Der Fall der Preise

Wie ihr ja alle wisst ist in letzter Zeit der Preisverfall bei den Spielen ja gewaltig. Nach einem bis zwei Monate bekommt Mann/Frau die Spiele schon oft 40% billiger. Da stellt man sich doch die Frage warum wir Gamer uns die Spiele überhaupt noch zum Release kaufen. Die Vorbestellerboni sind sowieso meistens nicht der Rede wert und solange man nicht der größte Fan des Spiels ist, sollte man sich ja eigentlich noch etwas Gedulden können um wirklich Geld zu sparen und sich dadurch aber mehr Spiele im Jahr leisten zu können. Das wäre zum besseren Preis noch ein zusätzliches Benefit.

Grund für die Überlegung war bei mir der Gedanke ein neues Spiel als Überbrückung bis zum RDR2 Release zu kaufen. Aber je öfters ich mich zwischen Tomb Raider und Assassins Creed entscheiden wollten, meldete sich eine Stimme im Kopf: “Kauf dir die Spiele nicht! Die Preise fallen recht schnell, und RDR2 wird den Verfall auch noch ordentlich beschleunigen, und spätestens zum Cyber Monday oder Blacd Friday wirst du beide Spiele um höchstens 30€ auf Amazon bestellen können!”

Umso mehr ich darüber nachdenke desto mehr muss ich meiner Stimme recht geben.
Oder habt ihr eine andere Meinung zu der Überlegung…?

2 „Gefällt mir“

Also dieses “nach 2 Monaten kostet es fast nix mehr” kann ich in letzter Zeit nicht mehr feststellen.
Selbst auf Steam dauert das mitlerweile lange, sofern nicht ein Sale dazwischen kommt.

6 bis 12 Monate (gefühlt) dauert es schon, bis die Dinger wirklich günstig sind. Kommt aber imo auch immer aufs Spiel an. Devinity OS 2 ist auf Steam immer noch 59€ wert. Das hab ich nämlich schon lange im Auge.

Und Nintendogames werden so od so nie günstiger.

am öftesten hat mich @anon59302440 auf den Preisverfall aufmerksam gemacht (zuletzt war das bei Spiderman der Fall - Das Spiel war nach gefühlt 2 Wochen auf 50€ unten), und wie ich auch geschrieben habe, denke ich dass eben RDR2 den Verfall ungemein beschleunigen wird… :thinking:

Nintendo fährt hier aber zB einen ganz anderen Kurs… die Preise kommen mir vor wie auf Stein gemeisselt ^^

1 „Gefällt mir“

Also ich hole mir seit bald 10 Jahren so gut wie keine Games mehr zum Vollpreis. 60 bis 70 Euro ist mir für die meisten Spiele dann doch viel zu teuer. Ich kaufe mir i.d.R. die Games erst, wenn sie unter 30 Euro kosten.

Ich habe auch gleichzeitig kein Problem, wenn ich dafür einen längeren Zeitraum warten muss. Und gleichzeitig habe ich mich auch sehr über die “Playstation Hits” gefreut. 20 Euro für ältere Games finde ich ganz fair.

Vollpreis-Spiele hole ich mir nur noch, wenn ich mit meinen Kauf den Hersteller oder eine Marke unterstützen möchte, damit eine Fortsetzung produziert wird. z.B. habe ich mir die Crash Bandicoot Collection zum Startpreis geholt, damit weitere Jump N Runs für die PS4 kommen. Und im November erscheint nun die Spyro-Collection :slight_smile:

Ansonsten denke ich mir aber: “Neues Game XY” kostet in 18 Monaten nur noch 20 Euro. Und wenn ich das Game nicht sofort spielen will oder den Hersteller unterstützen möchte, dann warte ich halt die paar Monate.

