Zuletzt im Kino/TV gesehene Film + Filmkritik

Spider-Man Far From Home

Bin jetzt nicht total begeistert und euphorisch aber es ist trotz allem ein richtig unterhaltsamer, humorvoller Actionstreifen.
Der beste Marvel Film? Aufgrund der zig Filme die ebenfalls dank der Marvel Formel unterhaltsam sind schwer zu sagen. Aber definitiv ganz oben anzusiedeln.

Zum Film selber:

Er führt perfekt nach Endgame die Geschichte weiter.
Story bietet (es folgen keine Spoiler direkt über den Film) obwohl sie zuvor vorhersehbar wirkt dann doch einen recht coolen Twist.
Aber wie ich mir schon nach den ersten Trailer gedacht habe entwickelte sich auch die komplette Story.
Storyspoiler: Aber das Mysterio ein Blender ist wie schon der Mandarin war cool gemacht und hätte ich so nicht erwartet.

Die 2. After credits Szene war in Ordnung aber auch mutig. Man merkte im Saal das nicht gerade viele die Szene komplett verstanden haben.

9/10 :spider:

1 Like

GoT Season 8

…naja, imo kein ruhmreiches Ende für diese an sich tolle Serie.

Wirkt alles sehr gestresst, viele Charaktere verhalten sich eigenartig/dämlich und viel zu viel passiert Off-Screen (was dann wieder gehetzt wirkt).

Die „Auflösung“ wiederum finde ich ok. Nicht das was ich mir erwartet oder erhofft habe aber insgesamt haben sie den Blödsinn der vorherigen 5 Folgen dann noch halbwegs gut „gerettet“…da war das Ende von Dexter z.B wesentlich ärgerlicher für mich.

Wertung ist schwer…Season allein max. 2,5/5…in Summe dann aber dennoch eine geniale Serie.

3 Like

Die Bounty (1984): Nachdem der Film ja vor Kurzem erstmals komplett auf deutsch veröffentlicht wurde, habe ich bei dem Mediabook zugeschlagen. Ich wollte nämlich schon länger diesen Film sehen, nachdem mir die Verfilmungen von 1935 und 1962 sehr gefallen haben. Der hier ist auf jeden Fall der mit dem authentischsten Flair - keine Schwarz/Weiß-Malerei, psychologisch sehr interessant inszeniert und mit einer enorm dichten Atmosphäre. Die Darsteller, allen voran Mel Gibson als Fletcher Christian und Anthony Hopkins als William Bligh, sind allesamt großartig - genau wie die Synth-Musik von Vangelis. Ein Genuss von einem Film!

baby driver

sehr cool, vor allem die sache mit der musik und dem rhythmus. auch lässige kamera.
aber etwas zu hektisch für meinen geschmack. über die darsteller wurde oben alles gesagt.
das ende sehr lässig. dass mit den positiven aussage vor gericht von „opfern“ hab ich aber neulich erst wo gesehen. war das in dem film wo die senioren eine bank überfallen?

8/10

1 Like

Gestern Spiderman: Far from home gesehen.

Nicht der Beste, aber ein richtig guter MCU Film. War überrascht wie “groß” und bombastisch der im Vergleich zum ersten Spiderman war.

8,5/10

König der Löwen (2019)

Eins vorweg: das ich den Zeichentrickfilm gesehen habe ist 20+ Jahre her deswegen war alles (bis auf unvergessliche Schlüsselszenen) eigentlich relativ neu für mich.

Schon als der berühmte afrikanische Gesang anfängt hab ich richtige Gänsehaut bekommen. Dazu die wunderschönen Landschaftsbilder und die phänomenal gut gemachten Tiere und ich war hin und weg vom Film. Sind da zwischen den Animationen echte Tieraufnahmen dabei? Denn das war für mich einfach wahnsinnig beeindruckend was technisch hier zu sehen ist.

Zum Film selber: Story ist bekannt aber trotzdem wunderschön wieder mitzuerleben, eine Träne wurde verdrückt und die Lieder sind auch auf deutsch durchaus hörenswert.
Die ganzen Charaktere sind herzallerliebst und auch die Gags kommen nicht zu kurz.

Kurzum mir hat der Film sehr gut gefallen.

