Österreichische Fußball-Ligen 2017/2018 (Meisterschaft und Cup)


#261

Weißt Du wo der Unterschied zwischen Dir und mir liegt? Wenn ich sehe, dass ein Spieler (wenn wir das jetzt mal so “Das macht man nicht vergleicht”) von Salzburg zu Leipzig wechselt (das könnte ich auch persönlich nehmen), dann müsste ich Leipzig komplett verteufeln. Mache ich aber nicht - klar tut es weh und zipft es mich an, wenn ein Ilsanker etc. zu Leipzig abgegraben werden, aber ich nehms nicht persönlich und freue mich dann sogar, wenn Leipzig in der DB weit oben steht.

Spielen beide Teams gegeneinander bin ich natürlich auf Seiten von Sbg.

Und wenn Du wieder mal “Konzernverein” ansprichst - dann ist ein RB Sbg und ein RB Leipzig weniger ein “Konzernverein” (was definitiv ein Widerspruch in der Titulierung ist) als jede börsennotierte Fußball AG.

Ich hätte anhand der Liste mal gesagt, dass da verdammt viel “Tradition” vertreten ist.
https://www.boerse.de/aktienkurse/boersennotierte-fussballvereine/kursliste

Achja und nochmals zum Thema “macht man nicht”. Wenn ich mich recht erinnere, gab es vor mehr als 20 Jahren das “Bosman-Urteil”.

Der EuGH fällte am 15. Dezember 1995 (EuGH RS C-415/93, Slg 1995, I-4921) die Entscheidung, dass Profi-Fußballer innerhalb der EU normale Arbeitnehmer im Sinne des EG-Vertrages (Seit dem 1. Dezember 2009 AEUV) seien und daher die dort (insb. Art. 45 AEUV, Ex-Art. 39 EG) festgeschriebene Freizügigkeit nicht nur für behördliche (also staatliche) Maßnahmen gilt, sondern sich auch auf Vorschriften anderer Art erstreckt, die zur kollektiven Regelung der Arbeit dienen.

Fazit: jeder Spieler darf wechseln wohin er will. Egal, ob von Juve zu Milan von Milan zu Inter von Manu zu City oder von Grödig zu Salzburg, DENN es sind alle solche Arbeitnehmer wie Du und ich. Ich könnte es jetzt sogar noch weitertreiben (und überspitzen) und jeden verklagen, der (wäre ich ein solcher Spieler mit einem “tut man nicht”-Wechsel) mich deswegen diskriminiert und ausbuht etc., wenn ich bei meinem neuen Verein spiele.

So schauts aus im Schneckenhaus.


#262

was ich hier nicht checke ist, seit wann der erzfeind von austria rb ist?

ich könnte dein verhalten noch ein klein bisschen verstehen, wenn juno von austria direkt zu rapid geht. ok wäre nicht sonderlich schlau, gab es aber auch schon öfter. würde die welt auch nicht untergehen.

aber nach ein paar spielen bei der austria ist jetzt jahrelang bei werder gewesen und nun geht er zu rb. ich check nicht, was das jetzt mit rapid/austria, milan/inter, usw zu tun hat.

da war zb der move von sabitzer um einiges schlimmer, oder mit ivanschitz.


#263

UND: juno war vor seinen drei jahren bei der austria auch beim gak und bei kärnten. der ist genauso zur austria „gesöldnert“.


#264

Jede Diskussion sinnlos wennst ned checkst, was ein Konzernverein ist und was Tradition ist.
Jeder darf wechseln wohin er will und wird auch in Kauf nehmen müssen, entsprechend beschimpft zu werden. Diese Typen, die sich prostituieren und jedem den Arsch hinhalten, der ihnen genug Geld eineblost.

@ Swordi: Ischitz und Sabitzer sind genau so, und ich HASSE Red Bull wie die Pest, dieses Scheißkonstrukt ist der Feind aller normalen Klubs.

@ godzella: Das waren normale Wechsel, der ist weder zum Stadtrivalen gegangen noch zur Werbeabteilung des Gschloderherstellers.


#265

mittlerweile blickt auch RB auf eine über 10jährige tradition zurück. entstehungsgeschichte hin oder her.
die dürfen nun mal mitspielen, und das ziemlich erfolgreich. dass geld allein keine tore schießt wissen wir violetten mitunter am besten.


#266

Komisch - jetzt schreibst scheiß Konstrukt und einige Posts oben, wo Du wieder über die Austria schimpfst, weil nix weitergeht, schreibst Du von der Philosphie und Sbg. etc.

Sorry Rex - Ich muss mich doch den anderen anschließen und so gerne ich mit Dir diskutiere. Du drehst es Dir wie es Dir passt, wenn es Dir nicht passt.

