9. Asterix-Leserunde: "Asterix und die Normannen"

Wann wird gelesen? Von 18.9.17 bis 1.10.17 – Man kann aber natürlich gerne auch noch nach diesem Zeitraum im Topic weiterplaudern! :slight_smile:
Was wird gelesen? Der Band Asterix und die Normannen
Und dann? Dann könnt ihr hier einfach euren Senf dazu abgeben. In welcher Form auch immer. Was auch immer ihr dazu sagen wollt. Wann immer ihr im Lesezeitraum das Bedürfnis danach habt – egal ob ihr schon mit dem ganzen Band fertig seid, oder nach Seite 3 bereits unbedingt etwas loswerden wollt. Da mehrere Leute den Band in diesem Zeitraum lesen werden, kann man sich dann super austauschen.

Zum Shock2-Review Special von Thomas Mülbradt geht es hier:
http://mag.shock2.info/asterix-review-special-9-asterix-und-die-normannen/

Und damit ihr die zukünftigen Leserunden gut einplanen könnt, hier eine Übersicht für 2017. :relaxed:

1 „Gefällt mir“

Ich hab das Heft sicher zig-mal gelesen, aber im Detail kann ich mich kaum noch daran erinnern (ich sollte die alten Bände mal von meinen Eltern holen, die sie irgendwo gebunkert haben). ABER, warum ich mich hier jetzt einklinke: Grautvornix erinnert mich doch sofort an diese Asterix-Sonderhefte “Alea Jacta Est”, bei denen man als Grautvornix Abenteuer erlebt, bei denen man nicht nur per Würfel kämpfen muss, sondern auch eigene Entscheidungen treffen muss (im klassischen “tust du das, dann ließ bei Abschnitt XIV weiter”-Format). Dadurch ist mir Grautvornix sicher besser in Erinnerung geblieben als durch den Comic-Band, aus dem er eigentlich stammt … hat die sonst noch jemand gespielt?

(Und ja, ich weiß, gehört nicht ganz zu dem Band, aber dank der Figur für mich irgendwie schon)

2 „Gefällt mir“

Stimmt, wunderbare, quasi Solo-Rollenspiel-Serie!
@Jokus das wäre doch einmal eine coole “spiele die ich vermisse” Kolumne! hehe! :star_struck:

1 „Gefällt mir“

Hey, danke für die coole Info! Ich kenn diese Sonderhefte nämlich gar nicht. Hört sich aber spaßig an. :slight_smile:
Die ganz schnelle Googlerecherche lässt mich leider nicht drauf hoffen, sowas noch zu bekommen.
Aber eine Kolumne drüber wär auf jeden Fall lesenswert!

Definitiv spaßig! Ich mochte diese “Choose your own Adventure”-Geschichten (jetzt ist mir endlich der Name dieser Art von Büchern wieder eingefallen) immer schon gerne - und die Alea Jacta Est-Bände waren die Geschichten, mit denen es für mich losging (später gabs dann natürlich Bücher und die DSA-Soloabenteuer …). Insofern haben die Bände einen ganz besonderen Platz in meinen Erinnerungen. Ich fand auch Grautvornix die optimale Figur dafür - er war nicht so stark definiert wie andere, bzw. war bei ihm nach Asterix und die Normannen klar, dass er sich weiterentwickeln wird - da passt es dann schon, ihn mit Eigenschaftswerten auszustatten und ins Abenteuer zu schicken. Mit Asterix (der alle Probleme lösen können muss) und Obelix (welchen Kampf sollte er NICHT gewinnen?) wäre das wohl nicht gegangen.

@Verfügbarkeit: Angeblich bekommt man die Bände ganz gut auf Ebay - ich seh momentan ein Gesamtangebot, aber das wird natürlich kommen und gehen.

@Spiele, die ich vermisse: Ich hab mich schon manchmal gefragt, ob ich die Serie auf andere Medien als Videospiele ausweite … aber mal sehen. Momentan seh ich das eher nicht passieren. Wobei, vielleicht mal als Special. Aber mit einer Ausweitung müsste ich Brettspiele auch noch reinnehmen, und dann wirds völlig irre :wink:

1 „Gefällt mir“

Hab mir gerade den Band gekauft, bin diesmal fix mit dabei!

mir ist gerade aufgefallen das ich den Film Asterix und die Wikinger noch nie gesehen habe?

So ich geh aber erst mal den 9. Asterix Band lesen :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

@Jokus Ach, am Irrsinn solls nicht scheitern. Dann kommt zu “Spiele, die ich vermisse” eben noch “Spiele, die ich vermisse – Unplugged” dazu. So würden sich alle auskennen und du kannst dich austoben. :wink:

@balthasar Fein, dass du dabei bist! :slight_smile: Ich kenn zwar den Film, hab aber das Album dazu nie gelesen. Bin also schon gespannt, wie sehr sich die ähneln.

Also ich bin jetzt erst ca. bei der Hälfte. Aber die rste Seite fand ich ja schon unglaublich gut! Der Name des Postmanns ist super. Genauso die Steintafeln und dass sie “gravieren” statt “schreiben”. Einfach toll. :smile:

Das Dorf kommt mir hier wirklich groß vor! Und sehr bevölkert.

Sagt mal, ist euch eigentlich schon aufgefallen, dass Asterix ständig kehrt? Irgendwie haben die anderen Dorfbewohner auch alle bestimmte Aufgaben, nur er nicht. Daher meine kühne Theorie: Ist er vielleicht der Straßenkehrer des Dorfs? :thinking:

Und sind eigentlich alle gallischen Hunde weiß? Weil der Hund auf dem Panel mit Grautvornix’ Ankunft ist nicht Idefix.

Das ist mir auch gleich aufgefallen. Jede Menge Wortspiele, vor allem zu Beginn des Bandes. Gut fand ich auch wie Asterix bei Majestix nachfragt ob im Brief etwas “gravierendes” steht :smiley:

Das könnte seinen Namen erklären. Asterix, da er immer einen Besen, welcher ja aus einem Ast gefertigt wird, in der Hand hat. :joy:

2 „Gefällt mir“

Apropos Wortwitze: Der Running Gag mit den Namen der Normannen, die sich ständig angesprochen fühlen, hat mich auch echt gut amüsiert. :joy:

Schön, dass auch Idefix mehr Aufmerksamkeit bekommt. Dass ers nicht mag, wenn Bäume gefällt werden, fand ich immer sehr liebenswert.

Im Film haben sie dem Chef auch noch eine Tochter dazugedichtet und Grautvornix landet tatsächlich im Land der Normannen – Erinner ich mich da richtig, oder bring ich was durcheinander?

hui bin leider erst jetzt zum lesen gekommen:

Der Band ist für mich ein würdiger Nachfolger für die “Briten”. Diesmal gibt es zwei gleich Hauptstränge der Geschichte. Ein verweichlichter Stadtbubi aus Lutetia soll im Dorf zum harten Mann gemacht werden. Und just in dem Moment beschließen die Normannen eine Invasion Galliens. Sie suchen eine legendäre Methode, Flügel zu erhalten, und sie meinen keine überteuerten Energiedrink. Dazwischen machen die Römer alles schön bürokratisch in dreifacher Ausfertigung. Für den Höhepunkt bedarf es des Städters Grautvornix, des Dorfbarden und unsrer zwei Helden. Und alle sind glücklich - bis auf die Piraten.

Bei den gallischen und normannischen Namen durfte sich Übersetzerin Penndorf richtig schön austoben. Auch sonst ist es ein witziges Heft. Etwa, wie Grautvornix öffentlich vor den Normannen warnen will und doch nur das Gegenteil bewirkt: alle drängeln sich darum, mitprügeln zu dürfen. Ein Top Asterix Band für mich!

2 „Gefällt mir“

Hehe, ja das war auch sehr amüsant!
Bin auch der Meinung, dass der Band zu den besseren gehört. :slight_smile: