StartUp (Amazon Prime)

Bin eigentlich durch Zufall auf die Serie gekommen und bin jetzt bei S1 E4 und muss sagen, dass diese richtig gut ist. Hier gibt es keine Klischeecharaktere. Die 4 Hauptprotagonisten spielen sehr stark im Graubereich - - - keine schwarz/weiß, gut/böse Schubladierungen.

Es geht um ein StartUp Unternehmen im Bereich Kryptowährungen und die Konstellation der 4 Charaktere bzw. deren Leben/Job ist gut gewählt. Gerade Martin Freeman, den man eigentlich als Saubermann kennt, spielt den ?!korrupten!? FBI-ler beängstigend gut, da weiß man wirklich nie, was er im nächsten Moment macht. Einmal lacht er dir ins Gesicht, im nächsten Moment, manipuliert er das Gesetz wie er möchte.

Auch das kalifornische Setting (Miami) wirkt richtig erfrischend und authentisch - Ethnien, Kriminalität etc. wird in kurzen Statements toll erklärt und schafft eine realistische Umgebung. Mittlerweile gibt es auch schon S3 und es wird wohl weitergehen.

Jeder der mit Wirtschaftskriminalität, E-tech, Kryptowährungen und Rassenthemen was anfangen kann, der sollte hier unbedingt reinschauen. Bingealarm!

Izzy Morales, ein junges Technikgenie, entwickelt eine revolutionäre digitale Währung, genannt GenCoin, die den Finanzmarkt für immer verändern könnte. Sie schließt sich mit dem Financier Nick zusammen, um das Projekt zu realisieren - nicht immer mit ganz legalen Mitteln. Dritter im Bunde ist der Gangster Ronald. Das Trio verstrickt sich immer tiefer in Korruption und Verbrechen und landet bald auf dem Radar des FBI-Agenten Phil Rask.

1 Like

Klingt wirklich cool. Danke für den Tipp.