Macbook pro

ich hab ja echt überlegt mir ein mbpro anzuschaffen, noch eines mit dem 8th gen prozessor mit einem +8gb upgrade auf insg 16gb. war bis gestern (?) eigentlich noch - für apple-verhältnisse - günstig. betonung auf war.

ja, apple verteuert ein ddr3-upgrade im jahr 2020. kannst nicht erfinden.

Ich habe mein MacBook Pro 13 Zoll damals für 1.000€ gekauft. Das war ein 2012er Modell. Nach Upgrade auf eine SSD und mehr RAM läuft das immer noch top (Einsatz auch mal zum Entwickeln). Würde ganz ehrlich gern mal ein neues kaufen, aber die Preise fangen beim einfachsten Modell schon echt weit oben an. Ich mag Apple, aber ich finde das schade.

1 Like

mein 2009er 13“ (888€ bei ner shoperöffnung) hab ich vor 3 jahren mit ner ssd aufgerüstet. hat für office und surfen noch blendend funktioniert.
das ladekabrl hat zwischendurch den geist aufgegeben, nun such das ersatzkabrl und der akku. davor war der akku eigentlich noch sehr ok - nach 11 jahren.
also qualitativ kann ich mich absolut nicht beschweren. den finder verfluche ich nach all der zeit aber noch immer.

jetzt werd ich dann schaun ob ich noch ein paar zgwetschte dafür bekomm von nem bastler (ohne ssd).

ich will ja gar nicht schlecht über die produkte generell reden, aber jetzt die preiserhöhung von altem ram ist mE einfach ein dick-move.

2 Like

aber leider sind derlei aktionen auch nicht „ungewöhnlich“ für apple…

2 Like

in letzter zeit waren sie schon recht „freundlich“.
base-mbp13 => 128gb auf 256gb ssd bei gleichem preis
und das neue top 13er modell hat auch „recht günstig“ 16gb ram/512gb ssd verbaut bekommen.

Habe hier noch ein 2011er MBP.
Ich würde eigentlich nur wegen der Bildschirmauflösung umsteigen wollen.
Die Neupreise finde ich unverschämt und die Modelle 2013 bis keine Ahnung wohin sind ja alle Staingaite verseucht… :frowning:
Haben die Dicken MBP überhaupt so eine Anti Reflex Beschichtung…?

leider ist die einzige alternative, die ich im auge habe auch eine enttäuschung: das xps 13 rennt heiß, lässt sich nur mit der i7-version auf 16gb aufstocken … und ja … rennt windows. hackintosh ist hier keine lösung.

1 Like

@k3nny_gat hab hier ein 12" Zoll Medion 2:1Teil

Dolby Sound zertifiziert.
Für Office bissl Musik , Netflix voll ok.
M2 SSD 256GB hatte 33€ gekostet.
4GB sind genug in diesen Fall.
War unbenutzt , 170€ gezahlt :grin:

Aktuell ist es echt schwer, ich hab noch immer mein MBP 15" Late 2013 i7, 16GB Ram, 512er SSD) hat damals in Vollausstattung 2,6k gekostet, wenn ich die Preise heute anschaue wirds noch trauriger, da ist man beim aktuellen Modell in gleicher Austattungsvariante von damals bei 3,3k aufwärts.
Preislich finde ich bei Apple aktuell nur die 13" MBA interessant, aber ja leider halt nur 13".
Wäre mir für Bildbearbeitung wahrscheinlich zu klein.

1 Like