Thor: Ragnarok


#41

Setz nen Tag - dua ned aso… Ich setz sogar Spoilertags über Spiele wie z.b. DS3 oder Bloodborne! Ist ja nix dabei.:star_struck:


#42

Sind eigentlich die aktuellen oder auch alten Comics von Thor auch teilweise solche Klamauk Feuerwerke oder geht es da ernster zu?


#43

Also, egoistische Einstellung ist jetzt aber schon ne harte Unterstellung. Nachdem der Film nur mehr 2 mal pro Tag im Kino läuft, gestern bei der Vorstellung in der ich war kaum Leute waren, und er vor 3 Wochen anlief dachte ich es wäre ok, das ganze ungeblurt zu schreiben. Vor allem auch desswegen, weils absolut gar nichts mit der Story an sich zu tun hat.

Ich würds ja verstehen, wenn ich das ganze in der 1. Spielwoche geschrieben hätte.

Wenn ich dich gespoilert habe, tuts mir leid, das wollt ich nicht. Aber nach dem was du da schreibst, könnt ich auch Dinge zu nem Uraltmovie bluren. Irgendwo muss man halt mal die Grenze ziehen. Aber ok, wie gesagt, tut mir leid.

Zu den Comics: Da gehts eigentlich um einiges ernster zu. Hab ein paar Thor-comics, und da gibts fast keinen Witz, da gehts eher um ernste oder tiefgreifend emotionale Dinge.


#44

Mich hast du da nicht gespoilert und ich bin da auch nicht so angepisst wenn ich mal gespoilert werde (außer vielleicht bei etwas ganz gravierenden :blush:). Mir bzw. eigentlich uns gings eher nur ums Allgemeine. :wink: Der Spoiler hier zum Beispiel wäre mir gerade bei solch einen Film völlig egal gewesen.

Und das mit egoistisch war auch nicht böse gemeint. Jeder hat einen gewissen Egoismus.
Und von einen Film der erst seit 3 Wochen in den Kino läuft und der Blu Ray Release noch in weiter ferne ist kann man wirklich nicht von Uraltfilm sprechen bzw. diesen damit vergleichen. Aber wenn es bei einen Uraltfilm etwas storyspezifisches mit ordentlichen WTF! Moment gibt würde ich dort fairnesshalber genauso spoilertags setzen. Erstens weil man nur weil man es selber schon kennt nicht erwarten kann das jeder andere das genauso schon gesehen hat und zweitens weil es kein Beinbruch ist Spoilertags zu setzen. :wink:
Aber wie ich schon geschrieben habe: Für den einen ist es schon nach 3 Wochen OK für den anderen schon nach 3 Tagen. Da hat jeder sein eigenes empfinden und Meinung dazu. Darum dreht sich das hier im Kreis und bringt auch gar nichts weiter darauf rumzukauen. :grin:

Um wieder zum wesentlichen zu kommen: Danke für die Comc Eindrücke. Werde mal sehen ob ich irgendwo einen Sammelband zum durchblättern finden kann. :blush:


#45

Habe heute doch noch den Film gesehn. Besser spät als nie. :wink: Jetzt kann ich hier endlich reinschaun. :smiley:

Ich fand ihn “eh gut”. :wink: Mir persönlich wars echt ein bissl zu gezwungen lustig und oberflächlich. Bin ja generell der Meinung, dass sich so nordische Mythen schön für etwas epischere, düsterere Erzählweisen eignen. Und den Vergleich mit den Guardians kann ich auch gut nachvollziehen und fand es nicht gut, dass sich der Film da so stark dran orientiert. Hatte irgendwie was anbiederndes. Allerdings war ich mit vier anderen Leuten im Kino, und zwei davon dürfte er sogar richtig gut gefallen haben, während der Rest sich bei meinem “eh gut” anschließen konnte. Also schlecht is er nicht.

Dazu muss man sagen, dass er ja auch nicht unbedingt für seine Intelligenz bekannt ist. :wink:

[quote=“a_hausb, post:29, topic:1946”]
Unnötig finde ich ebenfalls die Cameo von Dr. Strange, da diese nichts für die Handlung beigetragen hat, und sich einfach angefühlt hat wie eine unumgängliche Forderung von Marvel.
[/quote]

Ja, da bin ich voll bei @a_hausb. Sowas von unnötig.

@Menotar hat es eh auch schon geschrieben: Wie plump hat man Natalie Portman bitte rausgestrichen?! :scream: Und Thors engeste Freunde alle unkommentiert zu töten bzw. aus dem Film zu streichen fand ich auch voll arg! Seine neue Freundin bekommt dann auch nicht mal einen eigenen Namen. :roll_eyes: Und ja, Helas Henchman ist echt nur dafür da, damit sie nicht Selbstgespräche führen muss …

Naja. Ich war trotzdem gut unterhalten.
Und ich muss mich einfach daran gewöhnen, dass mir Superheldenfilme nicht mehr so gut gefallen, seit es sie nur noch als zusammenhängende Marken-Universen gibt. Davon bin ich einfach kein so großer Fan. Und vielleicht schränkt es, für die FilmemacherInnen, auch die individuellen Stile und Charakterentwicklungen einfach ein?


Forum NEU
#46

Stimmt - Skurge kamm echt ein wenig kurz. Vor allem da er in den Comics mit seiner Blutaxt ein ernst zu nehmender Gegner ist.


#47

Achja, wer waren eigentlich die drei Gastauftritte beim Theaterstück? Matt Damon als Loki, Sam Neill als Odin und wer war der dritte Schauspieler, der Thor gespielt hat?


#48

Luke Hemsworth, der Bruder von Chris.


#49

Aaaaah, danke! Ur gut! :joy: