PS:Vita


#1

** an die admins: sollte die diskussion zu sehr retrospektive sein, kann man ihn ja in den “retro-gaming” bereich verschieben. :x **

ich weiß, ich weiß, die vita ist eigtl “tot” und ich bin “late to the game”.
aber auch dieser handheld sollte einen thread haben und ich hab noch keinen gefunden.

ich hab mir jetzt unlängst eine vita über willhaben günstigst besorgt. kommende woche sollte ein adventure-megapack kommen mit speicherkarte und 2,3 games (teraway, uncharted und

war zu lebzeiten der konsole stets skeptisch, dass sony beim zweiten mal das ruder rumreißen wird können (und ich sollte recht behalten). ist die vita aber “zu recht” gescheitert (in erster linie gegen den 3ds, bzw jetzt im vergleich zur vita)?

ich traue mich zu sagen nein.
die verarbeitung ist ansprechend gut, das ist bei sony aber auch selten zu kritisieren [hust original-nds hust häßliches plastik entlein hust],
das display ist ebenfalls gut,
und das gerät ist bezügl formfaktor nicht minder handlich als ein gerät der (3)ds-serie und definitiv portabler als eine switch (zb: einstecken in die hosentasche wäre hier tatsächlich noch möglich).

ich persönlich habe den eindruck, dass sony es einfach selbst verbockt hat. verbockt, weil das gerät “out of the box” nicht zum spielen verwendet werden konnte, man muss ja noch eine speicherkarte in einem propiäteren format kaufen und das zu einem preis, der sich gewaschen hat.
auch finde ich kann man es kritisieren, dass das gerät nicht dem standard-controllerlayout fogt, welches heutzutage auf allen konsolen zu finden ist. keine physischen l2/r2-knöpfe (von l3/r3 will ich gar nicht sprechen) macht zb remote play in der theorie interessant, in der praxis verzweifelt man aber, da die zugewiesenen bereiche für diese am rückseiten-touchscreen eben nie so anstandslos funktionieren wie sie sollen und nach wenigen minuten zu verkrampften händen führen. - die psp hatte einen analogstick zu wenig, die psvita zu wenige schulterknöpfe - vllt, sollten sie jemals wieder etwas in diesem bereich entwickeln, halten sie sich an den status quo.

unterm strich bin ich froh nicht wie vor eu-launch der psp mir teuer einen jp-import gekauft zu haben. sollte mich die plattform aber doch noch so begeistern (mit secret of mana kommt ja zb noch ein großer titel für die plattform raus), überlege ich mir vlt doch noch eine aqua-blue slim zu kaufen. die ist einfach zuuu säksi. <3


#2

Gab kaum Spiele die Interessant waren, meine PSP und dann auch die Vita landete recht schnell am gebraucht Markt.
Was noch dazu kommt, die Dinger liegen sehr unbequem in der Hand, mir tun nach einer weile spielen regelrecht die Hände weh.
Das war schon bei der PSP so und nun bei der PS Vita wieder.

Aber gut komfortabel zu spielen waren eigentlich nur die ersten Gameboy Modelle.


#3

siehst und ich bin wiederum mehr fan von den geräten mit horizontalem design (gamegear, gba-advance (wenn auch nicht besessen, aber der “sp” war ein bisserl krampfig zu halten), psp, switch…).


#4

Ich finde meine Vita Top zum PS1 Spiele zu spielen, für alles andere gibt es den 3DS. Sony hat mittlerweile fast alle halbwegs erfolgreichen Spiele für ihre Heimkonsole umgesetzt.
Der Zeitpunkt an dem die Vita gegen den 3DS verloren hat, war als Capcom Monster Hunter von der PSP zum 3DS verschob.


#5

Die Vita war meiner Meinung nach eine Totgeburt.

Einige gute Spiele gibt es aber darauf. Uncharted und Killzone zum Beispiel spielen sich relativ gut darauf. Gut beim Uncharted Spiel hätte ich die Vita gegen die Wand schmeissen können weil das krampfhafte einfügen des Gyrosensor bei einigen Rätseln unnötig war.

Von der Verarbeitung ist sie OK. Das Handling ist aber nach kurzer Zeit ein Krampf. Sie liegt nämlich total schlecht in der Hand.

Die fehlenden Schulterbuttons sind auch oft nervig und man vermisst sie vor allem beim Remote Play. -> man kann die Buttonbelegung ändern. Gib die Knöpfe auf das vordere Touchpad. Das funktioniert wesentlich einfacher besser. Das hintere Touchpad ist meiner Meinung nach totaler Müll was sich Sony sparen hätte können.

Meine Vita nutze ich seit langem nur in der Remote Play Funktion. Einige der “kleineren” PS4 Spiele (zum Beispiel alle Telltale Spiele) und viele der PS+ Spiele habe ich nur auf der Vita durchgespielt. Fernseher besetzt? Kein Problem, PS4 an Vita an und das streamen geht los. :blush:

In dem Sinne wird meine Vita noch sehr lange in Benutzung bleiben.


#6

Ich besitze die PS Vita seit der ersten Preisaktion nach Einführung der Konsole. (Hab sie um 120€ mal im Mediamarkt gekauft).

Eigentlich gefällt sie mir ganz gut :slight_smile:

Eigentlich, da die Preise der Speicherkarten ein Witz sind.
Eigentlich, da sehr wenig AAA Spiele erschienen sind.
Eigentlich, da es fast keine Retailspiele zum Kaufen gibt.

Ich besitze Little Big Planet (war beim Kauf der Konsole dabei) und neben Tales of Hearts R das Remake von Mystic Quest.
Das wars … Durch PS+ hab ich (gefühlt) Zugriff auf 90% der Vitagames und hatte eigentlich nie das Verlangen mehr als die Anschaffungskosten für die Konsole und meiner zwei Spiele auszugeben. Durch PS+ und der Möglichkeit PS1 und PSP Spiele darauf zocken zu können, hab ich immer genug Spiele zur Verfügung wenn mir mal langweilig ist.

Wären die Speicherkarten günstiger und der Spieleoutput um einiges größer gewesen (gerade zu Beginn), hätte die Vita eine Chance gehabt. So war es ein kurzes Aufflackern im Ring mit dem 3DS.

Ich hab sie trotzdem lieb :slight_smile:


#7

Ich mag sie auch.

Den 3DS habe ich schon Ewigkeiten nicht mehr eingeschalten. Die Vita zumindest regelmäßig wegen den remote Play. :blush:


#8

bezügl verkrampfte haltung bin ich auf das ergebnis erster längerer spielesessions gespannt. ich hab nicht die größten hände und hatte jetzt auch beim remoteplayen eigtl nicht das gefühl, dass sie schlecht in der hand läge.


#9

Ich habe auch kleine Hände aber vor allem bei längeren spielen merkt man wie unergonomisch das ganze ist.
Der 3DS ist sogar kantiger aber dir die Hände schmerzten da nie.


#10

Ich liebe meine Vita. Das liegt vorallem daran, dass ichJRPGs und Visual Novels mag. Davon gibt es sehr viele, hochkaraetige Spiele auf dem System.


#11

Hast du irgendwelche Tipps zu jrpgs auf der vita?
Ich habe mir vor kurzem: Ys memories of Celceta und world of final Fantasy gekauft. Ich wollte mir Danganronpa kaufen hab mich aber dann nicht drübertraut da ich nicht weis ob es ein jrpg ist.


#12

Danganronpa ist eine Visual Novel - kannst quasi als Verschnitt zwischen einem Battle Royal (Hunger Gamtes, etc.) und Ace Attorney (Phoenix Wirght) vorstellen. Ist sehr gut - aber du musst auf sukrille, japanische Charaktere stehen.

Sehr gute JRPGs:
Persona 4 Golden
Persona 3
World of Final Fantasy
Trails of the Cold Steel 1 & 2
Tales of Heart R
Demon Gaze
Final Fantasy X & X 2 HD
Valkyria Chronicles 2
usw.

