Xbox Scarlett - Gerüchte


#41

dazu muss man nicht mal weltweit suchen… gibts in österreich auch genug mit schlechter internet anbindung und im vergleich zu vielen anderen ländern sind unsere internetleitungen sowieso nur ein feldweg im vergeich zu den datenautobahnen anderer staaten. beim abkassieren fürs internet sind die firmen bei uns aber wieder top! :angry:


#42

Da ist Deutschland leider kein Stück besser… teuer aber halbgar.


#43

Nächste Xbox: Stellenanzeige erwähnt SSD

Microsoft hat in Zusammenhang mit der nächsten Xbox eine Stellenanzeige für einen “Senior Electrical Engineer - Xbox Storage HW Developer” veröffentlicht.

Der Angestellte soll an Speicherlösungen für “zukünftige Xbox-Projekte” arbeiten. Hier werden neben Festplatten auch SSD und Flash-basierte Technologien erwähnt.

Quelle: gamefront.de


#44

Gut - ssds in Konsolen sind längst überfällig.


#45

Microsoft CEO:

”in gaming, we’re pursuing an expansive opportunity from the way the games are created and distributed to how they’re played and viewed. And we’re investing aggressively in the content, community and cloud services across every endpoint to expand the usage and deepen engagement with gamers, including the 57 million monthly Xbox Live users. Finally, we added seven new gaming studios to bolster the first party content for fast growing gaming services like Xbox Game Pass subscription service as well as Mixer”

Gemeinsam mit dieser aktuellen Info (Ok, dies ändert alle paar Tage):

Microsoft Surpasses Apple as World’s Most Valuable Public Company

NextGen kann extrem spannend werden, Microsoft weiss diese Generation ist klar verloren. Doch mit den neuen Studios, Gamepass und den ganzen finanziellen Möglichkeiten (plus mit Phil Spencer am Steuer), ist Microsoft extrem stark aufgestellt.


#46

Infos zur Next Generation Xbox Scarlett

Brad Sams von Thurrott hat einige Details zur Next Generation Xbox von Microsoft in einem Video veröffentlicht. Sams hatte schon in der Vergangenheit viele Microsoft- und Xbox-relevante Themen korrekt “geleakt” und könnte daher auch diesmal Recht haben:

  • Die nächste Xbox (Codename Scarlett) soll 2020 erscheinen.

  • Scarlett verwendet Zen 2 und AMDs Next-Gen GPU Technologie.

  • Das Ziel sind 4K und 60 fps in allen Spielen.

  • Microsoft hatte mal darüber nachgedacht, Electronic Arts zu kaufen.

  • Aktuell erwägt Microsoft den Kauf von Discord.

  • Es ist eine disc-lose Xbox One X für nächstes Jahr geplant. Sie soll von einer neuen Digital-Offensive begleitet werden: Sie heißt “Project Roma” und soll digitale Bestellabläufe stark vereinfachen. Wenn man z.B. im Microsoft Store den Xbox Game Pass und Xbox Live Gold kauft, sind die Dienste auf der Konsole bereits voll installiert und einsatzbereit.

  • Scarlett soll es in verschiedenen Ausführungen geben. Eine preiswerte Konsole basiert nur auf Streaming, die sich hauptsächlich an Casual Gamer richten soll. Dazu wird es auch eine traditionelle High-End Konsole geben, die teurer ist.

  • Microsoft will mit den verschiedenen Konsolen den Kunden dieselben Spiele bieten, aber zu unterschiedlichen Preisen.

  • Auf Scarlett wird Microsoft ebenfalls Abwärtskompatibiltät ermöglichen, so wie es derzeit auch auf Xbox One für Xbox und Xbox 360 angeboten wird.

Quelle: gamefront.de


#47

4k und 60FPS in allen Spielen, da bin ich gespannt, ich kann es mir nicht vorstellen.


#48

Marketing Blabla. Eine RTX 2080TI schafft das gerade mal so. Und die kostet wieviel? 1700?

Kann mir nicht vorstellen, dass eine 500 Euro Konsole das auf die Beine stellt…


#49

vlt schafft sie es genauso, wie es jetzigen konsolen gelingt zu 1080p/60fps: bei all den anderen grafik-settings die schrauben drehen [stichwort: downgrade].


#50

Ich sag nur Checkerboarding, Variable Rate Shading usw… Siehe dazu auch das Digital Foundry Video. Wenn das optimiert wird kann man da sicher einiges rausholen.


#51

Neue Infos zur Next-Gen Xbox "Scarlett"

Windows Central hat erneut einige neue Details zur Next-Gen Xbox zusammengetragen, die von Microsoft nicht offiziell bestätigt wurden.

Microsoft bereitet demnach zwei Konsolen innerhalb der “Scarlett”-Familie vor, die im Weihnachtsgeschäft 2020 erscheinen sollen: Eine preiswerte Konsole im “S”-Stil und eine leistungsstarke “X”-Variante, die ein Nachfolger der Xbox One X sein soll.

Der Codename des “S 2”-Modells soll “Lockhart” sein, der Codename für das “X 2”-Model lautet “Anaconda” (genau so wie die Dev Kits).

Die “Lockhart” Next-Gen-Konsole soll eine günstige Konsole sein, die etwa so leistungsstark wie die heutige Xbox One X ist. Es wurden aber noch einige Verbesserungen an der Hardware vorgenommen.

Die “Anaconda”-Konsole soll dagegen leistungfähiger und auch teurer sein sowie das modernste Spielerlebnis bieten. Microsoft soll auch Forschungen betreiben, um Ladezeiten drastisch zu reduzieren - womöglich mit SSD Speicher.

Die Xbox-Konsolen der nächsten Generation sollen vollständig kompatibel zur Xbox One und Xbox 360 (via Abwärtskompatibiltät) sein. Mit der neuen Methode “Game Core” soll es für Spiele-Entwickler einfacher sein, dass ihre Spiele auf Next-Gen Xbox-Konsolen und Windows PCs laufen. Dadurch soll der Arbeitsaufwand reduziert werden, um Spiele auf beiden Plattformen zu veröffentlichen.

Mit “Project xCloud” soll es möglich sein, dass man Xbox-Konsolen-Spiele auf jedem Gerät spielen kann. Die Eingabemethode kann sich der Spieler aussuchen (z.B. ein via Bluetooth verbundener Xbox-Controller am Android-Smartphone oder eine Touch-Steuerung).

Microsoft soll dafür auch mit Zubehör-Herstellern wie Razer zusammenarbeiten. Sie sollen neuen Accesoires und Geräte auf den Markt bringen, die von den mobilen Möglichkeiten von Project xCloud Gebrauch machen.

Quelle: gamefront.de

Bleibt eine Frage: Warum soll sich der Gamer theoretisch die günstigere Lockhard-Konsole kaufen, wenn er gleichzeitig auch die bisherige XBox One X kaufen kann?

Ansonsten lesen sich die Gerüchte aber insgesamt sehr positiv :slight_smile:


#52

Weil aktuelle Spiele voraussichtlich nur mehr auf Lockhard und Anaconda erscheinen werden.


#53

bin gespannt, aber es wird sicherlich die bessere Version gekauft … genauso wie eine etwaige PS5 Pro. Von der Zeitschiene her würde mir das aber gut passen mit Ende 2020.
Wenn ich mir aktuelle Spiele (auch im PC Bereich) anschaue bin ich mit X und Pro noch sehr gut bedient. Da würde ich mir eher eine Hardware Revision von der Switch wünschen, wenn ich mal “docked” spiele sieht Super Mario Odysee & Co schon sehr grob aus im Vergleich (65" 4K OLED TV).


#54

#55

Zukünftige Xbox-Plattformen setzen auf AMD Technologie

Microsoft wird auch in Zukunft bei seinen Xbox-Plattformen auf Technologie von AMD setzen. Das sagte Phil Spencer, Executive Vice-President of Gaming bei Microsoft, auf der AMD CES Keynote 2019.

Quelle: gamefront.de


#56

Neue Xbox: Hardware-Specs, Preis, Release-Termin - neue Gerüchte

in über Reddit verbreitetes Gerücht um die vermeintlichen Hardware-Specs der neuen Xbox sorgte in den vergangenen Tagen für reichlich Aufmerksamkeit. So sollen im Xbox-One-Nachfolger unter anderem eine Custom-8-Kern/16 Threads Zen 2-CPU und eine Custom-NAVI-GPU mit 12+ Teraflops werkeln. Hinzu kommen angeblich 16 Gigabyte GDDR6-RAM, eine SSD mit 1 Terabyte und ein Support für Raytracing. Ein im Resetera-Forum verifizierter Nutzer könne manche der Angaben bestätigen.

Dazu gehört auch das Gerücht, wonach die ersten DevKits zur neuen Xbox nach der GDC 2019 an die Entwicklerstudios ausgehändigt werden. Die Entwicklermesse findet vom 18. bis 22. März statt.

Über einen Preis und Release-Termin wird ebenfalls fleißig spekuliert: Die neue Xbox soll demnach gegen Ende 2020 auf den Markt kommen - zum Preis von 499 US-Dollar. Damit käme die Konsole zum gleichen Preis in den Handel wie das erste Modell der Xbox One. Woher der eingangs erwähnte Reddit-Nutzer die Informationen bezogen hat, geht aus den Angaben nicht hervor.

Quelle und kompletter Artikel: Neue Xbox: Hardware-Specs, Preis, Release-Termin - neue Gerüchte