Kolumne: Spiele, die ich vermisse #151: Die Sims

Florians (@Jokus) neue Retro-Kolumne ist da!

Spiele, die ich vermisse #151: Die Sims

Eure Meinung zu “#151 Die Sims” erscheint auch unter dem Artikel auf der SHOCK2 Magazin Seite!

Alle 151 “Spiele, die ich vermisse” Kolumnen + Special findet ihr hier:

5 Like

Kann man ja demnächst auch auf der PS4 spielen. Ist also immer noch aktuell. Wobei ich dachte das wäre inzwischen so was von tot. Aber was im PC Bereich passiert bekomme ich nicht mehr so mit.

1 Like

Die Sims 4 meinst du, oder? Ja, das kommt auf PS4. Aber hier gings ja primär um den ersten Teil :wink:

Wie geil! Wieder mal ein schöner, gelungener Retro-Artikel, @Jokus :beers: Hab den ersten Teil letztes Jahr auf nem Flohmarkt für 50 Cent bekommen, inklusive 3 Add-Ons in so einer großen Box :smiley: war ein Krampf, das auf Windows 10 zum Laufen zu bringen… zum Glück bin ich geduldig
Ach ja, irgendwie kommt mir vor, der erste Teil ist noch abgefuckter als all die Nachfolger :rofl:

Danke!

Ja, die Sims 1 war in vielerlei Hinsicht einfach noch experimenteller - damals wusste man ja auch gar nicht, was für einen Erfolg man da hatte. Mittlerweile weiß man das leider zu genau. Aber dass es nicht leicht ist, diese alten Klassiker heute noch zum Laufen zu bringen, weiß ich nur zu gut - ich hätte da ein paar Spiele aus der Ära, die ich gerne wieder zocken würde …

1 Like

Teil 1 fand ich damals ganz Witzig. War halt was anderes und haus bauen mit einrichten fand ich damals echt Spassig. Das Spiel selbst war mir viel zu stressig, immer wollten die was von mir :joy:

1 Like

Ja Wahnsinn - leider sind einige Features dann ja abgeschwächt worden (Stichwort Jugendamt und so), is schon geil, nach Sims 3 dann den ersten erstmals probiert zu haben^^
Find das bei Win 10 extrem bescheuert, dass sie alte Spiele so konsequent auszusperren versuchen… was für Viren man sich bei manchen Cracks einfangen könnte, will ich mir lieber gar nicht erst vorstellen :confused:

Ich glaube, dass sich Die Sims erst einmal finden musste - wenn man sich durchliest, was Wright eigentlich erreichen wollte, und was die Spieler darin sahen, dann sehe ich da schon Diskrepanzen. Und auch viele Ecken und Kanten wurden natürlich abgeschliffen - eine neue Idee funktioniert selten von Anfang an perfekt. Daher ist es immer spannend, zurückzugehen - auch wenn es manchmal wirklich unspielbar wird (generell gesprochen - nicht unbedingt auf Die Sims bezogen)

@Win10: Ja, das ist durchaus problematisch mittlerweile - gerade aus der Generation von Spielen finde ich es schwierig, Spiele zum Laufen zu bringen. Da sind die reinen DOS-Spiele oft einfacher als diese relativ frühen Windows-Spiele …

Ja sowieso - positives Beispiel ist für mich ja Civilization, das bis zum 4. Teil wirklich stets besser wurde… aber bei den Sims war dieses enorm anarchische Element einfach geil (Die Sims brechen aus ist ja für mich der Höhepunkt der ganzen Serie, perfektes Zwischending zwischen Teil 1 und 2), schade, dass das reine Simulationselement zugelegt hat…

Und ja, DOSBOX, im Idealfall noch mit automatisiertem Setup, ist wirklich enorm praktisch. Wenn ich daran zurückdenke, wie unkompliziert Windows XP so ziemlich alles zwischen “TES Arena” und “NfS Porsche” geschluckt hat, werde ich noch ganz melancholisch…^^