Alles rund um Microsoft (Surface Tablets, Surface Books & Laptops, Maus/Keyboards, Windows)

Wie bereits im Apple-Thread besprochen, wird es auch bei Microsoft bald eine Präsentation neuer Produkte geben. Am 2. Oktober um genau zu sein. 10am ET müsste 16 Uhr bei uns sein, wenn ich mich nicht irre.

Ich persönlich besitze noch keine Surface-Device, finde die Geräte aber mit jeder neuen Iteration immer attraktiver; es hat sich nur noch kein Kauf ergeben (Ausnahme unlängst: eine Surface Mobile Maus).

Live-Stream dürfte es geben, wird aber in den nächsten Wochen wohl noch genauer angekündigt.

3 Like

gerüchte um 15" surface laptop mit amd-ryzen chip:

Ich finde es mittlerweile wirklich schade das es keine Windows Mobile Devices gibt.
Da würde ich mittlerweile von Apple auf MS umsteigen.

1 Like

Dafür Android mit Microsoft Launcher.
Wenn mein Tablet mal kaputt ist , werde ich mir ein Surface Go anschauen :slight_smile:

Ich hätte halt gerne so ein gutes Gesamtkonzept wie bei Apple, Foto mit einen SurfacePhone, automatisch zb auf allen Surface/Windows Tablets, Notebooks, Rechnern, etc.
Mit Familienfreigabe, Musik und Co. das selbe.

Das könnte man sicher irgendwie mit OneDrive lösen.

1 Like

genau so war es bei den windows phones.

Irgendwie sicher, aber die Einfachheit zwischen MacOS und iOS (auch mit mehreren Devices und Usern) hält mich einfach (noch) bei Apple.

ich glaub, du machst hier ms schlechter, als sie sind. windows-phone hat vor einigen jahren schon geschossene fotos in die one-drive-cloud geladen; jetzt ähnlich mit office dokumenten etc.; bei desktop pcs und notebooks/tablets funktionierts. am handy hast halt die onedrive-app, weils kein windows phone mehr gibt.

2014 wurde ein surface mini in sprichwörtlich der letzten sekunde gecancellt. hier ein kleines overview was das tablet hätte sein können und warum es dann doch nicht auf den markt kam:

aja - und leaks zu den produkten von heute:

Ich war leider nicht zu hause und werde mich einlesen, dürfte aber recht spannend gewesen sein.

Alle Achtung, man kann Microsoft nicht vorwerfen das sie nichts neues probieren. da sind ein paar spannende Geräte dabei, freu mich auf die ersten Reviews.

Falls euch ein Gerät besonders interessiert können wir versuchen ob wir da auch ein SHOCK2 Review machen können und dann schauen wie gut es sich zum spielen, Comix Lesen usw. eignet.

2 Like

für mich als normalo am brauchbarsten - und somit interessantesten - ist schlichtweg der/das surface laptop, va weil jetzt ohne mini-dp, dafür mit usb-c (inkl dp1.4) und ohne der teppichoberfläche. leider aber für meinen geschmack zu teuer, wie schon auch die vorgänger. es sind mehr oder wenige schnörkellose laptops und sollten dementsprechend einsteiger-/studierendenfreundlich bepreist werden.

interessant find ich auch das surface neo und pro-x; ersteres weil hier einfach versucht wird das rad neu zu erinfden (aber im positiven sinne); foldable devices gab es schon, dual screen devices gab es schon, detachable keyboards gab es schon – aber hier hab ich das gefühl, dass mittels guter software-hardware-kombination etwas „neues“ rauskommen kann. ich persönlich war immer schon anhänger von neuen gadgets (zb nokia 7650 hat mich total fasziniert damals: gutes farbdisplay, schiebetastatur und kamera); werde das neo im auge behalten, wenngleich ich es mir wohl nicht leisten werde können.

das pro x ist aus einem anderen grund interessant: als ich noch zur htl ging bin ich auf apple aufmerksam geworden, damals noch mit motorola g3 & g4 [am ende kurz ibm’s g5] (risc) cpus. damals gabs noch den battle welches system hat die besseren chips. dann kam der wechsel auf intel, zu einem zeitpunkt als apple dabei war eine der beliebtesten marken der welt zu werden. also kein ungefährliches unterfangen, der userbasis vor den kopf zu stoßen. rosetta hat damals geholfen software auf intel prozessoren lauffähig zu machen. das pro x soll auf hardware level hier nachhelfen habe ich mitbekommen. ich bin schon sehr gespannt, wie ihnen das gelingen wird.

mein „wtf“ moment gestern abend hatte ich bei der präsentation der „earpods“ – die sehen ja grauenhaft aus. das teil, das aus dem ohr rausragt ist ja viel zu groß. so wirkt das ding zu klobig und teuer (249$).