4/5 Hakuna Matata Refrains

Yesterday

ist weder ein sehr guter Danny Boyle, noch ein sehr guter Richard Curtis Film, sondern einfach nur nett. Auch Beatles Fans kommen kaum auf die Kosten. Nicht ein einzelner Song ist komplett zu hören. Fast eine ganze Strophe hört man lediglich von Eleanor Rigby und am Schluss von Ob-La-Di, Ob-La-Da. Das unstimmigste ist eigentlich die Romanze, was für einen Curtis Film eigentlich verwundert. Ein paar Szenen sorgen aber doch für (Freuden)tränen bei Beatles Fans.

Für mich waren damit alle drei Musiker Filme eine ziemliche Enttäuschung. Am besten amüsiert habe ich mich noch mit Queen (Bohemian Rhapsody), mit ziemlichem Abstand zu den Beatles (Yesterday) - eigentlich eine meiner Lieblingsbands - und weit abgeschlagen vom fürchterlichen Elton John (Rocketman) Machwerk.

Baby Face BR 4/5 Pkt.

Da hier alle darüber geredet haben hab ich mir den auch angesehen, war viel besser als erwartet hab mir eher so eine Actionkomödie für ein junges Publikum vorgestellt das man sowieso nicht ernst nehmen kann.

Mother! BR 3/5 Pkt.

Der Film verwirrt mich heute noch ich dachte eigentlich am Ende wird es als Geschichte von Javier Bardem aufgelöst…

Hüter des Lichts - 8/10 pkt

hab den film seiner zeit verschmäht, weil es „e schon zig animationsfilme gibt“ und mir der art-stil der figuren auch nicht wirklich gefiel. nun, paar jahre nach vor gespult; meine freundin hat den film angesehen - noch im letzten jahr - und war recht begeistert davon. jetzt wollte unsere kleine den film auch sehen und ich musste zusehen. ich wurde richtig gut unterhalten, die story ist herzig und hat mit jack frosts origin-story auch einen emotionalen kern und „ahaa“-moment. hat in der ov auch einen sehr prominenten sprecher-cast, ich hab ihn aber wegen tochter auf deutsch gesehen.

Haus des Geldes | La Casa De Papel S3

Ich habe jetzt 3 von 8 Episoden gesehen und musste mich zwingen nicht weiterzuschauen. Der Einstieg mit der Rekaptiulation ist sehr gut gelungen. Danach wieder mehr vom gleichen, das aber aufwendiger und ein bisserl straffer. Wenn sie ihr Vorhaben in S3 durchziehen wollen, wäre das ziemlich ambitioniert. Ob eine S4 geplant ist, habe ich noch nicht nachlesen können. Der Score ist gefühlt aufdringlicher als bei den ersten beiden Staffeln.

Aquaman 1,5/5

Avatar meets Black Panther in schlecht bzw. in Bezug auf Black Panther sogar noch schlechter (ja das geht scheinbar)…das tat teils dann schon weh und man ist sich oft nicht sicher ob z.B manche Kostüme ernst gemeint sind. Das geilste war aber der „Ocean Master“ :see_no_evil::see_no_evil::rofl::rofl::rofl::rofl:…bei Justice League hats ja gepasst aber der Solofilm war Banane…

1 Like

Zuletzt Spiderman: A new Universe

Also ich habe ihn mir mit meinem fast 7 Jhährigen Sohnemann angesehn und uns beiden hat er extrem gut gefallen.

War auch egal ob man die Filme oder Serien vorher kennt hat oder nicht weil spielt alles in einem anderm Universum als bei uns..
Aber trotzdem von fand gut hinein weil es trotzdem eine kleine aber feine Origin geschichte bekommen hat ohne das es aufdringlich wirkte.
Schade das die anderen Spidermans´s nicht soviel Screentime haten wie es im TRailer gezeigt wurde.
Ausgenommen GhostSpider/SpiderGwen
Das ende war soweit auch in Ordung auch wen ich das Zeil vom KingPin nicht nachvollziehen kann Was will er mit seiner Familie aus einer anderen Dimision wen sie in dieser nicht bleiben können :thinking:
Die grafik war am anfang etwas ungewohnt jedoch passt es zum Film und man gewöhnt sich dran.
Musik war auch extrem gut gewählt.

Fazit 8,5/10

Auch die extra Szene am Schluss mit Spider 2099 war cool hoffe man bekommt da auch noch was zu sehn :wink:

1 Like

Green Book

Super gespielter Film der auf der einen Seite Drama und auf der anderen Seite auch viel Comedy bietet. Einfach gesagt ein sehr schöner Film über Freundschaft.

1 Like

Ebenso König der Löwen (2019)

ich kann mich deinem Post nur anschließen. Die Animationen sind echt der Wahnsinn! Wenn die Entwicklung so weiter geht, haben wir in ein paar Jahren schon Animationen, die nicht von der Realität unterscheidbar sind - wie bei diesem Film schon oft. Ich freu mich schon, wenn dieser Stand der Technik bei Spielen ankommt :smiley: (in 15-20 Jahren?)

5/5 Hakuna Matata Refrains

1 Like

Alita Battle Angel 5/5

Kenne die Vorlage nicht, somit bin ich da ohne irgendwelche Erwartungen rangegangen und hatte eine Menge Spaß! Audiovisuell sowieso ein Genuss! Hoffe es kommt eine Fortsetzung!

5 Like

Malone BR 3/5 Pkt.

Hatte mal wieder Lust auf so ein alten 80er Jahre Action Film.

Cooler Reynolds macht sie echt gut als harter Action Star, zu der Zeit waren halt auch schon viele andere im Geschäft deswegen glaub ich hat das für Reynolds dann nicht mehr so funktioniert.

Er hatte aber auch eine recht unglückliche Rollenauswahl. Beispielsweise hat er Han Solo und James Bond abgelehnt. Mehr dazu unter anderem auf https://variety.com/2018/film/news/burt-reynolds-turned-down-roles-bond-solo-1202930436/

Extinction (Netflix)

Der Elektriker und zweifache Vater Peter (Michael Peña) wird zunehmend von Alb- und Tagträumen geplagt, in denen er von Außerirdischen angegriffen wird. Da das Familienleben zunehmend darunter leidet, bittet ihn seine Frau Alice (Lizzy Caplan), sich in ärztliche Behandlung zu begeben. Doch daraus wird nichts: Als die beiden zusammen mit Freunden Alices Beförderung feiern wollen, beginnt eine Alieninvasion apokalyptischen Ausmaßes, bei der Tausende sterben. Zusammen mit weiteren Partygästen gelingt Peter, Alice und ihren Töchtern zunächst die Flucht. Peters Visionen scheinen Wirklichkeit geworden zu sein…

Null Erwartungen aber der Science Fiction Film hat mich echt überrascht. Den WTF Twist habe ich so nicht erwartet. :open_mouth:
Wer es wissen will was der Twist ist: Die Aliens die angreifen sind in Wirklichkeit keine Aliens sondern Menschen die die Erde zurückerobern wollen nachdem Synthethische nach einen Aufstand die Menschen vertrieben haben. Hat mich ein wenig an Detroit Become Human erinnert. Fand ich richtig gut gemacht vor allem weil man zuerst denkt das die Roboter ganz normale Menschen sind, weil sie alle ihre Arbeit machen und nicht wissen was genau passiert weil sie ihre Erinnerung an den Krieg gelöscht haben. Fand das ganze richtig gut umgesetzt. :sunglasses:

Der Film hat mich gut unterhalten auch wenn man merkt das das Budget für Special Effects (vor allem in den letzten Minuten, davor gar nicht) sehr niedrig war. Die letzten Minuten sahen nämlich extrem schäbig und billig gemacht aus. :stuck_out_tongue:

1 Like

Dragon Ball Super - Broly - Kino

Der nunmehr 20. Film der Dragonball Saga (kaum zu glauben) und was soll ich sagen - ein Fest für Fans! Fand ich enige der vorhergehenden Filme teil etwas lahm, machte dieser wieder alles richtig.

Das Dragonballherz wird mit allem verwöhnt wofür man die Serie liebte. Gibt es zuerst einen Blick in die Vergangenheit wo man Son Gokus Eltern kennen lernt, sowie Broly und dessen Vater, gibt es im Anschluss ein Wiedersehen mit Bulma und den dazugehörigen Schmähs zw Bulma - Son Goku und Vegeta.
Die 2. Hälfte des Films ist dann geprägt durch spektakuläre Kämpfe wie man es gewohnt ist wo es teilweise abgeht wie noch nie :grin:

Kurz um, als DB Fan wird man 1h 41min lang gut unterhalten, wird zum Lachen gebracht und sieht seine Helden in Aktion

8 von 10 Kamehameha!

2 Like

First They Killed My Father

Basiert auf der Autobiographie von Loung Ung und erzählt die Geschichte ihrer Kindheit in Kambodscha während der Herrschaft der Roten Khmer.
Loung Ung hat auch zusammen mit Angelina Jolie, die Regie führte, am Drehbuch gearbeitet.
Ich empfehle beim Ansehen die Audiospur Khmer.

Fazit: Sehr Empfehlenswert