Whisky/Whiskey


#281

Zu Monkey Shoulder würde ich sagen trinkbar. Persönlich würde ich ihn aber nicht mehr kaufen. Ich habe festgestellt, dass mir NAS generell nicht zusagt. Von den NAS die ich bislang hatte wäre dieser jedoch in den Top 5.

10 oder 12 jährige sind in Ordnung. Bei 18 jährigen haben mir bislang alle geschmeckt. Ist aber natürlich eine andere Preiskategorie.


#282

Stimme ich dir zu, der Monkey Shoulder ist in anbetracht der kommenden Feiertage, ein idealer Gäste Whisky für Leute die davon wenig Ahnung haben. Abgesehen vom tollen Käfig, macht die Flasche ansich mit den drei Affen drauf optisch was her. Geschmacklich wird man nicht überfordert und man kann den Leuten beim trinken noch ne coole Story über den Whisky erzählen und warum der überhaupt Monkey Shoulder heisst.


#283

Du meinst die Story mit den drei magischen Affen, die jahrelang Whiskey aus den Kellern schottischer Adeliger geschaufelt haben, bis sie eine “Whiskey Schulter” bekommen haben (pendant zum Tennis Arm)? :wink:

Aber wenn du weder ahnungsloser Gast noch Whiskey Profi bist, wie denkst du wäre der Whiskey da zu bewerten? Gerne in Anbetracht seines Preisbereichs.

Sind übrigens heute alle angekommen :slight_smile: und BUM das Kamiki sieht unglaublich schön aus! Bin auf den Geschmack gespannt (hoffe es enttäuscht mich nicht wie das Nikka from the Barrell)


#284

was hat dich daran enttäuscht?

Ich weiß, dass du jetzt mehr das getrofte lieber hast, aber das bekommst du beim japanischen Whisky eigentlich nicht (könnte mich jetzt nicht an einen getroften Whisky aus Japan erinnern)


#285

Danke, so informiert bin ich aber auch, dass es außerhalb Schottlands praktisch keine getorften gibt.

Der Geschmack war nicht wirklich vorhanden, ich habe lediglich das Brennen vernommen,
aber fairerweise weise ich nochmal drauf hin, ich hab hier im Thread auch schon einmal angemerkt, dass ich seit etwa 1 Jahr weniger schmecken kann, weil ich über 2 Monate krank war und das meine Geschmacksnerven mitgenommen hat (leider!!)

Trotz allem hat Nikka damals einfach nur gebrannt und sonst so gut wie keinen Geschmack gehabt, da finde ich den Aberfeldy 12y deutlich besser und sogar günstiger. (JAJA eh scho wissen, wegen Importkosten und so)


#286

Verstehe. Das mit dem brennen stimmt, er hat aber auch 50 Volumenprozent und bei der Höhe hab ich eigentlich kein Problem zu verdünnen (auch wenn ich jetzt gleich eine drauf bekomme, aber ich möchte auch was schmecken und nicht raten, was unter dem Alkohol für Aromen versteckt sind).


#287

Weder Profi noch Anfänger da würde ich sagen, ideal für den sogenannten Daily Dram, mild, angenehm nicht übertrieben süss, perfekt für Abende wo man weder auf ne Rauchgranate noch auf eine Sherrybombe Lust hat, sondern auf was leicht zugängliches ohne Schnick Schnack zum Gusta stillen. Den gibt es abgesehen von der Edition oben um 22 bis 25 im Netz, absolut zu empfehlen und einfach wertiger, als die Standards die der Supermarkt sonst so hergibt. Um 30 Euro jedoch wie es ihn beim Merkur in der normalen Version gibt würde ich dir 100 andere aufzählen die du dir um das Geld kaufen kannst und dann halt doch Single Malts sind.

Würde dem guten Stück 7 von 10 Preis|Leistung geben, ohne dem Käfig hätte ich mir aber aktuell wohl was anderes gekauft, dachte nicht das der so schnell na EU kommt in der Variante.

Monkey Shoulder ist ein Blend aus Whisky von Balvenie, Glenfiddich und Kininvie, deshalb der Name ‘Triple Malt’.
Im Unterschied zu herkömmlichen Mischungen, besteht Monkey Shoulder aus 100% Malt Whisky. Also kein Zusatz von industriellen Grain, somit für mich definitiv eine wertigere und interessante Alternative zu JW, JD, JB und Co.


#288

So heute ausgepackt. Einer wird am Abend verkostet.

Demnächst bei mir:

Glen Farclas 8,10,12 und 15 sowie Heritage und 105 Cask Strength. Juhu


#289

Neu aus Prag mitgenommen.


#290

Samstag 15. Juni 2019
PRIVATE WHISKY-VERKOSTUNG

Location: Nähe St.Pölten / 45 Minuten von Wien
Preis: 35,- Euro inklusive Essen, 10 Whiskies zum verkosten, Gastgeschenk und einer Mappe mit allen Infos rund um die edlen Tropfen vor Ort.

Sommerfest/Grillfest im Rahmen meiner Privaten Whisky Verkostung.

Anmeldung ab 31.3.2019 möglich, danach bekommt man eine offizielle Einladung in schönem Design mit allen Infos bezüglich der Verkostung.

Würde mich freuen den ein oder anderen aus der Shock2 Community begrüßen zu dürfen.

Weitere Infos und welche Whiskys es geben wird, folgt in den nächsten Wochen.


#291

Heiliger Whisky Weihnachts Gott, da weiss man dann, dass man die richtige Frau geheiratet hat:

Signatory Vintage TORMORE 29 Years Old Cask Strength Collection 1988 45,8% 0,7 l in Tinbox

Selbst gegönnt:

Screenshot_20181225-082115


#292

Original Fotos folgen selbstverständlich sobald alles da ist und ausgepackt ist.


#293

Den Tormore sollte ich mir direkt als Gag kaufen, Geburtjahr ist ja dann schon irgendwie cool. Nur altert er in der Flasche nicht mehr und ich…:disappointed_relieved::smirk:


#294

Jap mit dem Jahrgang auch mein Gedanke, wenn alles glatt läuft bekomme ich den A.D Rattray Tormore 18 wieder aus DE um einen guten Preis. Wäre toll, bester Whisky den ich bis Dat getrunken habe.


#295

YYYEEEEESSSSS

017121973377_m

Bei whiskystars.de bekommen, toller netter Service. Geiler Whisky, selten und zu einem tollen Preis.


#296

Ich hab jetzt einen Ledaig 18 zu Weihnachten bekommen. Der wird echt für einen schönen Moment aufgehoben.


#297

Ich liebe Ledaig, toller Geschmack, fantastische Nase. Muss ich mir auch noch holen. Die Potstill Edition und der 10er sind leer :frowning:


#298

so heute endlich mir einen Japaner geholt bin schon sehr gespann0t :slight_smile:

bild


#299

Super👍
Den will ich auch noch.

Sag bescheid sobald du ihn gekostet hast.


#300

Ich persönlich find ihn zu stark und zu wenig akzentuiert, nikka macht genialen whisky, aber der ist halt irgendwie nur mittelklasse. Beim wein und co gibts um 20€ aufpreis einen coffey malt, der ist deutlich besser.