Dune - Neuadaption von Dennis Villeneuve


#1

Arrival und Blade Runner 2049 Regisseur plant anscheinend eine Neuverfilmung von Frank Herbert’s SciFi Klassiker ‘Dune’.

Als großer Fan der Bücher finde ich den Star Wars Vergleich ziemlich unglücklich, aber wenn er besser werden sollte als die David Lynch Verfilmung würde ich mich damit sofort anfreunden. Und Villeneuve hat ja bereits hinlänglich bewiesen, dass er SciFi kann. Die TV Verfilmungen waren - meiner Meinung nach - einfach nur schrecklich. Hoffentlich verschwindet die Absicht nicht in der Hollywood Maschinerie und wird tatsächlich umgesetzt.

Es gibt übrigens einen exzellenten Dokumentarfilm über das gescheiterte Dune Projekt von Regisseur und Multi-Talent Alejandro Jodorowsky aus dem Jahr 2013, “Jodorowsky’s Dune”. Sollte die irgend wann mal irgendwo laufen, würde ich eine absolute Empfehlung aussprechen.


#2

Star Wars im Zshg. mit Dune zu nennen erscheint mir sogar als gefährliche Drohung. :man_facepalming:
Dune war schon immer LICHTJAHRE weg vom Simplicissimus von Lucas, alleine über die Bene Gesserit und die Sardaukar ließe sich soo viel diskutieren.


#3

Dass Villeneuve diese Verfilmung machen soll, war ja schon länger zu hören. Aber da es im Laufe der letzten Jahre schon öfter hieß, dass Dune jetzt mal wieder verfilmt wird und das im Sand verlief, freu ich mich erst, wenn die wirklich zu drehen beginnen …


#4

https://theplaylist.net/denis-villeneuve-two-dune-films-20180309/


#5

Finde ich richtig geil - ich bin ja ein Verfechter von Lynchs genialer Vision, als Film war der für 1984 einfach nur verdammt großartig gemacht (die Kamera alleine ist den Film schon wert!). Nur, storymäßig soll er ja schrecklich sein - hab den Roman immer noch nicht gelesen, das heißt, ich kenne nur den Lynch-Film und liebe ihn für das, was er ist. Eine Neuverfilmung werd ich mir gerne ansehen, wobei am besten ja eh die nie gefilmte Jodorowsky-Version gewesen wäre <3


#6

Ich habe die Romanreihe zuerst gelesen und war/bin Lynch Fan. Szenisch ist die Lynch Version ja teilweise nicht schlecht, sogar recht gut, die Faszination des Buches kann er aber leider nicht ansatzweise erreichen. Die grottenschlechten TV Filme steckt er aber leicht in die Tasche.

Gib den Büchern eine Chance. Band 1 ist ein richtiger page turner, Band 2 als direkte Fortsetzung sehr düster und deprimierend. Ab Band 3 wird aber ein richtig großes, über mehrere tausend Jahre reichendes Science Fiction Universum geschildert. Alleine von den Büchern seines Sohnes muss man ein wenig abraten. Zumindest im direkten Vergleich.

Sie wäre auf jeden Fall wesentlich schräger gewesen.

Ich hoffe halt, dass der Villeneuve an die Stillsicherheit von Sicario, Arrival und Blade Runner 2049 anschließen kann. Dann muß ‘nur’ noch das Skript stimmen.


#7

Mit 20. November 2020.wurde der geplante US Releasetermin von Warner Bros bekanntgegeben.

Quelle: Warner Bros. Dates ‘Dune’ Release for November, 2020 – Variety


#8

Dennis Villeneuve ist für mich der beste Regisseur der letzten Jahre. Blade Runner 2049 und Arrival waren Meisterwerke. Daher hab ich mir den 20. November 2020 schon dick im Kalender eingetragen. Das kann richtig gut werden. Auch die Cast ist ja nicht von schlechten Eltern. :star_struck:


#9

Wenn ich mich auf einen Film schon richtig freue, dann auf den. Ich hoffe nur, er versemmelts nicht. Dune hätte sich endlich eine gute, romangetreue Filmumsetzung verdient.


#10

Sehe ich auch so. Ich hoffe - für dich und mich, dass der Termin halbwegs final ist.

Der Cast kann sich wirklich sehen lassen. Auf Momoa könnte ich persönlich zwar verzichten, aber der Villeneuve wird’s schon wissen.


#11

Das hab ich mir bei Bautista in Bladerunner auch schon gedacht - und dann hat der super dort reingepasst. In einer Rolle die ich ihm so nie zugetraut hätte.


#12

Nachdem ich den BR Kurzfilm mit ihm vor BR 2049 gesehen hatte, war ich beruhigt. Ich hatte auch so meine Befürchtungen, muss aber zugestehen, dass ich mich total in ihm verschätzt hatte.


#13

Kenneth McMillan war genial besetzt und “geschminkt” damals.


Da reicht so schnell nix heran.

Momoa als Idaho geht für mich gor ned, das war damals Richard Jordan.

Und ich halte das Original nach wie vor für unverflmbar. Wie will man zB die Wiedergeburt als Sandwurm darstellen?
Passert für mich besser in eine Videospielserie, aber für DAS ist die Zielgruppe wohl zu klein.
Die Geschichte geht glaube ich über 3 Jahrtausende.


Ich finds faszinierend, aber ich bin vor Jahren ausgestiegen.

Mit https://www.chrisfossart.com/
hat J damals zusammengearbeitet hat feine Entwürfe dafür gemacht damals.
https://www.chrisfossart.com/2011/04/emperors-artificial-planet/


#14

Dafür müssen sie aber erst mal bis zum vierten Band kommen (auch wenn der dritte Teil die Metamorphose natürlich einleitet). Aber ja, spätestens den halte ich für unverfilmbar, auch, weil er mehr philosophisch ist, als Handlung bietet.

Der erste sollte definitiv noch gehen - und auf den werden sie sich sicher konzentrieren. SOLLTE es dann weitergehen, sind zwei und drei keine großen Probleme, vier wie gesagt knifflig. Fünf bis acht wären sicher auch wieder machbar, auch wenn man da die Infos aus vier braucht und eigentlich für den Schluss wieder die Butler’s Jihad-Trilogie braucht … aber dass sie soweit kommen, träum ich lieber mal nicht :wink:


#15

Lucas hat auch bei Dune gefladert. :wink:
Dune ist halt auch Kind der 60er Jahre.


#16

AFAIK gabs sogar eine Klage von Herbert gegen Lucas - Dune und Tatooine waren ihm u.a. zu ähnlich. Oder kams dann doch nicht zur Klage? Bin nicht mehr sicher. Angedacht war sie.


#17

#18

Ich weiß gerade nicht, ob ich mir denken soll “Wenigstens nicht EA!” oder “schade, dass es nicht EA ist - dann hätten sie vielleicht die Rechte wieder, um die klassischen Dune-Spiele von Cryo und Westwood zu rereleasen”.


#19

Ein RPG in dem Universum wäre geil!


#20

wie ich gelesen habe, dass sich Funcom die Rechte geschnappt hat, hat sich meine Erwartungshaltung halbiert …