Und “Nintendo” ist da auch ein gutes Stichwort: Wegen deren Preise (und auch wegen den Leistungsschwachen Konsolen) habe ich mich von dem Hersteller zur Zeit verabschiedet. Nintendo-Spiele sind tolle Spiele. Aber 60 Euro zahle ich eben leider nicht mehr für die meisten Spiele :wink:

1 „Gefällt mir“

Das ist eigentlich auch mein Vorgehen. Tomb Raider will ich mir jetzt nicht unbedingt sofort kaufen, da mir der erste Teil vom Reboot sehr gut gefallen hat, aber Nummer zwei konnte mich nicht so überzeugen. Bei Assassins Creed ist es einfach die Ermüdungserscheinung nachdem es schon tausend Titel gab, und zusätzlich hat mich der Teil in Ägypten auch nicht komplett überzeugt mit den Neuerungen.
RDR2 wird zum Release gekauft genau so wie Spiderman. Nachdem ich gesehen habe was die Jungs von Insomniac geleistet haben, und da ich natürlich auch möchte dass es mehr Comic Spiele gibt hab, habe ich mir gleich mal die CollEd geholt :slight_smile:
Metal Gear (außer Survival natürlich) war auch immer ein Day One, genau so wie die Dead Space Reihe… Leider sind beide Reihen tot :sob::sob:

1 „Gefällt mir“

Genau das habe ich in diesem Thread angesprochen… spätestens zum Black Friday wird das spiel nur noch 40€ ausmachen.

hab den Thread ganz übersehen, aber ich gebe Dir natürlich recht.

Ich verstehe mich auch als vernünftigen Menschen, trotzdem bin ich ein Opfer meiner impulsiven Entscheidungen. Spiele die ich haben will, kommen day one ins Haus, koste es was es wolle, überspitzt gesagt … ob ich es dann auch Day One spiele sei mal dahingestellt :sweat_smile:

Zu Deiner Eröffnung, RDR2 hab ich bereits gekauft 69,99€ XBox online, werds dann in der Nacht laden und am Feiertag spielen, das ist mein Wunsch und mir die 70€ wert.

2 „Gefällt mir“

50€ ist jetzt nicht so ein Schnäppchen gab es meines Wissens um 55€ zum Release.

Ich kaufe mir nur Spiele zum Vollpreis bei denen ich nicht warten kann, die ich also gleich an Tag 1 haben muss. Das sind eine Handvoll Spiele im Jahr, alle andern kosten das was Sie mir wert sind.

Aber selbst Day 1 Spiele bekomme ich jetzt immer öfter günstig, ich kaufe schon länger fast nur noch digital und bei einigen Seiten kann man ordentlich Sparen im vergleich zu Retail.
zB. Shadow of the Tomb Raider Xbox One Day 1 um 41,-€
Assassin’s Creed Odyssey Xbox One Day 1 um 57,-€
oder das bald erscheinende Red Dead Redemption 2 Xbox One um 54,-€ hab ich schon vorbestellt.
Wenn man das vergleicht mit den 60,- oder gar 70,- € die man im Laden zahlt ist das für mich ein guter Preis.

1 „Gefällt mir“

Schwierig ist es meiner Meinung nach bei “switch” spielen von Nintendo, oder welche durch Nintendo gepublished wurden. Xenoblade Chronicles 2 z.B … Kostet neu, vielerorts immer noch 60€ oder mehr (ja Amazon hat es auch um 45€), aber selbst das ist, meiner Meinung nach für ein Spiel, mit solch technischen Mängeln (auch wenn es sonst Top sein soll), viel zu hoch. Auch gebraucht, wird dafür mindestens 40€ verlangt.

Aber Grundsätzlich, warte ich auch meistens auf Sales. 80% meiner XBOX One Spiele, haben 5-15€ gekostet :wink: Einzig bei SEGA, schnappe ich bei Day1 zu, wobei deren Spiele meisten neu maximal 40€ kosten, was ich vollkommen legitim finde. Aber 70€+ … Oh Ehm Gee … Das einzige Spiel, wo ich 80€ bezahlt hab (günstiger über CDKEYS), ist Forza Horizon 4 Ultimate. Wobei MS im XBOX Store dafür über 100€ haben möchte lol.

Jetzt klinge ich schon wie meine Großeltern, als die noch lebten… Aber …. “Früher war halt alles besser (und billiger)” :wink:

1 „Gefällt mir“

Spannendes Thema. Ich denke ja, dass aufgrund der Service-Struktur der großen Spiele die Preise nun konstant bleiben werden. Also für diese Spiele. AC Origins ist ein Jahr alt und der Preis ist immer noch ordentlich. Was an der guten Resonanz, dem riesigen Inhalt und den ständigen Updates liegen dürfte.

Tomb Raider auf der anderen Seite fällt ziemlich schnell im Preis. Was an mehreren Faktoren liegt. Square Enix verschickt gerne zu viele Kopien. Die Reviews waren nicht gut genug. Es gibt viele große Namen in diesem Weihnachtsgeschäft. Es ist kein “Live Game” mit Events etc.

Spiele direkt zum Release kaufen war noch nie optimal. Das wird es auch nie sein, solange es einen Gebrauchtmarkt gibt. Und selbst dann wird es immer Sales geben.

Naja ein Spiel welches bei DER Grafik auf z. T. unter 25 Frames im docked Modus fällt. 20€ max gebraucht und 25-30€ neu. Mehr ist mir so ein technikdebakel nicht wert :wink: gibt dazu genug videos auf Youtube. Wenn nicht mal die eh scbon niedrigen 30fps gehalten werden können. LA Noir hat auch Framedrops, jenes hab ich aber um 19€ neu bei Amazon bekommen, vor 2 Wochen. 50-60€ hätte ich auch dafür nicht bezahlt. Technisch möglich ist es auf jeden Fall, die Bildwiederhohlrate auf Switch zu halten. Leider würde das mehr Arbeit bedeuten (gibt ein YT Video von Digital Foundry zu Mario Odyssey, wie Nintendo gecheatet hat, um die FPS zu halten). 30fps ist das minimum für meine Augen, aber bei dem Preis dann auch noch Framedrops zu ertragen, nein danke :wink:

Muss dir hier auch wieder recht geben: Ich versuche mit meinem Konsum grundsätzlich nicht nur die “günstigsten Preise” abzuräumen, sondern möchte auch bestimmen Spiele-Reihen und sogar manchen Hersteller “unter die Arme greifen” und kaufe z.B. zuletzt auch gerne mal wieder Sega-Games zum Start-Preis.

30 bis 40 Euro finde auch einen fairer Startpreis. Lustigerweise erscheinen auch jährlich immer wieder Games in dem Preissegment, für die ich sogar “mehr bezahlen” würde :smiley:

Am Ende muss man halt immer überlegen, zu welchen Preisen man sich ein Game holt oder nicht: Wer darauf wartet, bis sein “persönlicher Favorit” 20 Euro kostet, braucht sich dann auch nicht wundern, wenn von diesem Spiel später keine Fortsetzung produziert wird.

1 „Gefällt mir“

Also la noire ist auf meiner switch sehr ordentlich gelaufen. Wohlgemerkt im Handheld Mode. Deutliche framerateeinbrüche gab’s dann in den finalen Missionen des Spiels, aber weiss Gott nicht so schlimm wie zb ein gta3 auf der ps2 damals.

In other news: auf Steam wird der neue Lara croft zzt review-bombed, weil der Titel zzt im Sale ist und ein paar gekränkte Seelen raunzen mussten, weil sie sich das Spiel teuer im pre-order besorgt haben.

Habs nie im Handheld Mode probiert, aber selbst in der ersten Mission, bei der Verfolgung zufuß, dropt die Framerate auf unter 20fps. Also z. T. wie Zeitlupe. Kein wirkliches ruckeln, das game läuft eher in slowmotion gg. Im großen und ganzen ist das Spiel konstant bei 30fps, aber gerade bei Straßen - Raubmissionen, wo man Leute zufuß verfolgt, gehen die FPS extrem in die Knie. Aber für 19€ sehe ich darüber hinweg. Sollte jemals gta 5 erscheinen, hoffe ich, dass rockstar etwas besser optimiert. Generell laufen switch games im handheld mode oft flüssiger. Ist auch bei fortnite so.

Und bezüglich tomb raider, dies ist eins der wenigen Spiele, wo ich auch 100€ gezahlt hätte. Absolut fantastisches Game. Also die neuen Varianten. Mit dem klassischen tomb raider (hatte alle verfügbaren teile auf dreamcast), konnte ich mich nie anfreunden.

Also ich freue mich schon auf Tomb Raider und Forza Horizons 4, die ich mir jetzt um 35 Euro holen werde. Pokemon kaufe ich zum Release und RDR 2 werde ich mir holen, wenn Weihnachten vor der Tür steht oder wenn es wirklich so affengeil ist :smiley:

Und da kannst du schon dein Geld zücken :wink:

1 „Gefällt mir“

Bei Zelda habe ich eine Woche (3.3.-10.3.) fast nichts gegessen und musste es durchspielen. :smiley: Momentan habe ich eh bisschen zu viel oben, ich kaufe es vl. am SA :smiley:

1 „Gefällt mir“