Apple iPhone-Event (12.9.2018) 19 Uhr


#21

Bei den Preisen seh ich überhaupt keinen Grund von meinem SE umzusteigen… Sind mir noch dazu alle viel zu groß und zu teuer. 1600 Euro für die größte version mit 512 GB ist doch nicht normal für einen Alltagsgegenstand. Computer, okay… aber da gehen sie ja auch schon in Sphären wo man sich nur noch schreckt. Und die Weiterentwicklung der Geräte ist mir ehrlich gesagt jedes Jahr zu gering als dass ich da ein Musthave sehen würde.


#22

Ich bin iPhone Fan und solange es die Geldbörse zulässt werde ich mir auch ein iPhone kaufen. Ich würde aber nie einen Kredit (nichts anderes ist in meinen Augen ein Handy mit Vertrag) dafür aufnehmen.

Das ist bloß meine Meinung aber man sollte sich “nach der Decke strecken” den was ich ned hab, kann ich auch ned ausgeben.

Ich muss auch ned immer das neueste Model haben. Heuer hab ich mir das iPhone 7 gekauft und bin sehr zufrieden damit und das wird auch noch eine weile so bleiben.
Irgendwann wird das “normale iPhone X” soweit im Preis gesunken sein das es für mich attraktiv wird.
Solange komme ich mit dem 7er mehr als nur klar, Softwareseitig ist Apple sowieso Top, das in kürze erscheinende iOS 12 läuft ja sogar noch am 5S.


#23

Da dürften aber ziemlich viel keines haben… und auch keinen $$$$-TV usw. :wink: Dann lieber sich mit einem 60+ Euro-Vertrag rumquälen weil dann das Handy billiger/gratis ist.

Und ich bin auch ein Apple-Freund. Bei mir gibts überhaupt nix anderes (abgesehen von Raspberries), aber sie entwickeln sich leider im Moment an meinen Bedürfnissen vorbei – irgendwann werd ich wohl wieder nur im Büro an Macs arbeiten.


#24

Ja das finde ich auch nicht gut wenn jemand für dinge einen kredit aufnimmt. Letztens wieder beim mediamarkt mitbekommen wie sich ein junges paar nen 3000€ auf kredit genommen hat. Finde es krass wie sehr MM mitarbeiter ihre kredit produkte anbringen wollen, war bereits das zweite mal wo ich mitbekommen hab wie nem jungen paar ein teurer tv auf kredit angedreht wurde. Aber jeder wie er will.


#25

jetzt nur mal kurz angenommen ich verdiene 5K im Monat. Warum sollte ich 3K für den fernseher auf einen schlag ausgeben wenn ich - zum beispiel - auch die 0% finanzierung nehmen kann. da kostet mich der fernseher genau soviel wie wenn ich ihn sofort mitnehmen würde nur wurde mein konto nicht so stark belastet und ich könnte die sagen wir mal 2500 die ich mir für dieses monat gespart habe iwo investieren. wäre für mich zumindest die logische herangehensweise. wohlgemerkt: ich spreche hier nur von der 0% finanzierung


#26

Meistens ist es aber so das sich menschen dinge kaufen die sie sich eigentlich nicht leisten können. Dann gibt es da ne Raten zahlung, dort ein Teurer handy vertrag usw. Fertig sind die Privatkonkurs kunden für 2025


#27

ja schon, habe selbst ein iphone 8+ mit dem 50€ t-mobile tarif genommen. hab mir das aber genau durchgerechnet und das handy so kaufen und den billigsten vertrag oder wertkarte wäre ich sagen wir mal 100-200 € auf die 2 jahre billiger gekommen. bei 2 jahresvertrag war es mir dann die 8€ mehr pro monat wert mich einfach um nichts mehr sorgen machen zu müssen… weder telefonie noch daten im ausland… :slight_smile:


#28

Das ist doch völlig ok. 50€ finde ich ganz gut. Außerdem bleibt es jeden selbst überlassen. Ich bin ja selbst Apple fan und werde es auch bleiben. Würde ich die Genannten 5k im monat verdienen würde ich auch nicht so lange überlegen :wink:

Ich werd mir auch in 1 jahr oder so ein neues Iphone holen aber dann wohl eher ein 8er und kein XYZ um 1300€

Im Endeffekt gibt eh jeder sein geld aus für dinge die es ihm wert sind. Mir wird auch der ein oder andere nen vogel zeigen wenn ich sag ich hab mir nen teuren hund gekauft.