Zwischen Schwarz und Weiß gibt es auch noch ganz viel andere Farben. So long - viel “Spaß” beim Ärgern. Ich genieße das Leben. :wink:


#267

ich mag redbull (den verein) auch nicht. die herangehensweise zu beginn war nicht okay. noch dazu hat man sich - trotz teurer einkäufe - in den ersten jahren noch das eine oder andere mal ordentlich blamiert. auch zuletzt (auch schon wieder ein paar jahre her) die aktion wie leipzig sabitzer gekauft hat, nur um ihn an salzburg zu “verleihen” fand ich nicht iO.

aaber, wenn gleich man es noch immer nicht in die cl geschafft hat: redbull hat unsere liga inzwischen ganz gut im griff. es gibt zwar jahr für jahr immer wieder andere herausforderer um den meistertitel, jedoch die “luft” hat kein team über 36 runden.
beispiel rapid: wenn also ein vereins-präsi meint, er möchte mit seinem verein unter die top50 europas, dann muss an der professionalität der arbeit im verein geschraubt werden. wenn man redbull ernsthaft fordern möchte muss hier noch viel passieren. gefühlt ist der verein nicht mehr schauplatz der freunderlwirtschaft wie früher, trotzdem hab ich das gefühl, dass man noch ein paar jahrzehnte aufzuholen hat, wenn man zu redbull aufschließen möchte.


#268

seh ich auch so dass die anderen clubs eben umso härter arbeiten müssen. im internationalen vergleich kann das kein fehler sein.
serienmeister sind halt trotzdem langweilig und tun der liga auch nicht gut. aber dafür kann man RB ja wenig vorwurf machen dass sie besser sind.


#269

jetzt verliert die austria auch noch gegen den doch-nicht-absteiger st.p?


#270

"Die aktuelle Niederlagenserie inkl. St. Pölten bestätigt ja die kürzliche 2-Jahres-Verlängerung für Letsch genauso eindrucksvoll, wie zuvor die 3-Jahres-Verlängerung für den Sportdirektor, der diesen Kader zusammengestellt hat.

Ich hätte ja einen Abstieg der Austria niemals für möglich gehalten. Wenn die aktuellen Verantwortlichen aber so weitermachen, werden sie das am Ende tatsächlich noch schaffen."

Aztec: Lies bitte zusammenhängend, ich habe das Geschleime vom Junuzovic gemeint, und anderen, die diese hohle Phrasen von sich geben, sobalds beim neuen Verein sind und dass ich das verlogen finde.

ad Absteiger: absurd, nur weil vielleicht keiner oder ned genug aufsteigen, darf der sportlich Abgestiegene drin bleiben???


#271

die austria steigt nicht ab. wenn hartberg die lizenz nicht bekommt, bleibt st.p oben, und die werden nächste saison wieder durchgereicht, dann aber ohne happy end.


#272

Bei uns wollens an Schoyssengeyr kaufen - das sagt doch genug. Mit solchen Typen samma fix im unteren Play off. Und wer soll denn zu so einem peinlichen Verein wechseln?? Da Farcedirektor darf die nächste Transferperiode dilettieren.


#273

salzburg heute wieder extrem unsympathisch: das match um die goldene ananas und dann eigtl 2 glatt-rote fouls, von denen nur eines geahndet wurde. als hätte man das als feststehender meister in der 35. runde notwendig.


#274

Ich lese auch zusammenhängend, aber wtf - wie willst DU wissen, ob er es ehrlich meint oder nicht und vor allem die Einkünfte der Spieler wissen…

Was Du machst und zig andere ist Vorurteile abgeben. Sonst nix, weil Beweise hast Du nämlich genau…


#275

Nein es ist Geschleime wie bei so vielen anderen auch wie bei Neymar. Es geht ned um den Verdienst, erinner Dich an Stöger, hat die Freundin vorgeschickt um in Köln Stimmung zu machen. Einschleimen. Wenn es nur das Gehalt wäre, dann könnte man ehrlich dazustehen und ned soooo abgelutschte Floskeln wiederkäuen.


#276

Dann könnte man aber meinen, dass man die Wahrheit sagt und weißt eh - Wahrheit wird bei uns nicht gern gehört. Trotzdem kannst Du nicht jeden in diese Schublade stecken. Es gibt sicherlich genug Söldner - egal ob Fußball oder sonst wo, aber über einen Kamm scheren kannst nicht jeden, denn das sind dann im Endeffekt einfach Vorurteile.

Und gegen Vorurteile habe ich generell etwas.


#277

Mir geht es nur um diese sooooo ohglutschkerten Phrasen, die bis zum Exzess gedroschen werden.

Oida, Wr. Neustadt steigt wieder auf, dieses abgefuckte Irgendwas, das keine Sau interessiert? Bitte zusperren und auflösen diese Liga.


#278

ACHTUNG, NEUES TOPIC FÜR NÄCHSTE SAISON: