Wieviel darf ein Smartphone kosten?


#283

natürlich kann eine systemkamera mehr, aber die snapshot-qualitäten der flagship-modelle ist schon sehr gut und mehr brauchen wir in den meisten fällen doch gar nicht.
ich hab zb meiner mutter einen kalender geschenkt mit fotos von meiner tochter. waren bunt gemischt fotos von div handies und meiner dslr. fazit von mir: wenn das motiv zuckersüß war, war der technische aspekt (dslr vs handy) vollkommen egal. wichtig eigtl nur, dass die auflösung der handy-bilder gut genug war für print - und zumindest bei flagship-modellen muss man sich da keine sorgen machen.


#284

Ich bleibe bei Google Handys oder Android One Serie.
Diese Bloatware auf den Handys geht gar nicht :slight_smile:
Ich habe in der Arbeit mit Samsung Handys immer noch am meisten Probleme beim testen…Die sind immer etwas “eigen” !


#285

Aber eine gute Handykamera rechtfertig keine 1000,- dafür auszugeben. MMn. Und im Moment dreht sich im Smartphone Sektor sehr viel um die Kamera/s (Front, Back).

Selbst mein A8 macht bei sonnigen Tagen wunderschöne Fotos.

Die DSLR ist jetzt gut, und ist auch in 10 Jahren gut.


#286

So habe ich auch gedacht. Kann ich nachvollziehen.
Man verwendet ein Handy x-.mal am Tag, für jede Gelegenheit, bei jedem Wetter, bei jedem erdenklichen Ort und im Normalfall verwendet man das Gerät auch 2 Jahre. Bei so einer intensiven Nutzung kann ein Preis von 800 € oder was auch immer schon gerechtfertigt sein.
Ich habe meine Systemkamera nach dem Erhalt meines P20pro verkauft. Habe beides in London mitgehabt und bin darauf gekommen, dass es wesentlich leichter geht ein Foto mit dem Handy schnell zu knipsen wie mit der Kamera - das Handy verhilft einen Amateurfotografen auch noch zu besseren Ergebnissen. Noch dazu hat oben genanntes einen 3fachen optischen Zoom, was natürlich, selten aber doch, sehr hilfreich sein kann. Wie gesagt, früher war ich absolut deiner Meinung, seit dem ich ein High End Modell habe und beide Seiten kenne, kann es sehr wohl gerechtfertigt sein, für ein Gerät relativ viel Geld auszugeben.
Ob ich es nochmal tun würde, weiß ich nicht, ich habe mein P20pro nicht selber bezahlt, aber ich kann es zumindest verstehen, wenn einer so handelt. Abgesehen davon ist die Leistung selbst nach 2 Jahren noch mehr als ausreichend.


#287

Das finde ich sogar etwas kurz. Ich verwende ein Handy so lange bis irgendetwas nicht mehr so tut wie es soll - Akku schwächelt oder Geschwindigkeit fällt extrem ab (wobei das bei der RAM Anzahl der heutigen Handys kaum mehr vorkommt).
Ich hab meine Smartphones im Schnitt 4 Jahre.


#288

Ich hab damals auf beim Kauf des iPhone X meine komplette Systemkamera Ausrüstung verkauft, ich würde es nicht wieder machen und will mir dieses Jahr wieder eine brauchbare Kameraausrüstung kaufen.
Das iPhone X macht tolle Fotos solange das Licht gut ist, in Innenräumen oder Abends sind die Fotos maximal OK, aber mehr nicht.
Für Ausdrucke größer als 10x15 finde ich das iPhone X nicht wirklich geeignet, schaut man sich die Fotos allerdings nur am Smartphone, MB, TV wird die Qualität allerdings ausreichend sein.


#290

Ja, ich verwende es auc heine Spur länger, aber ich glaube der Schnitt liegt in etwa bei 2 Jahren.

@Shadoc Das P20pro und sicherlich auch das S10 usw. erzielen sogar bei Dämmerung usw. mehr als beachtlichte Ergebnisse.

Bei diesem Foto war es 23:30, mehr brauch zumindest ich nicht.


#291

Wenn ich ganz ehrlich bin, ist das verdammt kurz, meine Vita aus 2012 hat nach 7 Jahren kaum Akkuprobleme, und die hab ich erst vor einem dreviertel Jahr zur Seite gelegt, weil die Switch ordentlichen Support von NIS bekommen hat. Mein Galaxy Tab 10 aus 2011 wurde von meiner Mutter noch fast 4 Jahre benutzt, nachdem ich mir 2013 ein neues gekauft habe.

Gerade das Akkuproblem grenzt für mich an Perversion, ein funktionierendes Gerät wird ausgetauscht, weil die Stromquelle, die immer das Nadelöhr war, den Geist aufgibt. Das ist für mich, wenn ich die betriebswirtschaftliche Seite des Herstellers ausklammere, komplett unverständlich und ich würde heute echt kein Telefon mehr kaufen, wo der Akku deppert verklebt wird, sodass kein Wechsel möglich ist.


#292

Naja dann viel Glück. Das wird nämlich immer mehr zum Standard. Ich muss aber auch dazu sagen - bei meinem S3 hab ich mir damals einen Erstzakku gekauft, der allerdings genau so schnell leer wurde wie der “alte”. Somit hat mir die Möglichkeit den Akku zu tauschen da nicht wirklich was gebracht.


#293

Ich hab ein Fairphone 2, genau aus dem Grund. Da hab ich jetzt einmal den Akku getauscht, Kostenpunkt 30€ und es ist wieder wie zu Anfangs gelaufen. Es liegt viel an der Bloatware und der Architektur des Betriebssystem, wenn das einmal verschlankt ist, ist auch das Nadelöhr kein Problem mehr.