Wenn ich so darüber nachdenke ist das sowieso ein sinnloses thema, jeder muss für sich selbst entscheiden wieviel er für dinge bereit ist auszugeben. Der eine kauft sich ein Fahrrad um 3000€ und hat nen LCD TV um 400€ zuhause der andere hat nen Oled um 3000€ und kauft sich dafür ein 300€ fahrrad, reicht doch auch usw…


#29

Ich bleibe beim X, die Neuerungen von XS bzw. XS Max sind imho nur Modellpflege, die etwas bessere Kamera und der neue HDR Modus würden mir gefallen, aber dafür gib ich keine 1,2k aufwärts aus.
Das X selbst ist ein tolles Gerät, bin vom 6S umgestiegen und das war das lohnenswerteste Upgrade seit langem.
Zur Preisdiskussion, ich finde ich Preise mittlerweile stark übertrieben, ich hab mir das X auch nur geholt weil ich meinen A1 Vertrag schon seit 2 Jahre verlängern konnte und ich das X dadurch um 649€ bekam (das 6S hab ich um 250€ verkauft), also hab ich 400€ für das X bezahlt und das ist es imho wert.
Das teuerste Gerät das ich mir gekauft habe war damals das 6S 64GB und 849€, aber die jetzigen Preise mit 1,2-1,4k für das Non Spitzenmodell ist mir zuviel.
Generell finde ich die Preise bei Apple immer schlimmer, das Macbook Pro ist ja auch enorm gestiegen, meine Late 2013 hat damals 2699€ gekostet (war aber fast die Top Ausstattung bis auf die SSD, da hab ich die 512er und nicht die 1TB genommen), aber jetzt ist man bei den Macbooks ja auch gleich locker über 3k los.
Wenn sich das so weiterentwickelt, weiß ich nicht ob ich in den nächsten Jahren nicht auf irgendetwas anderes umsteige, obwohl ich mit Apple, iOS, MacOS mehr als zufrieden bin, aber irgendwann ist es halt für den Durchschnittsverdiener nicht mehr leistbar.


#30

solche meldungen finde ich ganz interessant. wenn man merkt, dass der apple-zauber an manchen stellen verloren geht.


#31

aja und auch eine sache, die gestern nicht erwähnt wurde: die ekg funktion der series4-watch ist exklusiv den modellen vorbehalten, die in den usa verkauft werden. eu-käufer zahlen vermutlich mehr und bekommen weniger.


#32

Das würde in der PK gesagt und auch das es mit einem Update nachgereicht wird sobald es eine Freigabe von den Behörden gibt.


#33

tatsächlich? ich hab nur mitbekommen, dass es grundsätzlich mal nachgereicht wird [also auch zu launch der s4 in den usa nicht verfügbar sein wird].

persönlich finde ich das nicht iO ein feature anzupreisen, obwohl eine weite verfügbarkeit gar nicht gegeben ist.


#34

Einfach nachschauen, wurde erwähnt. Es ist auch in der Uhr drin nur ist es ausserhalb der USA wesentlich komplexer so etwas freizugeben. Viele Länder, unterschiedliche Behörden und Gesetze usw.


#35

Dafür gibts doch die 80€ Tarife im Monat oder die Santander Bank :sweat_smile:

Bei Samsung drehen sie auch schon durch mit ihren Preisen das S10 soll auch schon über 1000€ kosten.

Solange es Leute gibt die sowas trotzdem kaufen wirds halt auch weiter nach oben gehen.

Ich kanns nicht verstehen aber jedem das seine.


#36

wird jetzt interessant zu beobachten sein, wie weit sie in diesem prozess sind:

wenn das feature außerhalb der usa erst mit der series 5 oder 6 flächendeckend zum einsatz kommt ist das recht schwach.


#37

ich finds für mich nicht das killer-feature.
der sturz-alarm ist auch „interessant“ - per default nur für über 65jährige aktiviert. ok, kein problem, ABER: scheinbar können sport(fahrrad)stürze gar nicht wirklich erkannt werden - das ist für mich eine enttäuschung.
aber gut, als potenzieller neueinsteiger kommt eigentlich eh nur das aktuellste modell in frage.


#38

ich nehme an, dass bei diesem sturz-feature es zu einem zusammenspiel von sensoren und ai-learning kommt. umso komplexer der vorgang [radfahren zb] umso schwerer ist es für watch-os zu erkennen, wenn jemand gestürzt ist. der “normale” sturz, weswegen wohl auch für user ab dem alter 65+, ist da vermutlich einfacher zu erkennen, weil eher sensorlastig gearbeitet wird. – ich weiß noch, dass meine großmutter auch so einen sensor, sah aus wie eine armbanduhr, um ihre hand trug. im falle eines sturzes, würde man angerufen werden. problem bei der geschichte war eher, dass sie das ding so und so oft vergessen hat zu tragen.