21. Asterix-Leserunde: "Asterix auf Korsika"

#1

Nachdem im Oktober ein neues Asterix-Album erscheint (Asterix feiert 2019 seinen 60. Geburtstag: Erste Details, Termin & Bilder zum neuen Album - SHOCK2), lasse ich die Leserunde hier wieder aus dem Winterschlaf erwachen! :partying_face:

Ganz ehrlich … ich hab mittlerweile schon zwei Bände gelesen und einfach vergessen, hier ein Topic dafür zu erstellen. :see_no_evil: Offline-Leben und so. Aber ich gelobe Besserung und starte, motiviert vom Frühlingserwachen hier in Österreich, ab sofort wieder mit den Leserunden-Topics.
Werde mir ab “Die große Überfahrt” auch wieder einen regelmäßigen Zeitplan zurechtlegen und dann im entsprechenden Topic veröffentlichen, falls wieder jemand zeitgleich lesen möchte. :slight_smile:

Also, hier soll es nun um “Asterix auf Korsika” gehen. Einem Album, das mir wirklich wahnsinnig viel Spaß bereitet hat! Es ist jetzt schon wieder eine Weile her, dass ich es gelesen habe. Aber ich hab es als totales Highlight in Erinnerung. Wenn es nicht mein bisher liebstes Album war, dann kommt es jedenfalls unter die top 3! Ich hab mich beim Lesen so sehr amüsiert.
Ob die alten Typen auf der Bank, die Langsamkeit der Korsen (der Gag mit der Straße amüsiert mich heut noch, wenn ich dran denk! :joy: ), die stoischen Frauen … herrlich! Interessant fand ich auch, dass es erstmals eine entschuldigende Einleitung am Anfang des Albums gibt, obwohl in der Serie wirklich schon so manches Völkchen aufs Korn genommen wurde.

Sind andere auch so begeistert von diesem Band, oder liegts an mir? :stuck_out_tongue_winking_eye:

Hier geht es zum dazugehörigen Shock2-Special von Thomas Mülbradt:

2 Likes

#2

cool das du weiter machst :slight_smile:

Also ich bin ganz bei dir! Der Band Asterix auf Korsika ist definitiv einer der besten der ganzen Asterix-Reihe! Mit der gewohnt liebevollen Art wurde hier versucht das “Wesen” der Korsen und den ihrer Insel einzufangen und natürlich auch durch den Kakao zu ziehen. Ihre Rachsucht, ihre Widerspenstigkeit, aber auch ihre Gastfreundschaft und ihre kulinarischen Errungenschaften sind zum Beispiel ausgiebig Thema. In meinet Schulzeit war der Erkennungsruf im dichten Wald der Insel “Oink! Oink!” langezeit bei jeden Ausflug mit dabei!

Och so ein schöner Comic-Band!

1 Like

#3

Ich find das voll witzig, dass einige Gags aus den Asterix-Alben wohl echt regelmäßig im echten Leben zitiert wurden. :smiley: @Jokus hat ja auch schon solche Beispiele genannt.

0 Likes