Blade (Reboot)

Der zweifache Oscarpreisträger Mahershala Ali wird der neue Blade! Das gaben die Marvel Studios in ihrem Panel auf der San Diego Comic-Con bekannt. Der Vampirjäger Blade, selbst halb-Mensch-halb-Vampir, ein Daywalker, eroberte als erster Marvel-Held überhaupt vor bereits über 20 Jahren mit Erfolg die Kinos.

Einen genauen Kinotermin für Blade gibt es noch nicht.

1 Like

Die „Enthüllung“

Die Ankündigung freut mich natürlich sehr. Aber da wir es mit Disney zu tun haben kann es natürlich sein das die Härte der alten Filme nicht erreicht wird ?

Ja, abseits von den Netflix Serien waren alle MCU Inhalte nicht R-Rated. Gerade bei Blade bleibt zu hoffen das man dieses Gesetzt aufweichen wird, auch wenn der Film dann später nicht bei Disney+ sondern bei Hulu (Wo in Europa?) landen wird.

1 Like

Ich bezweifel es irgendwie ganz stark das das passieren wird.
Lass mich aber gern überraschen. Brauche aber auch ehrlich gesagt gar kein Reboot. Aber mal sehen was daraus wird.

1 Like

Ohne die Härte wäre es purer Schas.

2 Like

Na wenn du das sagst, …

Gibt durchaus auch eine jungendfreiere Version in MCU zu bringen. Kommt drauf an welche Stories man als Grundlage nimmt und wie man den Charakter anlegt. Aber ja eine Blade Netflix Serie wäre auch cool gewesen.

ganz genau. die blade-trilogy war einfach leiwand und bräuchte überhaupt keinen reboot.

und die soundtracks fand ich auch immer recht leiwand.

1 Like

Puh - die Szene mit der Blutdusche und dem Soundtrack aus Blade 1 will erstmal getoppt werden. Das war der absolute Wahnsinn!

6 Like

danke für den reminder… :heart:

1 Like

Habe ich zu Hause auf Vinyl! Vor ca. 20 Jahren gekauft meinSchatz

1 Like

Ja, ich sage das, ein jugendfreier Bladefilm wäre Müll.
Niemand braucht einen jugendfreien Blade. Blade IST NICHT jugendfrei.
Der Marvel Comic Conan, der heuer herauskam, ist auch blutig und nicht jugendfrei, und so gehört es sich auch, ist ja ned der grünalternative Kindergarten.

3 Like

Ein neuer Blade Film, wenn einem nichts mehr einfällt kommt sowas dabei raus. :rofl: Zumindest schlechter als die bisherigen kann er nicht werden, denn die waren alle schon mies.

1 Like

Ich wette das sie nicht mal an die Härte der damaligen TV Serie rankommen. :sweat_smile:

Na ja was soll ma da noch sagen traurig sind die Kino Zeiten halt geworden alles auf maximalen Gewinn ausgelegt und da muss man halt Familien ins Kino bekommen ohne ein tropfen Blut.

4 Like

Laut einen Interview mit Kevin Feige wird der Film in der 5. Phase des MCU also frühestens 2022 erscheinen.

Wuuuhuuu ganz genau mein Gedanke… vor allem lief bei mir der ost vom zweier im Auto auf und ab :clap::muscle:

Hmmm…wenn Blade jetzt jugendfrei werden sollte…besteht dann die Chance auf einen jugendfreien Judge Dredd?? :grin: Uah, bei dem Gedanken beutelts mich ab.

1 Like

Inzwischen entdecken die Studios aber (dank Deadpool) glücklicherweise, daß auch R-Rated durchaus erfolgreich sein kann. Gerade erst hat TimMiller auf dem ComicCon Panel ein R-Rated für Terminator DarkFate bestätigt. Und auch der letzte Halloween war äusserst blutig und wurde zum erfolgreichsten der Franchaise. Ich denke der Markt wird in Zukunft wieder breiter.

Allein das man das erwähnen muss find ich org. Ich mein, allein die Hintergrundstory ist imo nichts für Kinder! Egal ob da nun Blut spritzt oder nicht.

2 Like

Ist das jetzt eigentlich das erste Mal, dass ein Schauspieler, der schon einen wichtigeren Charakter in einem MCU-Ableger gespielt hat, danach einen anderen wichtigen Charakter (bzw. sogar die Titelrolle) in einem anderen MCU-Teil spielt? Mahershala Ali war ja Cottonmouth in Luke Cage, jetzt wird er Blade. Und auch wenn sie eher von den Filmen ignoriert wurden, hieß es ja doch regelmäßig, dass die Netflix-Serien Teil des MCU sind. Ich glaube zwar, es gab schon andere Fälle, wo jemand mehrere Rollen spielt, aber das waren eher kleinere Rollen. Oder überseh ich da jetzt schon was in den vielen, vielen Puzzleteilchen des MCUs?