Da gibt es eine extreme Varianz und für fast alle Geschmäcker ist was dabei.

Wenn du etwas mehr Action im Rollenspiel bevorzugt sind Dragons Crown, Muramasa Rebirth und Odins Sphere sehr empfehlenswert.


#13

vielen lieben dank für die tipps. sind sehr hilfreich.
ich hab die anime serie begonnen zu schauen sah sehr interesannt aus darum hab ich mir gedacht psvita spiel dazu wär bestimmt gut…ich weiss allerdings nicht ob ich mit einem visual novel was anfangen kann. naja,im sale vielleicht mal.

Tales of Heart R hab ich bestimmt schon 3 mal in der hand gehabt und dann wieder weggelegt…nächstes mal weiss ich was zu tun ist :wink:

danke nochmals


#14

Also ich will auf meine Vita nicht verzichten. Die läuft an mehreren Tagen die Woche und über playasia gibt es auch viele Sachen als Retail. Im PSN gibt es eh viele gute Spiele als Download. Bin allerdings ein Fan von Retail. Die Speicherkarte kostet viel Geld, ok. Wenn man viel spielt, fällt das nicht so ins Gewicht.
Ich verstehe bis heute nicht, warum Sony das Gerät nicht mit mehr Eigenentwicklung gepusht hat.


#15

Schlecht in der Hand liegt sie nicht, aber nach einer Weile tun mir schon die Hände weh. Hab ich aber beim 3DS/2DS auch, besonders wenn man die Schultertasten verwendet. Für die Vita hab ich mir dann extra für Uncharted bzw. Remote Play einen Grip besorgt, damit ich das Ding in etwa so halten kann wie einen normalen Controller. Aber selbst damit spielt es sich nicht so angenehm. Spiel aber eh nicht so viel mit Handhelds, also vernachlässigbar.


#16

heute kleiner schock, als ich die memory card aktivieren wollte: wird nicht erkannt, auch nach reboot nicht und dem schmäh mit power on mit ps-taste und r-trigger gedrückt gehalten => datenbank wiederherstellen;

dachte mir schon ich hab eine hinnige karte zugeschickt bekommen… - im endeffekt musste ich die vita wieder mit den gedrückten tasten neu hochfahren, den punkt “memory card formatieren” auswählen, während ich die ganze zeit noch mit dem daumen(nagel) die mc bis in den hintersten slot gedrückt hielt. seitdem funktioniert sie ohne probleme, aber da fragt man sich schon wer sich so ein system ausgedacht hat…


#17

Das Problem hatte ich auch schon 1x. Dachte im ersten Moment, oh je, alle Spielstände weg. Hatte dann die Speicherkarte rausgenommen, eine andere Speicherkarte eingesetzt, Vita ein- und ausgeschaltet, Speicherkarten wieder getauscht und alles war wieder ok.


#18

bisserl grantig bin ich auf diese plattform inzwischen schon… das thema mit teuren mem-sticks hatten wir ja sicher schon mal … unlängst wollt ich mal wieder uncharted starten -> fehlermeldung/crash bei jedem start (c2-12828-1), ebenso bei gravity rush (c1-2783-0)

ersten google-ergebnissen zu folge sollt ich meine daten backupen und das system neu formatieren; ich mein: wtf?! da hält ja der stephansdom aus sandstein den widrigen wetterbedingungen des 21.jhdts besser stand, als diese konsole meine daten über einen längeren zeitraum fehlerfrei verwalten kann.


#19

RIP PS Vita. 2019 wird die Produktion in Japan eingestellt.


#20

Wundert mich, dass sie überhaupt noch produziert wird. Ich verwende meine Vita noch regelmäßig. Ist nachwievor ein tolltes Stück Hardware.

Leider gibt es ja aktuell keinen neuen Handheld am Horizont. Die Switch gilt da für mich nicht. Hat zu kurze Akku-Laufzeit und ist einfach zu groß. Die Vita ist schon ziemlich am Limit, was an Größe für mich noch ok ist.