämpfer-Stil) mit einer scharfen Klinge zerfetzen oder sie im Gunman-Stil (Schütze-Stil) mit präzisen Revolverschüssen aus der Ferne erledigen. Oder noch besser: Führt gleichzeitig eine Schusswaffe und ein Schwert und begebt euch im „Wild Dancer“-Stil („Wilder Tänzer“-Stil) in einen wilden Rausch. Und wenn ihr besonders hart drauf seid, könnt ihr im Brawler-Stil (Schläger-Stil) Schädel mit euren nackten Fäusten einschlagen.

Beschwört einen Tiger, der eure Gegner vermöbelt, stopft ihnen eingelegte Pflaumen in die Kehle oder packt eine ganze Kanone aus, um sie wegzupusten. Die Heat Actions in Ishin werden in euch über das komplette Spiel hinweg den Drang wecken, neue Moves zu entdecken.

Like a Dragon: Ishin! ist der erste Titel von RGG Studio, der in der Unreal Engine 4 entwickelt wurde, was die Grafikqualität der Reihe auf ein beeindruckendes Niveau hebt. Die Entwicklung in der Unreal Engine 4 hat neue Texturen und andere Grafikdetails ermöglicht, die Ishins spannende Story zu einer der filmischsten in der Geschichte von RGG machen.

Release: 21.02.2023 (Europa)

Weitere Infos zum Game. Also erscheinen 2023 insgesamt zwei „Like-a-Dragon - Games“ von Sega :star_struck:

2 „Gefällt mir“

Hab vorhin einen gameplay trailer gesehen, und das hat mmn überhaupt nicht gut ausgesehen. Sterile welt, viele ladescreens, Kampf Arenen mit unsichtbaren wänden, Kampf System sah langweilig und ungenau aus… :face_with_raised_eyebrow:

Like A Dragon Ishin: Westen-Release wegen des Erfolgs von Ghost of Tsushima

Sonys feudales Action-Adventure ist der Grund, warum das Ryu Ga Gotoku Studio ein Remake von „Yakuza: Ishin“ entwickelt. Das bestätigte der Studio-Boss in einem Interview.

„Yakuza: Ishin“ aus dem Jahr 2014 bekommt ein Remake. Im Gegensatz zum Original wird dieses Mal auch der Westen bedient. Warum man sich dafür entschieden hat, erklärte jetzt Masayoshi Yokoyama. Es handelt sich um den Chef des Ryu Ga Gotoku Studio.

Entwickler sind zuversichtlich

Gegenüber FanByte erklärte er: „Wir haben gesehen, wie gut Ghost of Tsushima gelaufen ist und dass es sich um ein sehr japanisches Setting handelte, das von Amerikanern gemacht wurde. Das hat uns zuversichtlich gemacht, dass Ishin auch in Amerika gut laufen könnte.“

Schon im Februar 2021 meinte Daisuke Sato, dass der Erfolg des Samurai-Abenteuers zu Neuauflagen führen könnte. Dabei bezog sich der frühere „Yakuza“-Produzent auf das thematisierte „Like A Dragon: Ishin“ und „Like A Dragon: Kenzan“. Letzteres kam im Jahr 2008 für PlayStation 3 heraus und ist ebenfalls ein Spinoff der „Like A Dragon“-Reihe. Ob davon ebenfalls ein Remake entwickelt wird, hängt wohl davon ab, wie gut sich „Ishin“ verkauft.

Auch wenn das Spiel es nun in den Westen schafft, ist keine englische Vertonung geplant. Der Grund dafür sind ellenlange Dialogzeilen, die dadurch entstehen würden. Dadurch hätte es der Spieler schwer, dem Geschehen zu folgen.

Die Veröffentlichung des Remakes ist für den 21. Februar 2023 geplant. Neben den PlayStation-Konsolen kommt das Spiel auf die Xbox Series X/S, Xbox One und den PC.

Quelle: https://www.play3.de/2022/09/17/like-a-dragon-ishin-westen-release-wegen-des-erfolgs-von-ghost-of-tsushima/

Jetzt sind wir Yakuza-Fans wieder etwas schlauer :slightly_smiling_face:

2 „Gefällt mir“

Like A Dragon: Warum ein Remake von Ishin statt Kenzan? Entwickler klären auf

Masayoshi Yokoyama and Hiroyuki Sakamoto waren auf der Tokyo Game Show für ein Interview zu haben. Dabei erklärten sie, warum sie sich für eine Neuauflage von „Ishin“ entschieden haben – und nicht „Kenzan“.

Auf der vergangenen State of Play kündigten Sega und das Ryu Ga Gotoku Studio eine Remake von „Like A Dragon: Ishin“ an. Im Gegensatz zum Original erscheint das Spiel dieses Mal auch für den Westen.

Bei den Fans beliebter

Damit verzichten die Verantwortlichen auf „Like A Dragon: Kenzan“ aus dem Jahr 2008 – zumindest vorerst. Laut dem Studio-Chef Masayoshi Yokoyama und „Yakuza“-Producer Hiroyuki Sakamoto ist der Grund dafür das Feedback der Fans. Deutlich mehr haben sich ein Remake von „Ishin“ gewünscht. Zudem halten auch die Entwickler den Ableger aus dem Jahr 2014 für beliebter.

Hätte sich das Entwicklerteam für „Kenzan“ entschieden, wäre eine Abwandlung der Story notwendig gewesen. Das hätte eine Menge Zeit benötigt und noch mehr Budget verbraucht. Um zukünftig eine Neuauflage in Angriff zu nehmen, bräuchte es daher ein gutes Timing.

Warum das Remake es auch in den Westen schafft, hat wiederum einen anderen Grund: Sonys Erfolg mit „Ghost of Tsushima“. Deshalb ist das RGG Studio zuversichtlich, dass „Like A Dragon: Ishin“ auch in den USA gut ankommen könnte.

Zum Schluss richten sich die beiden Entwickler an Neueinsteiger. Weil bereits das ursprüngliche Spiel ein Spin-Off war, können auch Leute das Spiel genießen, die das „Yakuza“-Franchise nicht kennen. Außerdem wurde das gesamte Tutorial überarbeitet, so dass wirklich jeder das Abenteuer genießen kann.

Quelle: https://www.play3.de/2022/09/20/like-a-dragon-warum-ein-remake-von-ishin-statt-kenzan-entwickler-klaeren-auf/

Könnte mir vorstellen, dass wir in den nächsten Jahren auch noch ein Remake von „Kenzan“ bekommen, sollte sich „Ishin“ recht gut verkaufen :slight_smile:

2 „Gefällt mir“