Auf der Suche nach neuen Brettspiel

Da ich nächste Woche Geburtstag habe und meine Freundin meint das wir in nächster Zeit ja noch viel Zeit daheim verbringen soll ich mir ein (oder mehr) neue Brettspiele von ihr wünschen, da ich sonst eigentlich nichts will.
Mir würde ja was in die Richtung Tablettop interessieren, was allerdings auch halbwegs Einsteigerfreundlich ist.
Aktuell tendiere ich zu Zombicide oder Villen des Wahnsinns, was haltet ihr von den beiden Spielen bzw. welches wäre da euer Favorit?
Oder habt ihr andere Empfehlungen?

Zombicide hab ich nie gespielt, Villen des Wahnsinns nur die 1.0-Version (also ohne App). Mir gefällts gut, aber ich muss auch sagen, dass es schon eine gewisse Komplexität hat. In meiner Freundesrunde ist es leider nie wirklich so angenommen worden, drum verstaubt es eher.

Was hingegen gut angekommen ist und auf die Schiene passen würde, ist Betrayal at House on the Hill. Da find ich die Regeln recht simpel (auch wenn wir auch hier die englische 1.0 gespielt haben, die noch ein paar Schönheitsfehler hat, die angeblich in 2.0 ausgebessert worden sind - ich nehm mal an, die relativ neue deutsche Version basiert auf 2.0). Das witzige ist, dass man zuerst als Team ein altes Spukhaus erkundet, Räume aufdeckt, Gegenstände findet, etc. Erst im Laufe des Spiels verdichtet sich der Hinweis, dass mit dem Haus etwas nicht stimmt, und irgendwann passiert es dann - das Spiel ändert völlig die Richtung, ein Spuk bricht aus und meist wird einer der Party zum Verräter und muss gegen die anderen spielen. Das spannende ist, dass die Haunts sehr unterschiedlich sind und das Spiel dann auch asymetrisch wird - der Verräter weiß, was er tun muss, um das Spiel zu gewinnen, aber nicht, was die anderen tun müssen, um ihn zu schlagen. Das macht das Spiel doch recht abwechslunsgreich. Auch hier ist die Version 1.0 bei den Haunts nicht ganz perfekt, aber 2.0 soll es viel besser machen. Wir haben das mal so quasi einen ganzen Urlaub durchgespielt mit unserer Runde.

1 Like

Zombicide ist eines der größten Fehlkäufe in meiner Sammlung. Spielerisch mittelmäßig und sehr repetitiv mit keinem Tiefgang. Sehr chaotisch und viel von Zufall abhängig. Wie viele CMON Spiele ist es einfach nur erfolgreicht, weil die Backer bei Kickstarter mit Plasik zugemüllt werden. Black Plague soll etwas besser sein. Hab ich noch nicht gespielt. Zombicie Green Horde ist okay. Aber mehr auch nicht.

Von den beiden würde ich auf alle Fälle VdV nehmen. Das gefällt mir richtig gut. Es sollte dich jedoch nicht stören, dass es eine Appunterstützung hat und ohne App nicht spielbar ist. Man sollte auch genügend Zeit mitbringen, da die meisten Szenarien mehr als 3 Stunden dauern.

In Richtung Tabletop würde ich dir Sword & Sorcery empfehlen. Ist deutlich besser als Zombicide.

Falls ihr generell erst neu in Brettspiele eintaucht würde ich zunächst mal paar Spiele empfehlen, die modernes Brettspieldesign bieten und nicht zu teuer sind.

Auch wenn es wegen Corona vielleicht etwas makaber ist, würde ich jedem Brettspielneuling das Spiel Pandemie empfehlen. Und zwar das normale Grundspiel und nicht die Legacy Variante. Pandemie hat ein tolles Design und spielt sich mit 2, 3 und 4 Spielern hervorragend.

Super ist auch Grimoire des Wahnsinns oder Imperial Settlers.

Als reine Zweispielerspiele würde ich 7 Wonders Duel, Raptor und Lost Cities empfehlen.

1 Like

Als ich mag Zombicide ganz gern, zuviel Tiefgang gibt es nicht, aber schnelle und einfach Action.

Villen des Wahnsinn hab ich nie gespielt, aber das neue Herr der Ringe, Reise durch Mittelerde und das soll ja ähnlich sein. Hat mir nicht gefallen, da mir die App zu sehr im Vordergrund stand. Aber das ist Geschmacksache.

Und zu den angesprochenen Spielen mit modernem Brettspieldesign (wenig Glück, viel Planung) hier mal ein paar Empfehlungen bzw. was wir aktuell gern spielen (inkl. Tabletop):

locker und flockig

  • Flamme Rouge (kongeniales Fahrradrennspiel)
  • Bärenpark (nettesm kniffliges Legespiel)
  • Diceforge (Ressourcen craften und Würfel selber bauen)
  • Colt Express (Programmierspiel in dem ein Zug überfallen wird - sehr lustig)
  • Pandemie, die Heilung (leichterer Würfel Ableger von Pandemie)

heavy und lang

  • Star Wars Rebellion (DAS Star Wars Spiel, Rebellion gegen Imperium - einfach genial)
  • Descent (Richtung Tabletop - Dungeon Crawler, nutzt auch eine App)
  • Imperial Assault (siehe Descent nur mit Star Wars)
  • Dinosaur Island (man baut sich einen Dino park, komplex aber sehr schön)
  • Terraforming Mars (Karten getriebener Engine Builder, sehr leiwand - gibts auch als super App)
  • Scythe (Aufbau spiel, super Mechanismen)

klein aber fein

  • Port Royal
  • Machi Koro
  • Ganz schön clever

Bei Fragen einfach melden.

2 Like

Danke für eure Hilfe, ich hab mir jetzt mal Zombicide (Season 1, gefällt rein vom Lesen und Setting auch meiner Freundin), Talisman 4. Edition, Pandemie: Die Heilung und 7 Wonders Duel bestellt.
Blood Rage und Villen des Wahnsinns hätten auch einen sehr interessanten Eindruck gemacht, aber rein vom lesen ist für uns Zombicide eher was, mal schauen, ich bin schon gespannt.
Betrayal at House on the Hill hätte ich schon fast bestellt, das wird vielleicht fürn Herbst/Winter 2020 interessant wenn auch mal wieder Bekannte kommen dürfen, das Spiel macht nämlich einen tollen Eindruck.

1 Like

Zombicide könntest vorher auch ausprobieren, gibt eine sehr gute iOS App, spiel ich sehr gern. Dabei hab ich auch herausgefunden, dass ich zombicide Black Plague etwas bevorzuge, steh aber mehr auf Fantasy, sonst sind sich die Spiele sehr ähnlich.

Die restlichen Spiele sind super, wobei ich kein Talisman Fan bin.

Wenn du Nachschub brauchst einfach melden.

1 Like