Politik


#2348

“Ich will nicht ins Regenbogenland!”


#2349

Trashtalk


#2350

Mir fällt dazu nur ein Wort ein: Nazi!
Es gibt keinen sinnvollen Grund für eine Namensänderung, selbst wenn die anderen Dinge so eingeführt werden.
Der einzige Grund der mir einfällt ist die Signalwirkung (eben was der Name bedeuten soll) und das haben die Nazis überall durchgezogen.

Edit:


#2351

Bitte vergleiche den Kickl nicht mit Nazis, denn die waren hundertmal organisierter, diabolischer, aber auch intelligenter und rhetorisch begabter… Nehmt ihn nicht ernst, bietet ihm keine Plattform. הוא קופ Er ist ein Affe.


#2352

Leider kann man ihn nicht ignorieren. Sobald man das tut, kann er solch dumme Gesetze wie die Sicherungshaft einfach einführen.
Und nicht alle Nazis waren klug und organisiert. Die hatten eine große dumme breite Front die ihnen blind gefolgt sind, weil sie sich dann stark und gebraucht fühlten.


#2353

Der NSDAP Führungskader war extremst organisiert und intelligent, sonst hätten sie die Welt nicht zum Narren halten und blenden können. Dutzende Millionen sind wegen ihnen gestorben. Das waren wirkliche Teufel.

Die Sicherungshaft ist konform mit EU-Richtlinien und internationalem Recht. Ich finde es übertrieben und nur Effekthascherei.

Wenn ich in der U4 in Hietzing fünf Frauen mit Kopftuch und mehrere Männer aus dem Orient sehe, ein Junge aus dem Orient Deutschrap hört, wo Judensohn als Schimpfwort gebraucht wird, weiß ich woher der neue Judenhass kommt. Ich mein, ich dachte, ich bin der letzte, der diese jüdische Paranoia in sich trägt, aber das war mir zu viel.


#2354

sehr spannender artikel. der einen teil unserer heutigen gesellschaft sehr treffend analysiert.


#2355

Noch nicht daran gewöhnt? Außerdem dürfen menschen mit migrationshintergrund rassistisch sein.


#2356

Also in Hietzing ist mir das erst gestern passiert und ich fand die Rücknahme des an Farid Bang und Kollegah verliehenen Echopreise sehr überspitzt.

Heute habe ich mir paar Wohnungen in Mödling und Baden angesehen :smiley:


#2357

Nazis hassten nicht nur Juden. Daher sind Nazis nicht nur durch ihren Judenhass erkennbar.


#2358

“Dürfen” ist das falsche Wort. Sie sollten es nicht sein. Aber in Österreich gibt es auch noch genug Nazifamilien wo es zum guten Ton gehört die alten Zeiten hochzuleben oder es zumindest von einzelnen Mitglieder zu dulden ala “Der tut ja eh niemanden was.”


#2359

Wenn Kickl ein Nazi ist, dann bin ich ein Fisch. Der Nationalsozialismus ist an die Person Hitlers gekoppelt und seit 30.4.1945 Geschichte. Es gab viele faschistische Regime und es gibt noch viele realsozialistische Regime, es gab aber nur ein Naziregime, das keine Erben hat(te). Die Neos (nicht die Pinken) sind einfach weltfremde Penner, die heute in einer globalisierten Welt chancenlos sind. Populisten sind die neuen Demagogen und die sind nicht so radikal wie die Nazis. Wer Populisten mit Nazis vergleicht, hat von Politik keine Ahnung.

Ich war immer ÖVP bis zum Spindelegger. :smiley: Jetzt sympathisiere ich mit keinem österreichischen Politiker.


#2360

Und wer glaubt der Nazi-Grundgedanke und die Gefahr daraus wäre mit Hitler untergegangen, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.


#2361

Hitler war sicherlich einer der bekanntesten Nazis, aber natürlich hat es die NSDAP bereits vorher gegeben und auch der Rassenhass war früher bereits politisch vertreten. Und die Ideologie lebt bis heute weiter.


#2362

Nix…Egal


#2363

Also die NSDAP war ohne Hitler ein wirkliches GarNichts. Gegründet aus der DAP, war die NSDAP so eng mit Hitler verbunden, dass da meines Erachtens wirklich schon von einer Einheit zu sprechen ist.


#2364

Kam vielleicht falsch rüber.
Warum sollten Migranten rassistisch sein dürfen? Ist doch völliger Schwachsinn. Es ist unter ihnen nur (noch) nicht so verpönt wie bei uns, wobei sich das selbst bei uns über die letzten Jahre wandelt (siehe FPÖ in der Regierung).

Warum sollte es so jemanden wie Hitler nicht noch einmal geben? Wenn es jetzt schon Menschen gibt die den Holocaust und Co. leugnen, was ist dann erst in 40, 60 oder 100 Jahren?


#2365

Bin deiner Meinung. Aber wieso zitierst du mich? Ich wollte nur Mantarus korrigieren, der in seinem Posting angedeutet hat, dass die NSDAP vor Hitler bereits erfolgreich und Hitler lediglich so etwas wie ein Mitläufer war.


#2366

das ist argumentativ sehr seicht.
anderes beispiel: vor ein paar hundert jahren glaubten alle, die welt sei eine scheibe und haben jene, die dies nicht taten verfolgt und hinrichten lassen. jetzt haben wir ein paar verrückte flat-earthers, die diese alte gedankengut wieder aufleben lassen. dennoch wird die europäische gesellschaft nicht in besagte dunkle zeit zurückfallen.

kurz: eine handvoll idioten wird es immer geben, und genau weil ihr gedankengut nebst dem unsrigen, so weltfremd klingt und noch dazu auch wissenschaftlichen fakten widerspricht, werden sie nicht in der breiten masse anklang finden.


#2367

Das stimmt so nicht :wink:(Irrtümer der Geschichte: Die Menschen hielten die Erde für eine Scheibe - FOCUS Online).

Aber ich weiß was du mit dem Vergleich sagen möchtest…