Unpopuläre Meinung (?) - das aktuelle Patch-System zerstört den Spielspaß

Wir alle kennen die Meme (ich find sie gerade nicht):

  • man möchte mal wieder ein Spiel starten,
  • aber zunächst muss ein Update installeirt werden

soweit, so normal (leider).

Ich finde, dass es einen das noch härter trifft, wenn man gewisse Spiele aus dem „Pile of Shame“ - also nach längerer Zeit - wieder Starten möchte. Zwei Beispiele aus den letzten 24 Stunden: gestern wollte ich Gears 5 anwerfen - 19GB Update -, heute wollte ich Doom Eternal am PC starten - 7GB Update.

Das Patchen von Software/Spielen wird ja eigentlich das notwendige Übel angesehen; quasi: die bittere Pille, die man schlucken muss, möchte man das Programm weiter nutzen. Aber oft wirkt ein Update auf mich wie ein Breitband-Antibiotikum: ein bisserl fix hier im SP, ein bisschen Balancing im MP, garniert mit ein paar neuen Maps und Models/Skins und ein paar Tweaks für die Engine.

Ich finde es schade, dass hier den Spieler:innen nicht die Wahl gelassen wird. ZB wenn jemand ausschließlich im Einzelspielermodus unterwegs ist, dass er/sie, sollte es ein Updat geben, eben nur jene Dateien für diesen Zwecks lädtn und die Person schneller zum Spielvergnügen kommt. Kurz: die feine Klinge fahren, statt dem Breitbandantibiotikum. Ein bisserl übel wird mir dann beim Gedanken, dass die nächste Konsolengeneration ansteht, Datenmengen vermutlich noch einmal um ein Eckhaus größer werden, während unsere Internetleitung auf dem selben Niveau wie bisher verbleiben, und wohl so weitergemacht wird wie bisher.

Fakt ist auch: ich hab gestern nicht mehr Gears 5 weitergespielt und ob ich es heute mit Doom schaffe: kA. Schau ma mal, wenn das Update fertig geladen ist. Mit Kindern im Haushalt bin ich nicht der einzige, der über meine freien Minuten bestimmt.

Bin ganz bei dir. Die Patches auf SP und MP aufzuteilen würde durchaus Sinn machen und Leuten mit langsamen Internet auch entgegen kommen.
Oder das System der PS4 anwenden. Da nerven die Patches überhaupt nicht, weil man sich entscheiden kann ob man jetzt Patschen will, oder das Spiel halt ohne Patch startet. Finde ich die eleganteste Lösung.

1 Like

Oder Autopatchen im Hintergrund wenn man mit dem System gerade nicht spielt, aber dann muss mans halt im Standby betreiben was man nicht immer möchte.

Das (Standby) oder ich bekomme dann wieder Rüge, weil das Internet so langsam ist, da ich es mit meinen Patches blockiere. :wink:

2 Like

ich bild mir ein, dass meine onex im standy-modus läuft, ka warum das gears5-upd nicht geladen war; unterm strich bringt das feature aber auch nichts, wenn du zum release eines neuen updates wieder mal spielen möchtest.

ist eine eigene Einstellung auf der XBox die man extra dafür aktivieren muss.

schon klar, ist nur lang her, dass meine xbox gerannt ist und ich darüber nachgedacht habe.

1 Like