Nintendo Switch

Gut kombiniert, an das hab ich nicht gedacht… 128GB naja…

@ Seasons of Heaven
Der Junge soll ja Asperger-Syndrom haben, find ich super spannend. Auch die „Störung“ (sofern es eine ist) ansich
ist schon sehr interessant.

Noch ein Switch Spiel. Das ehemals PS4 exklusive Rime kommt nun für alle Konsolen inklusive der kommenden Switch. Dies sagt zumindest die Altersprüfstelle von Brasilien.

12 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Season of heaven

e-mmc wirds wohl nicht werden, zu langsam. Das is ja nur eine Schnittstelle. Denke auch das der interen Speicher eher begrenzt sein wird und man ihn mit SD Karten erweitern muss.

Ich hoffe ganze einfach, dass man nicht diese Flut an Updates laden muss die es auf den anderen Konsolen gibt. Das nervt mich wirklich gewaltig. Immer wenn ich die PS4 einschalte muss was geladen werden. Da werden selbst 2 TB sehr bald mal voll…

1 „Gefällt mir“

Spannend. Obwohl die Technik hinter der Switch wohl kaum für VR taugen wird. :thinking: Aber Patent einreichen heißt ja noch lange nichts. Mal sehen was die nächsten Nintendo Konsolen bieten. :smile:

1 „Gefällt mir“

Ganz großer Vorteil bei der Switch wäre das man keinen Kabelsalat hätte, ähnlich wie bei Samsung Gear. Zusätzlich hat man die abnehmbaren Controller schon dabei, soweit ich weiß unterstützen die auch Bewegung wie die Move Controller.
Aber wie schwer ist das Ding, wie schaut es mit der Auflösung aus, bei 720p dürfte ein ziemlicher Pixelbrei rauskommen.
Aber gut interessant ist es allemal.

Ich denke, bei 720p Auflösung wird das in VR kein schöner Anblick. Viell. liegt die Auflösung des Screens ja doch höher oder das Patent bietet einen Ausblick auf die Switch 2. Nicht jedes Patent-Feature muss tatsächlich im finalen Produkt enthalten sein. Sollte die Erfahrung mit Samsung Gear vergleichbar sein, ist es aber eine nette Dreingabe. Vergleichbar mit den stationären VR-Systemen wird das Ganze aber kaum.

Witzig finde ich die Meldungen, die jetzt von einer Leistung hinter jener der PS4 berichten. Ob Maxwell oder Pascal macht da glaube ich nicht viel Unterschied. Viel wichtiger ist doch, wie die einzelnen Komponenten im Endeffekt zusammenarbeitet und zu welchem Preis. Das die PS4 mehr Leistung bietet als die Switch war doch bereits vorher schon klar. :roll_eyes:

Vielleicht ist ja doch ein Full-HD-Display verbaut. Kosten ja nicht mehr die Welt. Da ich VR auf Handys noch nicht probiert habe: Ist hier die Auflösung ausreichend?

Für anständiges VR braucht man imho 4K oder mehr.
720p oder 1080p ist das viel zuwenig.

Das liegt wohl immer im Auge des Betrachters …

Noch dazu wird es noch einige Jahre geben bis du 4K-Headsets inkl. potenter Hardware hast die auch aufwendigere Grafik flüssig darstellen können. Also sinnlos das jetzt als Argument ins Feld zu führen. Noch dazu werden dann wohl die selben Leute auch gleich wieder schreien, weil ja eigentlich unter “10k” alles eine Beleidigung Ihrer Augen sei.

Viel wichtiger ist doch noch immer der sinnvolle Einsatz - und wenn es Spiele gibt sie selbst unter 720p eine tolle Erfahrung liefern - was spricht dann dagegen? Ich traue Nintendo durchaus zu auch aus unterlegener Hardware Dinge zu zaubern die Andere Hersteller einfach nicht hinbekommen.

Ein Handheld der 3x so stark ist wie eine WiiU ist ja mal nicht so übel. Ich hoffe ja das sich die 1 Teraflop Leistung auf den portablen Betrieb bezieht und die Switch in der Dockingstation noch auf die Leistung einer One hochtaktet.
Einfach weil ich zumindest in 900p - 1080p gerenderte Spiele sehen will.
Da die normale One und PS4 ja noch weiter unterstützt werden sollen seh ich da auch kein großes Protierungsproblem bei der Leistung.

Könnt schon was werden das Ding :smiley:

Aktuell bietet Samsung VR die höchste Bildschirmauflösung vergleichbarer Headsets, trotzdem sieht man einzelne Pixeln und hat diesen Fliegengitter Effekt an manchen stellen.
Mit UHD Displays sollten diese “Kinderkrankheiten” besser werden, mal schauen wann die Technik dafür bezahlbar wird.

In welcher Hinsicht stört es, dass die Auflösung nicht so hoch ist? Das Spiel an sich muss gut sein. Ob ich ins Spiel eintauche hat doch wenig mit der Auflösung zu tun sondern eher damit wie ich es steuere.

Boh, naja das ist schon sehr relativ.

Vor allem weil es im Bezug auf die Auflösung zu starken Gewöhnungseffekten kommt, als die 360 rauskam kamen mir 720p ultra scharf vor, heute nicht mehr so.
Ich kann ja nicht über meinen PC in nativem 4K zocken und dan setz ich ein 720p Bildschirm auf den Kopf auf den ich von ein paar cm Entfernung durch eine Linse (Lupe) draufschau, da sieht man nur noch Match, da kann das Spiel noch so gut sein wird das stören.

Schon mein Oculus war teils hart an der Grenze, teilweise waren Schriften schwer zu lesen und da liegt die Auflösung über 1080p

Da Bildquali offenbar egal ist hängt deine PS4 an einem 15" RöhrenTV oder?

Für mich ist VR in der jetzigen form Grafisch ein Rückschritt. Sowohl von der geringen Bildschirmauflösung als auch von der grafischen Qualität. Das wird nicht bei jedem so sein klar, grundsätzlich würde ich dazu raten VR vor dem Kauf anzutesten.

So kann man sich selbst davon überzeugen ob der Mehrwert den die gewonnene Immersion durch die neue Ansicht bietet, auch bei der unterlegenen Grafik immer noch besteht.
Wenn einem dann auch noch nicht Schlecht wird, einem die eher kurzen Spielehäppchen und der Kabelsalat sowie der Preis nichts ausmacht, wunderbar KAUFEN!

Kabelsalat ist schon sehr übertrieben. Bei PSVR gibt es EIN Kabel das am Headset hängt. (gut Kopfhörer noch wenn man das zählen will) Störend ist es noch nie gewesen, auch nicht beim stehen weil es sehr lang ist (Nintendo Classic? hust).

Kommt immer drauf an wie weit man von der Röhre weg sitzt :wink: Also ich finde mein 51 cm CRT hat auf 3 m Entfernung auch HD-Qualität und das mit einem Atari 2600!!! Das Geflimmere ist halt ein Wahnsinn.

Nein, im Ernst. Sicher gewöhnt man sich an alles bessere. Aber die wenigsten Zocken 4k. Der Großteil kennt maximal das was der TV darstellen kann. Und da isses schon kritisch, denn TV-Inhalte werden maximal 720p/1080i gesendet. Und ich will gar nicht wissen, wieviele Leute es gibt, die immer noch 4:3 auf 16:9 verzerren, damit der Bildschirm voll ist! :smiley:

Sobald beides fotorealistisch ist, bin ich auch dabei. Aber von fotorealistischer Grafik haben wir damals schon bei Mortal Kombat auf SNES gesprochen ggg

Ansprüche ändern sich.

2 „Gefällt mir“

Jaja, alles richtig nur 720p für VR ist in jedem Fall zu wenig.

Wenn mir bei Oculus die Auflösung schon vorkommt als würd ich von 5cm auf einen 50-60" FullHD TV schauen kann das bei 2 bis 4 mal größeren Pixel nicht mehr lustig sein.

Jeder der PSVR hat soll sich das mal mit einem Viertel der Auflösung vorstellen.