Terry Pratchetts "The Watch"

BBC America produziert gerade eine Serienadaption zu der allseits beliebten Stadtwache von Ankh Morpork! :star_struck:

Der erste Hauptdarsteller der sechsstelligen Miniserie ist auch schon bekannt: Adam Hugill

Adam Hugill verkörpert den naiven, aber heroischen Carrot Ironfoundersson (in der deutsche Übersetzung Karotte Eisengießersohn). Carrot wurde als Zwerg erzogen, entpuppte sich dann aber als menschliches Waisenkind. Er tritt der Morpork City Watch bei, nachdem er bereits vergeblich eine Karriere im Rechtssystem angestrebt hatte.

„The Watch“ wird als charakterstarker Punk-Rock-Thriller beschrieben und handelt von einer zusammengewürfelten Gruppe von Cops, die in der zentralen Scheibenweltstadt Ankh-Morpork ihren Dienst verrichten. In den Romanen besteht die City Watch zunächst nur aus drei recht hoffnungslosen Beamten, wächst aber über mehrere Romane schließlich zu einer großen und gut ausgestatteten Polizeitruppe heran.

Geleitet wird die Truppe von dem zynischen Straßen-Cop Samuel „Sam“ Vimes (übersetzt als Samuel Mumm), der genauso gegen Drachen und Werwölfe kämpft wie auch gegen Trolle und Zombies. Ebenfalls Teil des Serienfiguren sind die letzte Adelige Lady Sybil Ramkin (Sybil Käsedick), die geheimnisvolle Angua und der geniale Forensik-Expertin Cheri sowie Pratchetts legendäre Darstellung von Tod als Figur.

Entwickelt wird die Adaption von Simon Allen, der zuvor für Serien wie „Strike Back“, „Die Musketiere“ und die Neuauflage von „Das Boot“ tätig war. Zwar wird das Projekt von BBC Studios verantwortet, wo man natürlich hofft, „Discworld“ (Originaltitel) zu einem Multimedia-Franchise zu machen. Ausgestrahlt wird die Serie aber nicht zwangsläufig bei der BBC, zumal sie als internationale Koproduktion angelegt ist. Dementsprechend wird derzeit nach Abnehmern in der Form von Sendern oder Streaming-Anbietern gesucht.

3 Like

Ha! Ja, dieses Gesicht passt gut zu Carrot. :smiley:

Ich muss zugeben, dass ich nicht alle Discworld-Romane gut fand, aber ja, die Wache war lustig (auch wenn sie niemals an den TOD herankam). Freu mich also schon auf die Serie :wink:

Die Wache und vor allem Mumm, Karotte und Angua sind so ziemelich meine liebsten Scheibenwelt Figure, gleich neben Nanny Ogg und Oma Wetterwachs.

Ich hoffe die Serie wird gut. Ich liebe die Romane.

Ich liebe die Nachtwache/Stadtwache-Bücher der Discworld-Reihe! Bin mir aber nicht sicher, wie man den doch sehr eigenen Humor sinnvoll auf eine Real-Serie übertragt. Das kann ganz schnell nach hinten losgehen. Die bisherigen Verfilmungen von Pratchett-Büchern waren ok - aber kamen nie auch nur annhähernd an die Qualität der Vorlage heran.

Mir gehts da ähnlich.
Ich liebe die Werke von Terry Pratchett wirklich sehr, aber die Verfilmungen dazu sind leider streckenweise wirklich schwer zu ertragen. Vor allem wenn man weiĂź, wie gut etwas im Original funktioniert hat und es dann im Film so ĂĽberhaupt nicht klappt.
Aber ich hab ein wenig Hoffnung, dass es durch das Serienformat besser wirkt. Wie es auch bei „Good Omens“ der Fall war (auch wenn die Serie unter Neil Gaiman umgesetzt wurde, war die schon ziemlich 1:1 am Buch dran, das die beiden Autoren ja zusammen geschrieben haben).
Und grad bei der Stadtwache könnte es gut funktionieren, da diese Geschichten ja doch eher bodenständiger sind als z.B. die der Zauberer.

2 Like

Fand besonders „Klonk“ und „Der 5. Elefant“ genial.

Mein Favorit ist „die Nachtwächter“ - eine herrlich sukrille Zeitreise-Geschichte die Einblick in die Vergangenheit vieler bekannter Figuren der Scheibenwelt gewährt.

Ich hoffe die Serie kommt gut an.

Ich will eine Serie mit TOD!

Rollende Steine vor allem… das Buch war so genial.

Muss die Reihe echt nochmal auf Englisch anfangen. Ich glaub auf Deutsch ging da einiges verloren und hab die noch vor Jahren auf Deutsch gelesen als ich mir das auf Englisch nicht zugetraut hab. :sweat_smile:

1 Like

Auwei … ich weiss ja nicht… was sagt @Ella ?

Ohje - das trifft die Vorlage in meinen Augen so überhaupt nicht. Sehr schade denn die Geschichten rund um die Wache sind mein absoluten Favoriten aus dem Scheibenwelt-Kosmos. Da waren Verfilmungen wie „Going Postal“ deutlich näher dran. Zumindest von den gezeigten Szenen ausgehend …

1 Like

Hab jetzt nur die Szenen aus der Serie geschaut, das Panel interessiert mich nämlich kaum.
Aber allein als sie am Anfang direkt meinten sie mussten Storys vermischen „damit man eine Serie füllen kann“ gingen bei mir die Alarmglocken an…

Und das gezeigte Material wirkt leider nicht besser…

Der Pilotfolge werd ich denk ich aber trotzdem eine Chance geben, Hoffnung auf eine gute Serie hab ich aber keine mehr…

1 Like

Ja trifft auch meinen Eindruck, schade hatte bei der BBC Serie hohe Erwartungen und wir wissen jetzt auch warum sich Rhianna Pratchett wohl aus dem Projekt zurĂĽckgezogen hat.

NatĂĽrlich vielleicht erleben wir ja eine Ăśberraschung und wir bekommen was neues das anders gut ist.

3 Like

Oh nein, ich hab grad die Szene mit TOD gesehen, bin mitten im Interview mit ihm danach und musste grad auf Pause drĂĽcken vor lauter Fremdscham. Das tut weh.
Zwei läuchtende Lämpchen als Gesicht … mit all der heutzutage verfügbaren Technik. TOD ist ein Riesen-Jawa geworden. :woman_facepalming:
Na gut. Kräfte sammeln und weiterschauen. :sweat_smile:

4 Like

Okay. Zusammengefasst wĂĽrde ich sagen: Meh.
Die gezeigten Szenen fand ich alle nicht besonders überzeugend. Der Trailer schaut ganz okay aus. Carrot find ich ganz gut besetzt, beim Rest bin ich noch unsicher. Für meinen Geschmack ist zu viel unnötiger Eyeliner im Einsatz. Und ich check noch nicht ganz, wie es zusammenpassen soll, dass Carrot zu groß für Zwerge ist, die Zwerge aber offensichtlich Menschengröße haben. :face_with_raised_eyebrow:
Meine Erwartungen sind sehr, sehr niedrig gesetzt. :slightly_frowning_face:

4 Like

Ja, ich bin da auch skeptisch. Besonders Tod am Anfang fand ich gruselig. Also nicht gruseilig in Form von FĂĽrchten sondern gruselig schlecht. Sieht aus wie ein Halloween KostĂĽm. Und warum tragen die alle Eyeliner?

Aber ja, die erste Folge muss ich mir auch ansehen. Dafür mag ich die Truppe um Sam, Fred, Nobby, Karotte, Angua, Grinsi, Detritus, Dorfl… viel zu sehr.

2 Like

Puh, ich muss ehrlich sagen, ich tu mir damit auch schwer. Ich mag die Wache (gleich nach Tod eigentlich meine Lieblingspersonengruppe in der Scheibenwelt), aber das fühlt sich so gar nicht nach dem an, was ich erwartet habe. Da stört mich „billig“ als Stilelement fast weniger als der sonstige Look der Serie …

3 Like

IMO kann der discworld-humor mit real-life figuren nicht wirklich funktionieren.
zum einem hat man durch die coolen artworks der bĂĽcher ja ziemlich genaue bilder der charaktere.
zum anderen sind die dialoge teils so, dass ich die realen charakteren einfach nicht abkaufe.

zum trailer: der tod?! WTF? da wars schon aus bei mir… kann (für mich) nicht funktionieren.

2 Like

Es würde schon funktionieren, man bräuchte halt wie bei der Good Omens Serie einen permanenten Erzähler der die Stimme von Pratchett quasi übernimmt. Viel vom Humor der Bücher kommt ja daher. Das is sehr schwierig…

War aber auch bei Good Omens nicht Ideal (Serie war aber trotzdem ok ^^).

Wobei ich am liebsten fast eine Animierte Serie hätte oder wieder ein Spiel. Das steht der Reihe irgendwie am besten find ich.

1 Like

Originally published at: http://mag.shock2.info/terry-pratchetts-discworld-bbc-plant-tv-serie/

Wie Deadline berichtet, arbeitet BBC Studios an einer TV-Umsetzung von Terry Pratchetts Fantasyreihe Discworld (dt. Scheibenwelt).

Geplant ist zunächst eine sechs Episoden umfassende erste Staffel mit dem Arbeitstitel „The Watch“. Simon Allen (Strike Back, The Musketeers) arbeitet am Drehbuch zur ersten Staffel.

Discworld soll in einer internationale Koproduktion verwirklicht werden. Als Produzenten werden derzeit die britische BBC und Narrativa, die von Pratchett vor seinem Tod gegrĂĽndete Produktionsfirma, genannt. Wann die erste Staffel von Discworld erscheint ist noch nicht bekannt.

5 Like