Alle Punk-Variationen

#1

Ich fang mal pop-punkig an:

War gerade ein Vorschlag auf YouTube, fands irgendwie erfrischend; erinnert mich ein bisserl an jimmy eat world; lässt mich 10 jahre jünger fühlen und versprüht irgendwie frühlingshafte Stimmung

1 Like
#2

Erinnert mich auch irgendwie an die starken Jahre des Pop-Punks mit Sum41, Blink-182, Yellowcard, etc.

Beim Topicnamen kam mir irgendwie direkt das folgende Lied in den Sinn:

Ein Freund von mir war früher großer Fan der Terrorgruppe und hat mich dadurch auch irgendwie auf die Truppe gebracht. Umso mehr hat mich dann 2016 das oben verlinkte Lied gefreut, da mir K.I.Z. in den letzten Jahren auch immer sympathischer geworden sind. (Aber gut, das hat mit Punk per se natürlich nichts zu tun) :smiley:

1 Like
#3

Ganz klassisch die hier:

1 Like
#4

Dann etwas weiter zurück :wink: zu dem, was einmal die Vorlage für Punk werden sollte:

#5

Nicht mehr wirklich Punk, aber ein persönlicher Favorit meiner Wenigkeit:

#6

Sehr cooler thread.
Von meinem 19ten bis ca 25ten Lebensjahr lief zu 99% nur Deutschpunk in meinem cd player,heute läuft nur mehr vereinzelt zwecks der Erinnerung der eine oder andere track aber damals…huiii,und ich fand das auch noch richtig gut :joy:





Auweieieii,beim drüberhören bin ich schon wieder total reingekippt…war eine coole zeit mit sehr viel Alkohol verbunden :grin:

Einen muss ich noch

#7

tbh was mir unter deutschem punk untergekommen ist war mir zu politisch. bitte nicht falsch verstehen, bin definitiv kein unpolitischer mensch, aber ab einem gewissen grad verlieren sie mich da.

mir daugen da bis zu einem gewissen grad die skate-/pop-punker, weil sie mehr das lebensgefühl [des sonnigen kaliforniens] einfangen.

doch politisch, aber doch mir gefallen haben boysetsfire.

1 Like
#8

Da ist mir gleich dieses lied eingefallen,find ich spitze

#9

ja die guten alten zeiten – und wie schnell die jahre vorbei gezogen sind…

und ich glaub das war meine geheime hymne für meinen 30er:

1 Like
#10

Ich dachte mir fast das diese Musik wahrscheinlich niemanden gefällt :grinning:
Im nachhinein betrachtet finde ich auch das des ein bischen übertrieben ist aber damals musste es einfach nur duschn und krachen sonst war’s keine gute Musik wenn man mir damals ein Pink Floyd oder ein Jane album gab konnte ich einfach nicht verstehen wie man sich sowas anhören kann…hmm anscheinend jung und dumm😂

Wow,boysetfire kannte ich nur vom namen her…dieser track gefällt mir richtig gut :+1:

1 Like
#11

Pink floyd kannte ich auch nur aus glorifizierten erzählungen der alten und dem (für mich totgespielten) „another brick in the wall“. Zum glück hab ich mich da aber drüber getraut eines tages und mir die darkside besorgt und später die pulse doppel-cd, nicht wissend, dass es eine live-aufnahme war. Ich handhabe es inzw so, dass ich mir alle heiligen zeiten ein neues pf-album zu gemüte führe (zuletzt the final cut), nur net zu schnell hintereinander - man will es ja nicht übertreiben. :wink:

1 Like
#12

mit psychobilly werd ich wahrscheinlich auch alleine sein,hat mich aber auch lange zeit begleitet :smile:



#13

Da diese wunderbare wiener psychobilly band bald in graz spielt musste ich diese zwei spitzen acoustik nummern posten. Vielleicht clickts ja jemand :slightly_smiling_face:

1 Like
#14

Ich bin gerade aus Graz vom Betontod Konzert gekommen. Huiuiii die ham die Hütte abgerissen.
Die Vorband war eine wunderbare Newcomer punkband aus berlin. :+1::+1:

#15
1 Like
#16
1 Like
#17

Mann mann hab ich damals die Tauben gefeiert und dieser song ist einfach nur spitze :muscle:

1 Like