Whisky/Whiskey

Aus dem Asiatischen Raum würde mich der ein oder andere Tropfen von KAVALAN interessieren, vor allem der:

t-2027F7420E35ED98778D4AC4EDCADB54kh9jq24hkzyQU

Die haben auch recht gute Awards abgesahnt, klingt spannend. Kommen aus Taiwan.

Ja war sehr gut. Ist wie gesagt mein erster Japaner daher kein verglich.
Garnicht so scharf am anfang und nachher sehr angenehm und geschmeidig.
Also mal ganz was anderes zu den Engländern oder Schotten.

Hoffe mal auch einen anderen günstig zu erwischen :wink:

1 Like

Flaschenteilung:

The Arran Malt THE BOTHY Quarter Cask Batch No. 4 53,8%

The Arran Malt The Port Cask Finish 50%

Je 10cl pro Person abzugeben.

Derstandard.at entdeckt den japanischen Whisky für sich…

https://derstandard.at/2000099005916/Japanisch-Nikka-Days-Blended-Whisky

ein echter Kenner

Lange Zeit schenkte man Whisky-Destillerien, die nicht aus Schottland kamen, wenig Beachtung. Diese Zeiten gehören mittlerweile der Vergangenheit an, und Brenner aus der ganzen Welt produzieren hervorragende Whiskys. - derstandard.at/2000099005916/Japanisch-Nikka-Days-Blended-Whisky

1 Like

Witzig, hoffe künftig generell auf mehr Artikel in seriösen Zeitungen, gebe halt den ein oder anderen Japaner der es fast a bissal mehr verdient hätte da vorgestellt zu werden. Bin mir sicher der Artikel ist von Weisshaus bezahlt.

1 Like

Den gäbe es bestimmt, aber ganz ehrlich der Test ist ja lächerlich. Von einer Torfigkeit zu sprechen finde ich schon sehr gewagt, klar das die sich im Hintergrund hält. Ich hätte gesagt, dass sie gar nicht am Spielplan steht.

Ihn noch dazu als Symbol für japanischen Whisky zu bezeichnen ist ja eine Spottbezeichnung, den Whisky gibts seit November am Markt.

Ich denke auch, dass man da ein bisschen Geld bekommen, tief in die Phrasenkiste gegriffen hat und wahrscheinlich gar nicht weiß, was japanischer Whiskey eigentlich wirklich kann.

1 Like

Ja da hast du recht, der Bericht ansich ist ziemlich wertlos und leider nicht unbedingt ernst zu nehmen. Schade weil ich könnt mir das gut vorstellen Whisky bezogene Artikel in diversen wenigen noch guten Magazinen und Zeitungen zu lesen, aber da kommst dir als Kenner halt schon verarscht vor.

So Schottland im Mai steht, geplant in Sachen Whisky: Edinburgh die Whisky Experience diesmal aber Platinum Tour! Besuch in den div. Shops speziell Cadenhead. Von Edinburgh geht’s nach Glengoyne, danach nach Deanston. Jetzt suche ich noch nach Whiskybezogene Shops etc in Glasgow.

1 Like

Coole Tour bist da alleine unterwegs? Oder mit freunden?
Was kostet so ne Whisky Rundtour? Nur mal zur info?

Ich nehm mal an mit seiner Frau :smiley:

Ich weiß nicht nimmt man bei sowas seine frau mit?
Außer sie ist auch ein Schottischer Whisky Liebhaberin kenn aber wenig. Meine Frau steht überhaupt nicht auf Whisky außer mal dran riechen.

Ne meine trinkt keinen Whisky und versteht es auch nicht, wie man sich Flaschen um viel Geld kaufen kann und diese dann nicht mal trinkt, sondern sogar noch zu lässt^^ Ne aber sie sieht dem ganzen immer recht interessiert entgegen und macht auch überall mit, sie macht dann auch immer gleich viele tolle Fotos und sorgt so für die Erinnerungen. Sie kauft mir auch Whiskys zu Anlässen und hat eigentlich an dem Freude an dem ich mich erfreue. Ideal!

Leider so eine richtige Tour wie ich es gerne hätte schaffen wir nicht, dazu brauchen wir ein Auto und das ist uns etwas zu stressig. in Summe kostet die eine Woche 800 pro Kopf, aber das ist es Wert und viel kaufen kannst dort eh nicht weil die Preise gleich oder sogar höher sind als hier.

1 Like

heute ist übrigens welt-whiskey-tag.
hab mir grad ein schluckerl glenfiddich genehmigt und jetzt wartet noch ein godfather als einstimmung aufs verlängerte WE…
zum wohl!

3 Like

Flaschenteilung:

Tamdhu 15

2x 5 oder 10 CL zum abgeben.

So die Planung vom eigenen Whisky-Fass natürlich mit Inhalt, laufen auf Hochtouren, Angebot kommt die Woche, bin gespannt.

2 Like

World Of Whiskies - Edinburgh Airport - einige interessante Travel Retail Abfüllungen sowie eine tolle Auswahl und relativ guten Preisen.

IMG_20190507_042907-1440x1080 IMG_20190507_043147-1440x1920 IMG_20190507_042913-1440x1920 IMG_20190507_043150-1440x1080

Meine Käufe in Schottland:

Vor allem die Tomatin 2008 Sonderabfüllung für The Whisky Trail in einer tollen Box hatte es mir angetan. Cask Strength und Single Cask. Herrlich! Limited Edition knapp 600 Flaschen.

Desweiteren wollte ich unbedingt die Travel Retail Abfüllung von Tamdhu. Edinburgh Airport Exklusive. Toll!

Glengoyne 10 Limited Art Edition aus dem Destillerie Shop sowie den passenden Wasserkrug dazu. Man könnte sich dum und deppat kaufen dort jedoch lohnt sich der Preis in Pfund nicht, die bekommst bei uns alle gleich und billiger aber so spezielle Sachen natürlich gibt es nur IM Shop. Der Rest sind kleine 0,5 und 0,20er Flaschen zu öffnen und straight zu kosten. Der Highland Park war im Morrison Supermarkt um 25 zu haben, Schnäppchen! Generell haben die Supermärkte eine solide Auswahl und tolle Angebote, vor allem umso weiter man aus der Stadt kommt. Ansonsten etwas Merch aus den Destillerien gekauft.

DEANSTON:


IMG_20190505_155206-1536x2048 IMG_20190505_154723-1536x2048

GLENGOYNE:

IMG_20190505_113920-1536x2048

IMG_20190505_112805-1536x2048
IMG_20190505_122758-1536x2048 IMG_20190505_122753-1536x2048 IMG_20190505_121559-1536x2048

CADENHEADS EDINBURGH:

WHISKY EXPERIENCE:

IMG_20190502_155059-1190x1586

ROYAL MILE WHISKIES:


IMG_20190506_121130-1536x2048

Meine Frau hat noch viel mehr Fotos gemacht, vor allem von den Destillerien und Shops, da kommt noch einiges nach. Ebenso ein ausführlicher Bericht, den ich jedoch am Laptop schreibe, also noch ein paar Tage Geduld :slight_smile:

Schön, ich bin im September dort, freu mich auch schon.

1 Like

Super :slight_smile: September sicher ein angenehmes Monat für Schottland.

Neu:

Unser erster Single Malt Whisky – und der Auftakt unserer SIGNATURE EDITION. „One“ ist eine fruchtig-süße Komposition, gebrannt in echten schottischen Pot-Still-Brennblasen, drei Jahre gelagert in exzellenten Fässern.

„One“ komponierten wir aus einem hohen Anteil von Ex Bourbon Barrels und Rhum-Agricole-Fässern – für vanillig-karamellige sowie fruchtig-exotische Aromen. Kleine Quarter Casks liefern würzige Eichenakzente, Pedro Ximénez-Sherryfässer erweitern das Spektrum der Fruchtaromen – und ein kleiner Anteil Kastanienfass fügt eine nussige Kopfnote hinzu.

Aussehen: Goldgelb

Geruch: Süße Fruchtnoten von Birne, karamellisiertem Apfel und Mango mit sanften Aromen von Malz und Sahnebonbons

Geschmack: Weich und mild-fruchtig, tropische Früchte und Vanille, dann eine ausgewogene Würze

Nachklang: Mittellang, aromatische Würze mit malzig-nussigem Finale

1 Like

Nach einigen Gesprächen mit zwei deutschen Destillerien und einem Abfüller, darf ich schon mal vorab sagen, ich kaufe definitiv mein eigenes Fass. Genaueres gibt es schon bald.

3 Like

Punisher 16, man schmeckt den Drogendealer, der eingelagert wurde raus. Nur das feinste zeug aus dem Frank castle

2 Like