The Nevers (Joss Whedon)

HBO hat einen ersten Teaser zur neuen Joss Whedon-Serie The Nevers veröffentlicht, die im April voröffentlicht werden soll. Die sechs Episoden umfassende Serie spielt im viktorianischen London, in dem „berührte“ (wie auch immer man dann touched übersetzt) Frauen auftreten - Frauen, die abnormale Fähigkeiten besitzen.

Zwei der „berührten“ sind Amalie True (Laura Donelly, Outlander) und Penance Adair (Ann Skelly, Red Rock). Gemeinsam kämpfen sie, um den Touched eine Zukunft zu geben. Ebenfalls in der Cast: Olivia Williams, James Norton, Tom Riley, Rochelle Neil, Eleanor Tomlinson, Amy Manson, Pip Torrens, Denis O’Hare, Zackary Momoh, Elizabeth Berrington, Kiran Sawar, Anna Devlin, Viola Prettejohn, Ella Smith, Nick Frost und Ben Chaplin. NICHT mehr direkt dabei, auch wenn mit seinem Namen direkt geworben ist, ist Joss Whedeon. Er ist zwar Series Creator und einer der Executive Producer, hat das Projekt allerdings im November verlassen, weil er sich, so sein Statement, völlig ausgebrannt fühle.

Gerade die ersten beiden Folgen auf Sky gesehen… Die Serie ist fantastisch!

Übrigens: Schöpfer der Serie ist Joss Whedon (Buffy, The Avengers,…), der die Leitung der Produktion während der Dreharbeiten (Wohl auch wegen der diversen Kontroversen um ihn) zur ersten Staffel abgab, neue Showrunnerin wurde Philippa Goslett.

Hab mir die erste Folge anschauen können und finds echt interessant.
Leider ist es wieder mal so eine Serie, die gern grausliche Gewalt einsetzt. Und ich bin echt überhaupt kein Fan von Schockmomenten, Folterszenen und Bluteinsatz. Finds immer so schad, dass das grad so in ist und viele gute Serien betrifft. :sweat_smile:
Aber abgesehen davon würd ichs durchaus weiterschauen (und halt bei den weniger verlässlich ungrauslichen Szenen wegschauen), wenn ich selbst Sky hätte oder die Serie später mal auf Netflix kommt oder so. :slightly_smiling_face: Gibt einige Dinge in der ersten Folge, von denen ich gern wüsste, wies weitergeht und was dahintersteckt. Die Charaktere fand ich auch interessant. Außerdem hat es sowas von X-Men meets vikotrianisches Steampunk London – alles Dinge, die ich mag. :smiley: Und für die meisten Leute spricht das, was mich stört, ja eher noch für die Serie.