1. Asterix-Leserunde: "Asterix der Gallier"


#21

Nicht ganz korrekt. Siehe mein Post. :wink:

PS: Das erste Asterix-Album erschien im Dezember 1968 in Deutschland. Und zwar genau am 16. Dezember.


#22

Frechheit :wink:

Da war das Album nicht ganz so gut recherchiert wie du. Wobei 1988, durch fehlendes Internet, war Informationsbeschaffung wohl noch schwieriger.

Der zweite Teil mit Pilote stimmte immerhin.

Und ja, ich kann mich erinnern. Neben Robin aus dem Wald freute ich mich immer wenn ein Asterix Album im Yps Heft erschien :slight_smile:


#23

Wobei selbst 1988 Ehapa das mit den MV Comix selbst hätte wissen müssen. Immerhin erschienen die im eigenen Verlag.


#24

Freu mich auch schon sehr auf das Hündchen von Obelix. Bin ja bekennender Tierfanatiker und selbst Hundehalter, der sein animalisches Familienmitglied über alles liebt.

Zur “Frauenproblematik” möchte ich noch etwas einwerfen: Ich glaub ja auch, dass in den 1960er-Jahren noch nicht derart an Gleichberechtigung gearbeitet wurde, wie heutzutage.
Trotzdem, ich schreibe selbst auch Theaterstücke und Kabarettprogramme, Bücher und Hörspiele. Und ich schreibe da nur rein, was - meines Erachtens - rein muss.

Benötigt also eine Geschichte keine Frau, schreib ich da auch keine rein, bloß um die Quote zu erfüllen. Ich halte das für ausgemachten Unfug.

Wenn ich ein Stück schreibe - Hausnummer - über zwei Freundinnen, die sich in einer Sinneskrise ihr Leben und ihre Beziehung zueinander befinden, und das Stück erfordert nicht zwingend eine männliche Rolle, würde ich mir die auch sparen. Darüber würd sich dann auch keiner mokkieren.


#25

Auf Idefix kannst du aber noch eine Weile warten… :wink:


#26

Da stimm ich dir voll zu. Aber spätestens beim Tanz hätt ich persönlich Frauen als recht natürlich empfunden, grad auch in klassischen Rollen. Aber egal. Ich will da jetzt auch kein großes Ding draus machen. Es hat mich nicht aufgeregt oder so, sondern ist mir nur aufgefallen.

Waaas? Ne geh. :frowning:

Bei den Änderungen find ich die von S.15, S.18 und S. 45 besonders spannend. Wie kann man denn einen Text bitte so vollkommen umändern? O.o


#27

Ja, Ella, das wirkt schon etwas seltsam die Sache, dass Frauen bei den Galliern offenbar nicht mitfeiern durften.

Aber egal, auch bei Asterix werden sie eingeführt und nehmen teils schwer tragende Rollen ein. Man denke nur an Phalballa oder Gutemine.


#28

Idefix taucht erstmals in Tour de France auf. Und wenn ihr meiner chronologischen Liste folgt, wäre das ab Ende Juli der Fall.


#29

Gibts eigentlich ein Community-Mitglied, das noch am Lesen ist? :slight_smile:
Falls niemand die 2 Wochen nutzen will, wärs natürlich auch denkbar, die Lesezeit auf eine Woche zu beschränken.


#30

Würde es erstmal bei 2 Wochen belassen, vor allem bei den ersten Bänden… wir pushen heute Abend nochmal den Aufruf zum lesen :slight_smile:


#31

Wenn ich mir Seite 6 so ansehen, könnte bei dem Panel als Asterix auf Obelix trifft, eine weibliche Gestalt im Hintergrund vorbei marschieren (mit einem Krug auf dem Kopf) :slight_smile:


#32

Ha! Tatsächlich! :smiley:
Hast dus noch mal durchgeschaut?


#33

9 Seiten weiter schüttet eine Frau auch Wasser aus dem Fenster auf einen davor schlafenden Gallier. :wink:

Mich würde aber mal interessieren, ob euch etwas an den Zeichnungen auffällt?


#34

Ja, diese und die am Panel mit dem Gallier am Pferd sind mir eben schon vorher aufgefallen.

Zu den Zeichnungen: Hm. Ich hab ja oben schon beschrieben, dass der Stil der Figuren sich innerhalb des Bandes recht oft und stark verändert. Sollte uns da etwa noch etwas auffallen? :slight_smile:


#35

Ja :slight_smile:

Auch die Frau auf Seite 15 ist mir aufgefallen, aber die hattest du auch schon erwähnt gehabt.
Trotzdem spannend wie wenig das “schwache” Geschlecht im ersten Band auftritt. Bin gespannt ob sich das in Band 2 ändern wird.

Je mehr man sich auseinandersetzt, desto mehr Kleinigkeiten fallen einem auf. Finde ich cool :wink:


#36

Bevor dann morgen der nächste Band an der Reihe ist, möchte ich hier noch die letzte, wie Ella im Thread zum nächsten Band schon anmerkte, hochgeheime Zusatzinfo zu diesem Band preisgeben.

Wie bereits erwähnt wurde Asterix der Gallier zuerst als Fortsetzungsgeschichte in der französischen Jugendzeitschrift Pilote veröffentlicht.
Als es dann darum ging, den Band bei Dargaud gesammelt zu veröffentlichen fehlten einige der Originalseiten, bzw der Originalpanels. Eine Reproduktion aus den bei Pilote veröffentlichten Seiten war aufgrund der Qualität nicht möglich. Albert war schon mit den nächsten Abenteuern beschäftigt, sodass Alberts Bruder Marcel die Aufgabe zufiel die fehlenden Seiten und Panels neu zu zeichnen. Daher gibt es in dem ersten Band auch qualitativ so große Unterschiede im Artwork. Einzig die alten Pilote-Erstausgaben weisen noch das vollständige von Albert Uderzo geschaffene Artwork auf.

Ihr habt es bemerkt. :wink:


#37

:astonished: Wow, das ist ja wirklich hochinteressant! Weißt du zufällig auch, welche von Albert und welche von seinem Bruder sind? Also nur ein Beispiel vielleicht – Ich erwarte mir da keine ganze Panel-Auflistung. :smiley:
Hängt das vielleicht auch irgendwie mit der Nummerierung der Seiten zusammen, die man unten im Eck immer sieht? Manche Seiten haben nämlich eine gemeinsame Nummer und manche für jede Halbseite eine (also z.B. gibt es 4.A und 4.B aber dann nur 5) .


#38

Die Halbseiten haben nichts damit zu tun. Das war damals eine übliche Aufteilung die mit dem urpsrünglichen Zeitungsstripformat zusammenhing und sich sehr lange gehalten hat. In den ersten Alben werdet ihr auch keine ganzseitigen Panels vorfinden. Erst ab Band 3 brach Uderzo mit dieser Tradition und legte auch Panels über die Mittellinie der Seite hinweg an. Wobei es bei Band 2 noch eine Besonderheit gibt, von der ich jetzt aber nicht sicher weiß, ob ich die im Special bereits angegeben habe.

Was die Unterscheidungsmerkmale betrifft gibt es zwar Hinweise, die aber nicht sicher belegt sind. Dahüllen sich auch Uderzo und Dargaud in Schweigen. Es gibt allerdings auf einigen Seiten kurze Kennungen (3.60, 4.60, 5.60) die angeblich ein Merkmal für nachgezeichnete Seiten sein sollen. Aber wie gesagt, ohne Gewähr.
Hier mal drei Beispiele …