SHOCK2 Podcast Format X6 - Talk Radio II


#1

Der SHOCK2 Podcast im klassischen Call-In Talk-Radio-Format! Im neuen Podcast Format X probiert die SHOCK2-Redaktion einmal im Monat komplett neue Dinge aus. Diesmal spricht Michael wieder mit Mitgliedern der SHOCK2 Community über ein Thema ihrer Wahl. Der abwechslungsreiche Mix reicht über das sammeln von Games und Comics über das geänderte Videospielverhalten mit Kindern bis zur Frage „Ab wann gilt ein Spiel eigentlich als Retro?“.

Diese neue Podcast-Episode ist exklusiv für unsere SHOCK2 VIPs auf ihren persönlichen RSS-Feed verfügbar und kann auch direkt bei Patreon heruntergeladen und gestreamt werden.


#2

Wie schon beim ersten mal ein tolles Format!
Sehr gute Themen!


#3

Hat Spaß gemacht dabei zu sein.


#4

Hat mich dank den Interviewpartnern und den spannenden Themen wieder sehr gut unterhalten.
Hut ab vor den Community Mitgliedern die da mitgemacht haben. Ihr habt es echt toll gemacht. :clap:

@Superkuli: cooles Hobby was du hast. Vor vielen Jahren hab ich einmal in Kendo reingeschnuppert aber mittelalterllicher Schwertkampf hätte mich sicher mehr interessiert. :sunglasses: Freue mich darauf wenn es mal im regulären Podcast näher besprochen wird.
@Sammlung: mein Sammlungstrieb hat sich mit der Zeit sehr verändert. Spiele werden weiterhin gekauft um sie ins Regal zu stellen aber bei Filmen/Serien ist es schon Jahre her das ich einen gekauft hätte. Der letzte Film war Guardians of the Galaxy 1. Die Streamingdienste sind da einfach viel besser und bequemer. :blush:

@Wiesi: als Vater hat mir das Thema sehr zugesagt. Hast aber richtig Glück gehabt das du trotz Kind zum spielen gekommen bist. :smile: Bei mir hat sich das Spielverhalten nach der Geburt nämlich drastisch verändert. Gespielt wurde und wird nur spät Abends und Nachts. Deshalb Spiele ich großteils auch nur am Wochenende. :blush:

@JetLoneStarr: Retrospiele versprühen einen eigenen Charme und wecken Kindheitserinnerungen. Freue mich schon riesig auf den Mini SNES auch wenn ich den Großteil der Spiele wohl nur anspielen werde, in Nostalgie schwelgen werde und dann doch wieder die PS4 aufdrehen werde um etwas neues zu spielen. :smile: Aber über eines bin ich mir jetzt schon sicher. Wenn mein Sohn alt bzw. groß genug ist einen Controller zu halten werden bestimmt die Retrospiele den Vorzug erhalten ihm meine Passion näher zu bringen. :wink:

@Videospiel Museum: hört sich cool an. Unbedingt darüber berichten sobald sich da was tut. Da muss ich hin. :blush:


#5

Seid ihr keine Home-Cineasten? Das hab ich mich auch schon während des (bzw. anderer) Podcasts gefragt. Denn, sicher sind Streamingdienste bequemer, als Blu Rays rein und raus aus dem Player. Aber in Sachen Bild- und - vor allem! - Soundqualität hinken die doch Lichtjahre hinterher.

Wenn ich pures Heimkinofeeling erleben will, werd ich sicher KEIN Netflix, Amazon oder sonst irgendwas starten. Da greif ich zu meiner Blu Ray bzh UHD Blu Ray Sammlung und genieße Bild und Ton ultrahochaufgelöst.


#6

Zum Ton kann ich nichts sagen weil ich keine passende Anlage habe aber Netflix und Amazon streamen auch in glasklaren UHD. :blush:


#7

Hab ja geschrieben, dass die gravierenden Unterschiede im Ton liegen. Und da mir der Sound als Teil einer umfassenden cineastischen Erfahrung erheblich wichtig ist, lege ich immer noch äußerst großen Wert auf meine Filmsammlung.

Es ist einfach kein Vergleich zwischen dem dumpfen 5.1-Brei bei den Streamern und der schönen, höchst direktionalen Klangbandbreite einer Blu Ray. Vom Dolby Atmos einer UHD-Disk will ich ja gar nicht reden. Kann ich auch noch nicht, eine Dolby Atmosanlage kommt bei mir frühestens Weihnachten 2018.


#8

Echt nette Podcast-Folge! :slight_smile:
Die Themen haben mir gut gefallen.
War es diesmal wieder so, dass @SHOCK vorher nicht wusste, welche Themen ihn erwarten?

Sammeln:
Wo ist denn jetzt das Bild vom Tentakel? Das ist eine ur nette Geste von @Superkuli, dass er gleich ein Gewinnspiel eröffnet! Dem Lob der Community kann ich mich nur anschließen. :hugs: Und ein Gespräch zum Thema Schwertkampf würd ich mir auch anhören. :slight_smile:
Zum Thema Sammlung ohne haptisches Produkt: Ich glaube ja, das Sammeln hat viel mit Sicherheit und Ästhetik zu tun. Einerseits wirds wohl noch was von “Vorrat anlegen” haben, und andererseits denk ich jetzt an andere Sammlungen, die es so gibt, bei denen ja das “Anschauen” der Sammlung ein wichtiger Aspekt ist. Wenn die Sammlung besonders groß ist, kann man daraus sogar ein Museum machen, um die Dinge auszustellen. :wink:
Und ich weiß auch gar nicht, ob digitale Produkte vom menschlichen Hirn wirklich als Produkt verarbeitet werden, oder ob uns das nicht eigentlich überfordert, weils zu abstrakt ist.
Das wären jedenfalls Argumente dafür, dass eine Sammlung digitaler Produkte nicht an das Sammeln von physischen Produkten herankommt. Ich persönlich empfinde es auch so. Wie gehts euch damit?

Games mit Kindern:
@Wiesi mir gefällt deine pädagogische Einstellung voll. :smiley: Echt sympathisch.
Und die Info zum Retro-Museum is ja voll spannend! Freu mich schon drauf, mehr davon zu hören.

Retro-Spiele:
Ich glaub auch, dass die eigenen (nostalgischen) Erlebnisse für sowas sehr wichtig sind.
Aber auch hier wieder ein Vergleich mit anderen Sammlungen: Dort sind ältere Dinge ebenfalls begehrter/wertvoller. :wink:


#9

Nein, ich hab diesmal, aus Zeitmangel und weil wie beschrieben es nicht so leicht war alles zu koordinieren, die Themen abgefragt.


#10

Sehr guter Podcast!
Die Themen haben mich auch alle recht angesprochen.

Sammeln:
Ich bin leider auch ein ziemlicher Sammler, wobei ich mich da (vor allem aus Platz- und Zeitgründen) schon etwas gebessert habe.
Filme/Serien kaufe ich gar nicht mehr. Da schmerzt es mich auch teilweise ziemlich, wenn ich sehe, dass meine 100en DVDs eigentlich nichts mehr wert sind. Was da an Geld verbraten wurde…
Dank Netflix und Amazon bin ich da jetzt aber ohnehin komplett eingedeckt.
Musik kaufe ich fast nur noch auf Vinyl oder digital.
Spiele habe ich früher großteils gebraucht gekauft. Mache ich heute auch noch so, wobei ich auch schon immer mehr digital kaufe bzw. eh durch PS Plus automatisch versorgt werde.
Bei Comics verfolge ich keine Serie komplett regelmäßig, aber wenn, dann bevorzuge ich hier schon auch die Papierform. Spaß machen sie aber auch am Tablet.

Kinder:
Fand ich auch sehr interessant. Habe zwar noch keine Kinder, aber es ist nicht gerade unwahrscheinlich, dass sich das mal ändert. :slight_smile:
Ich habe mich da schon öfters gefragt, wie man das dann alles unter einen Hut bekommen kann.


#11

Hab ich mir schon gedacht. Ich glaub, das hat der Folge auch gut getan. :wink:


#12

Super wichtiger Nachtrag :slight_smile:
Hier ist das Bild der beiden Tentakel von @Superkuli die es zu Gewinnen gibt!


#13

Sehen echt toll aus. :heart_eyes:

Die Monkeys Island Kopierschutz Schablonen sind aber auch geil. Gibt’s die dazu? :sweat_smile:


#14

Ja stimmt die Zwei sind gut gelungen! Wird mal wieder Zeit mein absolutes Liebslingsadventure aller Zeiten durchzuspielen --> Maniac Mansion auf dem C64 … bring back good memories!


#15

Oh wie habe ich MM auf dem C64 geliebt.


#16

Wieder mal ein interessanter und abwechslungsreicher Talk Radio Podcast. Ich freu mich, was wir zu dem Videospielmuseum erfahren werden und wie es dann im Endeffekt wird.
Da ich auch ein “kleiner” Sammler bin, kenne ich das nur zu gut, wo man sich selbst die Grenzen setzten sollte (und sie dann doch ab und an mal überschreitet :smile: )
Ich hab zwar selber noch keine Kids, trotzdem war es interessant zu erfahren, wie sich das Hobby dann entwickelt hat.
Auch Retro Games haben bei mir einen besonderen Platz, da ich ca Mitte der 90er bewusst zu spielen begonnen habe und dann durchs sammeln auf die ein oder andere Retro Perle gestoßen bin.
Nochmals danke für den tollen Podcast, bitte das Format Talk Radio auf jeden Fall weiterführen :slight_smile:


#17

Auf das Museum bin ich auch gespannt. Den Andranik Ghalustians würde echt gerne mal daheim besuchen g.

@Wiesi: Danke für den Beitrag mit Kindern und spielen, ist immer interessant zu hören wie es anderen geht. Ich glaube das es einen deutlichen Unterschied macht ob man in einem Haus oder einer Wohnung wohnt und auch welche Job man hat. Ich kam schon vor der Geburt nicht mehr so viel zum Spielen wir vor dem Umzug von der Wohnung ins Haus. Freut mich das Du es so einrichten konntest und mein großer (bald 3 Jahre) fängt sich auch angsam dafür zu interessieren an was Papa denn da vor dem Fernseher macht. Fand auch deinen Brettspielpodcastbeitrag sehr gut.

@JetLoneStarr: Was ist Retro, gute Frage. Für mich ist, lustigerweise, auch der Dreamcast Retro, aber die PS2 nicht. :thinking:
Hab den Vorteil das ich mir beim mbau gleich einen Platz für meine Konsolen reserviert habe und nun den Luxus einen Sony Trinitron genieße mit alles meinen Konsolen daran angeschlossen. Wie ich auch im Podcast gesagt habe, Lightguns machen unheimlich Spaß und es funktioniert halt nur auf der alten Röhre. Deshalb für mich ein Muss.

@All: Freu mich über das tolle Feedback.


#18

Ich danke allen für das nette Feedback, ist halt wirklich eine sehr feine Community.