Bei dem Telefon darf man halt nicht anspruchsvoll sein, die beste Kamera hats nicht und Softwaretechnisch ist es auch eher was für Bastler, aber für meine Zwecke ist es das perfekte Handy.


#294

ja, das bild ist für ein Smartphone eh in Ordnung, trotzdem weit weg von einer guten Kamera inkl. guten Objektiv.


#295

Es kommt halt drauf an was für Ansprüche man hat. Was kostet ne gute Kamera mit gutem Objektiv und was kostet ein Smartphone, das neben guten Fotos auch ein Handy und Tor zum Internet ist?

Als Laie ist das Smartphone sicher die bessere Wahl, denn um ein gutes Foto zu machen braucht es nicht nur gutes Equipment.


#296

Stimmt.

Ich würde außerdem behaupten, dass ein guter Fotograf bessere Bilder mit einer Smartphonekamera macht, als ein schlechter Fotograf mit einer guten normalen Kamera. Weil es eben nicht nur auf die Hardware drauf ankommt, sondern auch (wenn nicht um einiges mehr) auf den richtigen Blick.

Dass bei einem direkten Vergleich eine Mark III gegen ein Huawei gewinnt ist eh klar. Aber das ist halt ein Vergleich wie Äpfel und Birnen.


#297

Die Preise sind ein Witz für das Gebotene. Seien wir ehrlich, wer braucht noch mehr CPU Kerne und noch schnellere Taktfrequenzen? Das sieht zwar im Geekbench super aus, hat in der Praxis aber Null Einfluss. Außer man verwendet ein Handy von 2014, da wirst einen Unterschied merken.
Meine persönliche Schmerzgrenze liegt bei €600 für ein neues Modell, das ist auch der Preis den ich damals fürs IPhone 8 bezahlt habe und das behalte ich solange bis der Softwaresupport ausläuft. Kamera passt super, vorallem bei schlechter Belichtung schafft das Ding schönere Fotos als meine Pentax dslr und die war gleich teuer. Bei der Auslösegeschwindigkeit ist das Handy sogar schneller.
Und einen sterbenden Akku lasse ich nicht den Sargnagel eines Handys werden, auch wenn verklebt, da handelt es sich nur um einen doppelseitigen Klebestreifen, der mit einem Haarföhn warmgemacht, sich leicht entfernen lässt. Wenn man daran scheitert, sollte man gar nicht erst versuchen ein aktuelles Smartphone zu öffnen.


#298

Ein Zitat vom Photografix Magazin, was ich so unterstreichen kann.

Nein, das P20 Pro ist nicht besser als eine DSLR oder DSLM und Smartphones werden echte Kameras vermutlich auch niemals überholen, vom geringeren Gewicht und dem „Immer-dabei-Vorteil“ mal abgesehen. Aber es ist extrem beeindruckend, was mit so einem winzigen Gerät inzwischen möglich ist. Und es ist genauso beeindruckend, dass eine Flaggschiff-Kamera wie die 5DS R ein Smartphone in Sachen Bildqualität inzwischen nicht mehr mühelos abhängen kann. Es geht hier im Übrigen nicht im Speziellen um die 5DS R – jede andere aktuelle DSLR oder DSLM würde genauso alt aussehen.

Was wir ebenfalls nicht vergessen dürfen: Wir hier auf Photografix sind Foto-Begeisterte. Manche von euch verdienen mit Fotografieren ihr Geld, für andere ist es seit vielen Jahren ein Hobby. Klar, WIR schauen uns Bildausschnitte an, vergrößern die dann und stellen fest, dass die 5DS R bei ISO 102.400 weniger rauscht als das Huawei P20 Pro und dass sie die bessere Bildqualität liefert.

Aber macht das jemand von den „normalen“ Kunden? Nein, natürlich nicht. Für 99 Prozent aller Menschen da draußen reicht die Bildqualität des Hauwei P20 Pro locker aus. Und das ist ein Problem für die Kamerahersteller – und zwar ein gewaltiges.


#299

hierzu der passende Artikel von meinem Bruder.

hust werbung hust


B2T

ich nutze nach wie vor Moto G5plus und wird als nächstes auch das Motorola AndroidOne welches schon erfolgreich meine Gattin nach dem A3-2016 nutzt.


#300

Ich denke für mich wird die Foto Wualität eines Iphone XS reichen. Außerdem kommt es sehr selten vor das ich meine kinder um 23uhr draußen fotografiere :slight_smile:

Das Falt Handy finde ich schon extrem cool. Gerade für mich wäre es ein traum da ich spötsbends im bett oft noch das ein oder andere Youtube video schaue. Natürlich ist der Preis viel zu teuer und die Technik noch nicht zu 100% ausgereift aber der Trend richtung falt handy gefällt mir. Hoffentlich bringt Apple sowas ähnliches, dann muss ich nur noch meine jogginghosen sammlung verkaufen damit ich mir das Iphone XI falt edition 5000€ handy leisten kann :smiley:


#301

Und gleich den Steuerausgleich machen :wink:
(Meiner ging heute raus) :sunglasses:


#302

Sind die Kompaktkameras nicht eh schon am aussterben?
Heute sind doch die klobigen Spiegelreflexkameras angesagt, sowas nimmt doch keiner mal spontan mit.
Wegen den Fotos schwöre ich auf Sony Handy, selbst mein altes Z1 Compact macht noch immer super Fotos.


#303

Und das P30 (Pro) Steht schon in den Startlöchern und dürfte das P20 (Pro) in Sachen Kamera extremst überflügeln… Ende März wissen wir mehr.