Schlechte Erfahrungen in Wien

Würde man Straffällige Asylanten/asylsuchende sofort abschieben nach schwerwiegenden Straftaten, hätten wir das Problem nicht und die FPÖ hätte 5%.

Aber es passiert einfach nichts in der Richtung und da liegt der Hund begraben.

Das es immer mehr parallel Gesellschaften gibt, ist auch sehr bedenklich.

Wenn man sich einfach nicht anpassen will, die Westlichen werte nicht akzeptiert, Religion über das Gesetz stellt, hat man sich vielleicht das
falsche Land ausgesucht. Da können wir noch 1000 dinge probieren um die menschen zu intrigieren, wer nicht will der will nicht.

Da muss sich endlich etwas tun, weil es wird in Zukunft nicht von alleine besser werden.

Ich bin da ja nicht weit entfernt von deiner Meinung. Nur das mit dem einfach Abschieben ist ein Problem, dass noch Niemand (zumindest in der sogenannten westlichen Welt) gelöst hat. Zu Letzt gut zu sehen an den geplanten Abschiebe-Camps der Briten in Somalia. Hat ja toll funktioniert - nämlich gar nicht…

Das Abschieben ist eine der einfachen und billigen Lösungen die man immer in den Raum stellt. Man müsste aber einmal den Mut aufbringen und der Bevölkerung erklären, dass dieser Weg nicht klappt. Erst dann wären wir bereit über tatsächlich wirksame Maßnahmen zu sprechen.

Fakt ist: diese Asylanten sind unser „Problem“ und kein anderes Land wird sich für uns darum kümmern.

4 „Gefällt mir“

Wird halt nicht passieren, weil man a) zugibt, dass man Jahrzehnte die falsche Taktik hatte und b) ist es ein easy Wahlkampf Thema. Allein wegen b) wird weder övp und FPÖ niemals diese Wahrheit aussprechen und gleichzeitig werden sie alle anderen Parteien als Träumer ins lächerliche ziehen.

1 „Gefällt mir“

Problem ist nur, dass diese straffälligen Personen entweder von der Armee dann eigenzogen werden (Tschetschenen in die russische Armee, Afgahnen zu den Taliban, etc.), oder sowieso in ein paar Monaten wieder bei uns im Land sind.
Nur die nicht straffälligen Personen die abgeschoben werden bleiben unserem Land fern, weil sie keine Aussicht auf ein normales hier haben. Wie auch, wenn den meisten Flüchtlingen eine Arbeitsstelle vom Staat verwehrt wird.

Ärgerlich ist, dass die Grünen, SPÖ und Neos das Thema Asyl nicht von der andere Seite aus in Angriff nehmen, sondern einfach aus Bequemlichkeit unter den Tisch fallen lassen.

1 „Gefällt mir“

ok, heut bin ich auch „drangekommen“… wollte vom büro im 4. ins alte akh.
13a: 2x kurzführung
43, 44: nicht bis zum ring.
selbst der ausgang vom jonas reindl richtung votivpark ist gesperrt…
aber ich habs geschafft und war gar nicht so langsam. aber ja, zach ist es auf alle fälle!

Welcome at my Daily hell. Wohn ja direkt dort.

grad? der reumannplatz war schon immer verrufen. schlimmes ist mir dort aber nie passiert, ob nüchtern oder angsoffen. vlt wars glück, vlt wärs als junge dame anders ausgegangen.

ad vorfall bhf meidling: ich hab kurz meinen vater drauf angesprochen, der wohnt 1 gehminute von der philadelphia brücke (bzw hab ich auch gewohnt von anfang 90er bis frühe 00er). großartige überraschung konnte ich aus seiner rückmeldung nicht rauslesen und mir ging es ähnlich. die wohnung ist „oberhalb“ vom bhf, er hat aber ein geschäft „unterhalb“ id nähe der u6-niederhofstr. sprich: wir beide sind schon über den zeitraum von jahrzehnten x-mal den weg zu fuß runtergegangen und die kritischen orte sind da und bleiben da. die shopping arcade hat nicht viel aufgewertet, wenn daneben die meidlinger hauptstr vor die hunde geht und das merkt man auch in den von ihr abzweigenden nebengassen.

aber wie schon beim reumannplatz: persönlich hab ich dort noch keine schlechten erfahrungen gemacht. was aber nicht heißt, dass die situation in dieser gegend sich optimal entwickelt.

1 „Gefällt mir“

Alter zustände wie im Ami land am black friday :joy:

Ich hab das ganze Video gesehen.
Ab in die Heimat mit denen ganz einfach.

Für das die zu dritt waren haben die eh ganz schön kassiert von einem.

2 „Gefällt mir“

Ja das Video ist echt schräg.

Und was ist jetzt deine schlechte Erfahrung in Wien? Um das geht es hier doch und nicht um Links zu Bulvardmedien?

Kann man bitte das Topic endlich schließen! Sonst kommt gleich wieder der " und die FPÖ hätte 5%." Bullshit! Danke!

2 „Gefällt mir“

Ab jetzt frage ich dich Vorher, bevor ich etwas poste 🫶🏻

Oder: wir lassen das Thema offen, weil wir hoffentlich auch andere Meinungen aushalten.

Wenn die Meinung sich auf eigene Erfahrungen beruft sehr gerne. Was ich hier aber nicht brauche ist ein Sammel-Topic für jede kleine Meldung aus anderen Plattformen und Berichte über Erlebnisse Dritter (Stichwort „der Schwager meines Friseurs hat von einem Arbeitskollegen gehört das …“).

4 „Gefällt mir“

Ich schau mir das noch ein paar Tage an, im Moment läuft das Thema aber in eine Richtung, die ich garantiert hier nicht sehen möchte. Und zum Auskotzen gibts ja auch schon einen anderen Platz.

Und nein, ich und andere müssen hier gar nix aushalten. Das soll ein Platz sein wo man sich eher wohlfühlen soll! Ich weiss aber, was du meinst und deshalb bleibt es mal offen.

3 „Gefällt mir“

wenn man sich wohlfühlen mag, dann sollte man einen thread über „schlechte erfahrungen“ wohl grundsätzlich meiden, ganz gleich in welche richtung dieser sich entwickelt. ähnlich wie andere user bspw den „wir verabschieden uns von“-thread meiden.

3 „Gefällt mir“

Es ist eine Sache die eigenen schlechten Erfahrungen zu posten.

Aber ganz eine andere jeden Dreck vom größten Klopapier in Österreich hier zum Aufstacheln zu posten.

2 „Gefällt mir“

ich hab vorher nach einem bericht zu dem vorfall auf orf.at und standard.at gesucht, konnte aber nichts finden. vlt kannst du mir helfen?

1 „Gefällt mir“

Seltsam das man keinen übertriebenen Sensationsbullshit bei halbwegs normalen journalistischen Seiten findet, woran das wohl nur liegen mag? :thinking:

2 „Gefällt mir“

Was Artikel in einer Zeitung (von welcher Qualität auch immer) mit „Erfahrungen“ zu tun haben sollen erschließt sich mir nicht.

5 „Gefällt mir“