Notebook Kauf!


#21

meinst du das matebook 13, das auf der ces vorgestellt wurde?


#22

Ich glaube er meint dass HUAWEI Matebook D - Google-Suche


#23

https://www.google.com/url?sa=i&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjMu5zetYvgAhXMy6QKHVO5CLgQzPwBegQIARAC&url=https%3A%2F%2Ffuturezone.at%2Fprodukte%2Fhuawei-bringt-guenstiges-matebook-d-nach-oesterreich%2F400388039&psig=AOvVaw25s6OThke6ABlNfY6NogCd&ust=1548591153716930

Für 750 wäre es genau meins aber bei dem Preis wird es denk ich ned bleiben. Bin halt wiedermal zu einer Zeit auf Notebook-Suche wo bald neue Produkte erscheinen und man sich fragt, warten, nicht warten, ich tu da viel zu viel herum. Matebook 13 soll ja auch Tick günstiger sein, als das Pro, brauchen tu ich den Laptop halt eigentlich mit dieser Woche.


#24

Oh da gibt es das gute Stück schon:

https://www.saturn.at/de/product/_huawei-matebook-d-15-grau-53010fdq-1693102.html?webSyncID=06dbeb7e-3181-46b9-a366-3abe7c3a812b&sessionGUID=388277d6-3385-39e6-d471-ad33dbdd94d7

Sieht mir nach einer recht wertigen Sache aus


#25

vlt für dich interessant als angehender photoshopper:

Für ambitionierte Bildbearbeitung auch im Hobbybereich eignet sich das Display des MateBook aufgrund seiner für heutige Verhältnisse sehr geringen Farbraumabdeckung definitiv nicht. Nur 41 % des großen Profi-Farbraums AdobeRGB und ebenfalls sehr schwache 64 % des viel kleineren Standardfarbraum sRGB können dargestellt werden.

Dank schneller Quadcore-CPU und SSD eignet sich das Huawei MateBook D 14 W50F nicht nur für jede Art handelsüblicher Office-Software, sondern durchaus auch für anspruchsvollere Aufgaben wie Adobe Photoshop und profitiert bei gut parallelisierten Anwendungen generell von seinen vier physischen Kernen mit Hyper-Threading.


#26

Davon sollen wir im laufe der nächsten Tage ein Leihgerät in die Redaktion bekommen. Wenn es spezielle Fragen oder Wünsche gibt die wir uns ansehen sollen. Gerne immer her damit!


#27

Hat jemand Erfahrung mit den Microsoft Surface Produkten? Also Book 2, Pro und wie sie alle heisse? Bin auch auf der Suche nach einem neuen Notebook (ev. auch Kombi mit Tablet) und irgendwie gefallen mir die Dinger.


#28

nur aus zweiter hand.

reguläre surfaces kämen bei mir nicht in frage, schon allein wegen des hinge-design (bzw des fehlen eines solchen). allein schon der platz, den das ding wegnimmt um es aufzustellen:

surface laptops (quasi die macbook airs von ms mit aber besserem prozessor): wären für mich so der sweetspot zw surface pro und surface book, sind preislich auch iO im vergleich zu den surface books. aber für die wahl der io-anschlüsse (nur 1 fullsize-usb und dafür einen komplett unnötigen minidisplayport anschluss) gehören die erdenker dieser device eigtl mit nassen fetzen vom firmengelände gejagt.

was mich gleich zum nächsten design-fauxpas bringt, beim surface book 2:

jeder will sein notebook durch zuklappen von staub schützen. wer lässt sich da bitte einfallen, dass hier in diesem zustand ein spalt offen bleiben soll? noch dazu dürfte die gewichtsverteilung bisserl seltsam sein, weil durch den tabletmodus das meiste der hardware hinter dem display steckt. sprich: wer sich das geärt auf den oberschenkel setzt muss eher damit rechnen, dass es runterkippt.

und dann gibts noch so kleinigkeiten:


tldr: bei extremer belastung (zb spiele) kann das netzteil des 15"-modells nicht genug strom liefern und der akku entlädt sich.

also würde ich mir morgen ein gerät der surface reihe kaufen, dann das surface laptop. es hat den 8.gen quad-core prozessor (mit hyperthreadning!) und gute gewichtsmaße und dimensionen für ein gerät das stark ist und dennoch leicht mitgenommen werden kann. was nervt ist die geringe anzahl an usb-anschlüssen, für den fortgeschrittenen user der fehlende thunderbolt3-anschluss und windows 10.

preis liegt zzt bei ca 1k€: Microsoft Surface Laptop 2 grau, Core i5-8250U, 8GB RAM, 128GB SSD (LQL-00004) ab € 994,10 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich


#29

Vielen Dank an alle, gestern endlich zugeschlagen und das Huawei Matebook D gekauft. Da mir das Matebook Pro ja so gut gefallen hat, aber preislich nicht attraktiv war, hab ich den für mich besten Weg genommen und das D gekauft. Matebook 13 wäre zwar auch bald erschienen, nur irgendwo muss ich dann aufhören. Das Huawei zeigt allein optisch sofort, dass es sich nicht neben den Standard Plastik Laptops einreihen möchte und kommt unfassbar wertig und edel aufgrund der Aluminium Konstruktion daher. Die Hardware erweist sich als absolut ausreichend, das Notebook startet irrsinnig schnell und übermittelt einen sicheren und flotten Ersteindruck. Der Bildschirm, der ja der grösste Kritikpunkt laut den Tests ist, zeigt sich jedoch einer Laptoplaie wie mich, jedoch ebenfalls von einer soliden Seite, klar reden wir hier nicht von einem Mega 4K Schirm, aber mir war wichtig das er matt und entspiegelt ist aufgrund meiner Migräne. Tastatur sehr direkt, schlägt gleich an, dass mag ich. Office, Internet und Bildbearbeitung geht reibungslos, Gerät total leise. Lautsprecher ausreichend, zu Hause fahre ich eh über die Anlage mit Bluetooth und selbst auf voller Lautstärke, beginnen die Boxen nicht zu rauschen oder scheppern. Tolles Gerät! Mehr Eindrücke, nachdem ich es die Tage ausführlich getestet habe.