Politik


#2328

wieder mal ein beitrag zum schmunzeln [weils ja eigtl wahr ist] über die gespaltene usa:


#2329

#2330

Mich wundert es dass es noch keinen Aufschrei hier über Kicls neue Idee gibt. Erinnert ein wenig an Minory Report - man wird einfach mal vorsorglich eingesperrt als Asylwerber, wenn man als Gefährder gilt (was man dementsprechend ausgelegen kann)

Und was in die SPÖ (bzw. Herrn Doskozil) gefahren ist frag ich mich auch. Gibt nichts schlechteres als wenn sich die Opposition selbst zerflesicht.


#2331

Vermutlich sitzen von uns schon ein paar in Sicherungshaft, daher kein Aufschrei. :no_mouth:


#2332

wenn die identität noch nicht bestätigt wurde wär ich dafür… ansonsten natürlich nicht.


#2333

Da soll sich noch einer auskennen…


#2334

Hä? Persönlicher Feiertag? Dh wir bekommen alle einen 26. Urlaubstag oder wie ist das zu verstehen??

Und ich kann sagen, Karfreitag ist mein pers. Feiertag, trotzdem arbeiten und nen Zuschlag bekommen!? Geil! :smiley:

EDIT: ah doch nicht. Man “darf” einen der 25 Urlaubstage dafür hernehmen. Dh dann aber im Klartext, der Karfreitag ist nun für niemanden mehr ein Feiertag - dh er wurde gestrichen.


#2335

Genau. :wink: Das heißt im Klartext das alles so ist wie immer. :wink:


#2336

Außer man ist evangelisch, dann wurde ein Feiertag gestrichen.

Schön finde ich dazu die Aussage des Generalsekretärs der katholischen Bischofskonferenz: „ist Zeichen einer religionsfreundlichen Politik gerade im Blick auf Minderheiten“
Streichen von einem Feiertag als Verhandlungserfolg für diejenigen, die bisher am Karfreitag frei hatten ist eine interessante Interpretation.


#2337

Schön finde ich ja auch, dass die ak schuld ist, weil die gegen eine diskriminierung vorgeht. Bin ja mal gespannt, wann das gros der bevölkerung bemerkt, dass die regierung einen eigenartigen begriff von recht hat. Ewig kann das doch auch nicjt gutgehen.


#2338

Die bisher am Karfreitag frei hatten waren 5% aller Österreicher. Im Vergleich zu 64% röm.kath. - bei aller Liebe für Religionen, aber dass es eine Minderheit leiwand hat, während der Rest arbeiten gehen muss ist halt ein noch mieserer Zustand. Da ist dann jede Lösung danach ein Verhandlungserfolg; zumindest für die Regierung.


#2339

Welcher Regierung in welchem Land der Welt geht es denn wirklich um Land und Leute und nicht um reinen Machterhalt?

Da sind einem die lieben Spender aus der Wirtschaft natürlich wichtiger um die dann grantigen Bürger mit zu hohen Kosten bei den Wahlen und mit ein paar Zuckerln, die dem Staat mehr kosten als sie den Leuten bringen, wieder einzulullen.

Und ich rede nicht von den aktuellen Herzerln, ich rede auch von allen davor.


#2340

In diesem Zusammenhang muss ich sagen, House of Cards zeigt wies abgeht. Wie du sagst, es gejt nur um Macht.


#2341

Diese Regierung ist um so vieles “Lustiger” als viele davor. :rofl:


#2342

am besten wäre es wenn sie alle feiertage streichen, und die dann zum urlaub addiert werden. dafür müssen alle urlaube die vom arbeitgeber gestrichen werden zu 200% bezahlt :smiley:

dadurch würde sich auch für viele österreicher nichts ändern aber fairer wäre es auf jedenfall für alle glaubensrichtungen. selbst das allheilige spaghettimonster hätte was davon ^^


#2343

Schon interessant wie die Regierung das macht:

Da kommt die Meldung, Asylanten einfach so mal vorsorglich einzusperren, plus dem irrsinnigen Versuch der SPÖ die FPÖ rechts zu überholen (Doskozil mit dem Vorschlag das auch auf Innländer zu erweitern)

… und kurz darauf die Meldung mit dem Karfreitag - die im Vergleich zum ersten Thema, man möge mir den Ausdruck verzeihen - scheißegal und unwichtig ist.

Man geht als einen Schritt Richtung Polizeistaat, aber jeder redet nur von einem für 5% der Bevölkerung verloren gegangen Feiertag. Top!

Hab das jetzt schon mehrmals beobachtet - es wird was vor ein paar Jahren oder Monaten undenkbares auf den Weg gebracht, und das dumpe Volk (wir alle) werden mit Nichtigkeiten abgelenkt. Eigentlich eine gute Taktik, wie man sehr schön sieht.


#2344

Ich finde das eine ausgefuchste Taktik. Indem man auf “Gleichbehandlung für alle” appeliert, bringt man die FPÖ in die Bredouille, weil ja genug von diesen gefährlichen Österreichern wohl FPÖ wählen. :exploding_head:

Diese Regierung perfektioniert das, was viele Regierungen dafür wegen internen Streitereien nicht konnten.


#2345

Ich habe den ORF angeschrieben, warum sie nicht über Artikel 13 berichten und bekam nun die Antwort, wann sie darüber berichtet haben. Ziemlich klasse das sie antworten. :+1:


#2346

Hab mir grad die “Pressekonferenz” von Trump bezüglich des Gipfels angesehen - es ist echt schlimm, dem Menschen zuzuhören…
Wie jeder Politiker antwortet er nicht wirklich auf die Fragen, aber er treibt das noch weiter und redet immer nur über sich und wie toll er ist und Amerika und wie gut es dessen Wirtschaft geht…
Und er und Kim sind beste Freunde aber faktisch war das ganze komplett sinnlos und es is nix rausgekommen…


#2347

Kann da immer nur den Film „Die Qual der Wahl“ mit Will Ferrell empfehlen. Da wird das alles auf die Schippe genommen und es steckt viel Wahrheit drinnen. Achja, der Film ist auch sehr lustig :slight_smile: