US-Wahl ist geschlagen ... WTF !


#83

John Oliver ist wieder zurück.

Trump vs. Truth :thumbsup:


#84

er hat einfach gefehlt in der WEihnachtspause von seiner Sendung, dafür war die Sendung direkt absolut genial ^^

Der Abschnitt mit dem Händeschütteln war der Wahnsinn… Trump is sogar dafür zu blöd :joy:


#85

Wettbewerb

Tippe den Tag von Trumps Abgang richtig und gewinne einen Flug nach Moskau für 2 Personen.

:joy:


#86

Offener Brief der New York Times an Rod Rosenstein dem Stellvertreter im Justizdepartement mit der Bitte einen Sonderermittler einzusetzen der die Russland Verbindungen der Trump Administration untersucht.

Gut geschrieben. Würde den Brief so unterschreiben.


#87

Bitte aber Clinton E-Mails und mal die allgemeine Nähe zur WallStreet auch untersuchen. Obama hält ne Rede für 400.000 Dollar vor Investmentbanker … Wenn das kein Geschmäckle hat, weiß ich auch nicht … Schließlich hat Obama ab 2009 die gesamte Finanzbranche subventioniert nach der Lehmann-Pleite …

Davon kann die Realwirtschaft nur träumen. Aber bei der Fiktiv-Wirtschaft passt es ja :wink:


#89

Trevor Noah so gut der Mann


#90

Eines ist nun auch klar, es gibt keine Aliens oder keine Area 51. Wenns das gäbe, hätte Trump es längst getwittert :smile:


#91

Bei den wirren Aussagen könnte es eher sein, dass er selbst ein Alien ist. Von der Haarpracht ganz zu schweigen.


#92

:joy::joy::joy:

Der war echt gut!!


#93

Heute 16 Uhr kann man das Popcorn rausholen. Comey wird vor dem Kongress aussagen und Trump soll währenddessen mittweeten. Viele US-Sender übertragen den Auftritt Comeys live.


#94

Mein Lieblingstweet vom orangen Clown - Covfefe


#95

Spoiler für die Aussagen von Comey

Putin ist schuld :sleepy:


#96

Da wird die menschliche Orange aber Krampfdaumen bekommen.
Such a loser.


#97

Comey nimmt kein Blatt vor dem Mund. Leider werden sich die Republikaner nichts unternehmen und sich zu Comey äussern, dass er sich nur rächen will für die Entlassung.
Dabei wäre eine Amtsenthegung von Orange überfällig. Noch nie war ein solcher schamloser Lügner US Präsident.


#98

Jeder US Präsident ist ein Lügner! Nur Trump ist ein schlechter Lügner :slight_smile:

Aber BIS JETZT hat trump noch nicht mehr angestellt als Bush :joy:

Bald wird es den nächsten Krieg geben gegen Nordkorea und dann wenn von Syrien nichts mehr übrig ist, wird das Nächste land ausgesucht…


#99

Obama, Bush Sen. Reagan oder Kennedy haben auch sehr viel Dreck am Stecken. Clinton ist dafür fast ein Heiliger, nur seine Alte toppte alles als State Secretary:
Die Situation im Nahen Osten ist ihr Werk.


#100

Vor allem wenn man sich die wirklichen Gründe für den Einmarsch in Libyen einsieht. Stand alles in den Clinton-E-Mails, deren Inhalte es nie in die europäischen Main-Stream-Nachtrichten-Sendungen geschaft haben.

Ich hatte mal Erwartungen an Trump, die sich komplett zerschlagen haben. Anstatt dass sich die USA mal etwas zurücknimmt und primär der eigenen Bevölkerung hilft (dort leben über 20% der Bevölkerung von Lebensmittelmarken!), macht Trump weiter mit Nato-Aufrüstung, Banken-Deregulierung und Steuersenkungen. Das hilft der Unterschicht dort 0,0 …

Hätten die Demokraten damals nicht Sanders weggemobbt (ein Politiker, der im Wahlkampf mal nicht von der WallStreet gesponsort wurde), hätten wir heute wohl mit Sanders einen vernünftigen Präsidenten.

Und der nächsten US-Präsident (egal ob links oder rechts) wird auch wieder für die eigene Bevölkerung nichts tun. Sieht man ja auch in Griechenland. Die 15 Rentenkürzung in Folge. Zinszahlungen wurden dagegen kaum gekürzt. Von irgendwas wollen die Banken ja auch leben :wink:


#101

Sorry aber Vieles was du hier schreibst sind bestenfalls Halbwahrheiten bezehungsweise im besten Fall subjektive Sichtweisen.

Beispiel Griechenland: Die von dir angeprangerten Zinszahlungen gehen zum überwiegenden Anteil nicht an Banken sondern an die EZB. Also eine politische Einrichtung, deren Sinn es ist den Geldfluß im Euro-Raum zu regeln. Durch das quantitative easing (= Aufkaufen von Anliehen) stützt diese Institution die Länder (und mittlerweile auch Betriebe) und verhindert so, dass sie zum Teil utopische Zinsen am eigentlichen Markt zu zahlen hätten. Das würde in weiterer Fole wohl den kompletten Bankrott dieser Länder/Unternehmen zur Folge haben. Da der Euro-Raum rechlich aber als Einheit fungiert müssten diese Defizite dann von den restlichen Ländern aufgefangen werden. Somit ist diese Fortsetzung der Zahlungen eigentlich die beste Option die Griechenland zur Verfügung steht. Gerne wird diese Tatsache von populistisch veranlagten Personen verdreht - allerdings ohne eine passende Gegenlösung zu präsentieren (zumindest keine die einen genaueren Blick darauf standhält).
Tatsächlich ist die EZB wohl das einzige Organ der EU das wirklich funktioniert - und das deswegen, weil die EURO-Staaten hier nicht jede Aktion einzeln abnicken müssen sondern es eine zentrale Verwaltung gibt. Hätte die EZB im Zeitraum zwischen 2009 und 2012 nicht so schnell und stark gehandelt, so wäre die Euro-Zone mit großer Wahrscheinlichkeit zerbrochen. Die Folgen davon bestünden (gerade für Österreich) aus Milliarden schweren Verlusten und extremen Wettbewerbsnachteilen (= eine deutlich höhere Arbeitslosenquote und zunehmend soziale Unruhen).


#102

Warum willst du Zinsen an die EZB bezahlen? Und wo war jetzt eine Verschwörungstheorie?

Gründe für den Libyenkrieg findet man hier. Sehr guter Artikel von Professor Werner Ruf:

https://www.rubikon.news/artikel/warum-musste-gaddafi-sterben

Das die Amerkianer Diktatoren aus Mitleid stürzen, glaubt doch seit den gefälschten Massenvernichtungswaffen damals im Irak 2003 auch niemand mehr!


#103

Sowas kann man KEINEM Land glauben. Es geht immer nur um Geld usw. Teilweise kommen ja Diktatoren nur durch Unterstützung vom Ausland an die Macht. Irgendwann werden die Unterstützer dann durch zuviel Einmischung zum Feind und voila es wird wieder eingegriffen… und so geht es wieder von vorne los. Das machen nicht nur die USA.