Suche Würfelspiel


#1

Hallo Community,

ich bin auf der Suche nach einem bestimmten Würfelspiel. Ich hatte grob in Erinnerung, dass der Name des Spiels “Wind” war und es irgendwo aus dem skandinavischen Raum kommt bzw. schon relativ alt ist. Ich finde diesbezüglich jedoch leider nichts via google o.ä. Leider weiß ich die Regeln auch nicht mehr vollständig, weshalb ich auf Eure Hilfe hoffe, da ich das Spiel gerne nachbauen würde. Ich kann mich an folgenden Ablauf des Spiels erinnern:

Das Spiel konnte man mit mehreren Personen spielen (z.B. 4) und es gab fünf? oder sechs? 6-seitige Würfel, die der Spieler, der an der Reihe war gleichzeitig würfeln musste. Anstatt einer 6 war, meiner Erinnerung nach, ein Stern auf dem Würfel abgebildet. Jeder Spieler hatte eine gewisse Anzahl an Holzplättchen mit Zahlen darauf (variierte im Bereich von 18? bis 35?) und je nach Wertigkeit des Plättchens war eine gewisse Anzahl an Blättern darauf abgebildet, die die spätere Punktzahl beeinflusst. Nun musste man irgendwie mit den Würfeln die Zahl des aktuellen Plättchens erwürfeln, um das Plättchen an sich zu nehmen und die darauf abgebildeten Punkte zu erhalten. Erreichte man die Zahl (z.B. 35 nicht), dann musste man wieder ein Plättchen abgeben. Der Spieler, der am Ende die meisten Blätter (Punkte) hatte, hatte gewonnen.

Erkennt jemand das dargestellte Spiel? Ich wäre sehr dankbar, falls ihr mir einen korrekten Namen bzw. die dazu gehörige Spielanleitung nennen könntet.


#2

Leider nicht! :frowning:


#3

Ist es nicht, aber klingt so ähnlich Heckmeck am Bratwursteck.


#4

Die schlechte Nachricht: Dieses Spiel selber sagt mir nichts, aber ich kenne eins, dass im Grunde genommen diesem sehr ähnlich sein könnte:

Heckmeck am Bratwurmeck.
Bei diesem Spiel haben Sie Plättchen von 21 - 36, auf denen neben den Zahlenwerten auch Würmer abgebildet sind. Je kleiner die Zahl, desto weniger Würmer snd darauf abgebildet.
Von den bis zu 7 Spielern würfelt jeder 8 Würfel und entscheidet sich für die Würfel, die er herausnimmt (immer dieselbe Zahl). Dann würfelt er mit den übriggebliebenen Würfeln und nimmt wieder welche mit derselben Zahl heraus. Es darf jedoch nicht die Zahl sein, die schon herausgelegt wurde.
Statt des erwähnten Sterns (den kenne ich jetzt nur von dem Spiel “Bluff”) befindet sich auf den Würfeln anstelle der 6 ein Bratwurm, von denen mindestens einer mit bei den Rausgelegten sein muss und jeweils den Wert 5 hat.
Wenn man mit den ganzen Würfeln einen Wert erreicht, der entweder in der Auslage liegt ODER von einem der Spieler auf seinem Stapel obenauf liegt, kann sich der Würfeler diesen nehmen/klauen. Wer hingegen keinen der Werte erwürfelt oder keinen Wurm dabei hat oder nur noch Zahlen würfelt, die schon rausgelegt sind, muss er wieder eines seiner Plättchen abgeben und das letzte Plättchen wird umgedreht.

Wie gesagt: das Original, das du beschrieben hast, sagt mir nichts, aber vielleicht ist Heckmeck eine Alternative für dich.


#5

hehe, gleicher Gedanke :smiley: