14. Asterix-Leserunde: "Asterix und der Kupferkessel"


#1

Danke @apfelsaft fürs Nachfragen, wann es denn mit der Leserunde weiterginge. Sonst hätte ich drauf vergessen. Dabei eignet sich der Start dieser Woche wunderbar dafür. Also hier ist sie. :slight_smile:

Wann wird gelesen? Von 8.1.18 bis 28.1.18 – Man kann aber natürlich gerne auch noch nach diesem Zeitraum im Topic weiterplaudern! :slight_smile:
Was wird gelesen? Der Band Asterix und der Kupferkessel
Und dann? Dann könnt ihr hier einfach euren Senf dazu abgeben. In welcher Form auch immer. Was auch immer ihr dazu sagen wollt. Wann immer ihr im Lesezeitraum das Bedürfnis danach habt – egal ob ihr schon mit dem ganzen Band fertig seid, oder nach Seite 3 bereits unbedingt etwas loswerden wollt. Da mehrere Leute den Band in diesem Zeitraum lesen werden, kann man sich dann super austauschen.

Zum Shock2-Review Special von Thomas Mülbradt geht es hier:

Ich wünsch uns allen wiedr viel Spaß beim Lesen und Plaudern. :slight_smile:
Und so würde der Plan bis zum Sommer aussehen:


#2

Wow, dieser Band ist ja wahnsinnig detailreich! Hab grad erst angefangen, aber das zieht sich bis jetzt über jede Seite.


#3

Ich hab ihn jetzt nicht wieder gelesen, aber ich hab fantastische Erinnerungen an den Band - von denen, die wir zuhause hatten (und das waren bei weitem nicht alle), war er wohl derjenige, den ich am meisten mochte. Ich fand die Geschichte, dass Asterix aus der Dorfgemeinschaft ausgeschlossen wurde und nur noch Obelix und Idefix hatte, die sich ihm allerdings ohne Zögern anschlossen, sehr berührend. Doch trotz dieses eher sentimentalen Rahmens bleiben die Gags und kurzen Episoden nicht aus, sodass das kein Tragik-Band wird.

Und insbesondere “Orgien! Wir wollen Orgien” - “Du hast ein Orgien vergessen, Schätzchen” ist zum geflügelten Wort in meinem Freundeskreis mutiert und gehört zu den Top-Asterix-Zitaten in meinem Umfeld - aber keine Ahnung, wieso eigentlich, das kommt immer wieder mal von selbst auf (ganz ohne Orgien - vermutlich liegts an meinem Schauspieler-Umfeld :wink: )


#4

Ha, und wieder reiht sich ein neuer Band in meine Asterix-Favoriten ein. ^^

Stimmt, @Jokus, die Sache mit der Verbannung ist echt mal eine Abwechslung. Wo Asterix ja sonst immer der Dorfliebling ist. :slight_smile:
Und die Orgien sind mir auch gleich belustigend aufgefallen. :joy:

Sehr nett fand ich auch die Szene, in der Obelix die Idee hat, ihre Geschichten zu verkaufen. :wink: Und die Sprechblasen des Steuereintreibers! Außerdem ist der Band durchgehend wirklich schön und detailreich gezeichnet. Mein einziger Kritikpunkt wäre die Auflösung am Ende. Das Argument, das Asterix darauf bringt, ist echt ein wenig merkwürdig, wenn man bedenkt, wie viel Zeit da schon vergangen sein muss. Aber egal. Der Rest hat mir echt gut gefallen. Auch, dass es einen guten roten Faden gibt und es auf mich weniger wie eine Gag-Aneinanderreihung gewirkt hat.


#5

Ich habe gestern angefangen und kann verstehen, dass der Band zu euren Favoriten zählt. Ich bin noch nicht sehr weit aber wie die Piraten in die Geschichte eingebunden wurden finde ich schon mal großartig :rofl:

Mal was anderes: Wo besorgt ihr euch eigentlich die Asterix Bände? Ich habe die bisher in der Leserunde behandelten Bände immer bei Rebuy bestellt, wo sie in etwa für die Hälfte des Neubpreises zu haben sind, aber hatte da aber mehrfach das Problem, dass sie mir die broschierte Ausgabe gesendet haben obwohl ich die gebundene Ausgabe bestellt habe. Da ich keine Lust mehr habe mich immer wieder mit deren Support auseinanderzusetzen suche ich nach einer anderen Bezugsquelle. Jeden Band zum Neupreis zu kaufen ist mir bei 12€ pro Ausgabe für das relativ kurze Lesevergnügen ein bisschen zu teuer. Deshalb würde ich mich über Tipps freuen.


#6

Also ich hab mir die meisten aus den Büchereien Wien ausgeborgt. Die Asterix-Alben gibt es in jeder ihrer Zweigstellen, bei denen ich bisher nachgeschaut habe. Ich glaub, ich werd mir dann am Ende vielleicht meine Lieblinge aus der Reihe auch zulegen. Aber ich hab mich bei der Leserunde aus Kostengründen und vor allem auch Platzmangel mal für die Bücherei entschieden. :slight_smile:


#7

Ich habe es vor ein paar Tagen fertig gelesen und war sehr zufrieden damit. Am Anfang dachte ich, ich würde das Ende schon vorhersehen, was größtenteils auch der Fall war, aber es gab dann doch noch eine kleine Überraschung.

Die beste Stelle gab es mMn gleich zu Beginn der Geschichte, als Obelix vorschlug die Abenteuer die sie erleben aufzuschreiben und es “Die Abenteuer von Obelix dem Gallier” zu nennen. :laughing: