Elektro Autos - Nicht so umweltfreundlich wie gedacht?


#61

Und die anderen nennen sich Supersportler :)… was glaubst was passieren würde wenn Tesla Supersportler bauen würde :smiley:


#62

Haben sie doch schon, hier ein bild :joy:


#63

Der ist aber nicht elektrisch! :wink:


#64

Doch, mit einer vollen Batterie kann man bis zu 3km fahren, in 5,4 sekunden!

Aber ohne Spass jetzt, Tesla macht schon top Arbeit.


#65

Ja, die bauen coole Autos – nur innen gefallen sie mir überhaupt nicht.


#66

Ich sehe das noch differenzierter. schau dir mal die comments auf kununuu an… 80 std. wochen etc… ne danke. aber umsonst ist elon musk nicht auf der überholspur…


#67

Der Bildschirm ist schon mega cool aber ohne Amaturen anzeigen wie km/h ist das schon arg merkwürdig.


#68

http://ruthe.de/static/cartoon_3118.html

ich mag Ruthe :slight_smile:


#69

Ich finde den etwas zu groß (17 Zoller glaub ich). Macht für mich das Ambiente kaputt. Von mir aus kann das ganze Cockpit auf mehreren Bildschirmen zusammengestöpselt sein, aber ein so großer einzelner gefällt mir nicht. Das restliche Cockpit ist dann einfach nur “leer” (obwohl da eh noch vieles von einem Standardauto vorhanden ist. Es ist nicht schön integriert.


#70

Ach wenn das Auto dann mal von selbst fährt kann der Bildschirm nicht mehr gross genug sein. :smiley:


#71

Und das tut das Ding ja prinzipiell schon. Bin selber schon mit einem gefahren und auf langen Landstraßen mitsamt Kurven muss man tatsächlich nur noch aus Gesetztes Gründen das Lenkrad in der Hand haben :wink:
Der große Bildschirm is halt alles in einem, Radio, Klimatronik, Navi, sauviele Einstellungen wie Höhe, Federung etc. Wenns eingeschalten ist und man drinnen sitzt, schaut das viel cooler aus, als man Anfangs denkt. Gibt sogar ein echt lustiges James Bond Easteregg: Tesla Model S verfügt über versteckten James-Bond-Mode - futurezone.at :stuck_out_tongue_winking_eye:


#72

http://salzburg.orf.at/news/stories/2866713/

Interessanter Artikel was es für die Pannendienste heißt ein E-Auto abzuschleppen.


#73

#74

Wenns mir eines schenken, vielleicht. Glaube nicht, dass es so schnell gehen wird.


#75

Seine Argumentation, wenn auch etwas zu radikal formuliert, ergibt schon Sinn. Seit 2011 verdoppelt sich etwa alle 15 Monate die zahl der Elektro-Autos und ein Auto hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 15 Jahren (wobei es in dieser Zeit ja bekanntlich mehrmals den Besitzer wechselt). D.h. im Jahr 2026 sind die zu dem Elektroauto-Start gekauften Neuwagen spätestens ganz tot und wenn ich mir schon einen Neuwagen im Jahr 2026 kaufe, dann mit Sicherheit ein Elektroauto. Ist recht schlüssig.

Wird vielleicht schon Leute geben die dann noch einen Benziner kaufen aber die werden dann ws. zu vergleichen sein mit Leuten die zur Zeit vom Galaxy S3 in etwa noch ein neues Tastenhandy gekauft haben. Die halten auch länger mit einer Aufladung :stuck_out_tongue_winking_eye:


#76

Schlüssig klingt es schon. Er hat aber vermutlich vergessen den Gebrauchtwagenmarkt einfließen zu lassen. Der verzögert alles ein wenig und wird bei E-Autos IMO zusammenbrechen wenn ein Verbot von Benzin-/Diesel-Fahrzeugen (alte Autos, neue sowieso) kommt. Diese E-Autos wird man entweder bis zum „Tod“ des Akkus verwenden oder früh das Auto tauschen, sobald der Akku nicht mehr die Leistung bringt. Und da die Batterie vermutlich immer das teuerste Element in einem Normalo-E-Auto sein wird wird sich das auf den Gebrauchtmarkt auswirken, sprich das Auto ist ohne brauchbaren Akku wertlos. 15-jährige E-Autos wird’s vielleicht schon geben – kommt aber glaube ich auf die Preise der Akkus an. Wird noch spannend. Ich für meinen Teil hatte noch nie ein neues Auto und habe es auch nicht vor (sind meist 5 Jahre alt bei Kauf).


#77

Wer ein neues Auto kauft, ist deppat. Nach drei Jahren sind die meisten Autos nur noch 20-50% des Listenpreises wert.


#78

Aber der Gebrauchtmarkt geht nicht vergessen. Siehe die Aussage zum Jahr 2036.

Das heisst, schon 2026 kommt das endgültige Aus für den Verbrennungsmotor. Wenn Ihnen im Jahr 2036 ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor begegnet, ist es vermutlich mindestens zehn Jahre alt.


#79

Darauf wollte ich auch gerade hinweisen. Ich werd mir auch in meinem Leben keinen Neuwagen kaufen aber, dass ich mir 2026 ein 2022 gebautes E-Auto kaufe, halte ich für sehr wahrscheinlich. Wahrscheinlich schon früher :wink:


#80