Der RPG-Stammtisch


#21

Wo sind denn hier die Demon´s Souls Veteranen unter Euch? Der eine oder andere Vergleichsbericht direkt von der Front würde mich interessieren. Hab mir das Teil um 15€ am Grabbeltisch geholt… Ich konnte einfach nicht widerstehen!!


#22

Mit was magst es denn vergleichen und in welchem Gesichtspunkt?


#23

ajo… intelligent von mir :wink: - Mit Dark Souls3 … Speicherpunkte / Schwierigkeit / Steuerung


#24

alles klar - dann mal mein Senf dazu:

Demon Souls ist quasi der ungeschliffene Rohdiamant aus dem dann die Dark Souls-Reihe anstand. Es sind fast alle Spielelemente bereits vorhanden jedoch auch meist noch nicht in der Klasse der Nachfolger. So ist zum Beispiel die Spielwelt nicht in sich geschlossen sondern besteht aus einem Hub (Vergleichbares gibt es ja auch in Teil 3) in dem man in diverse Level springt. Es gibt auch deutlich weniger NPC und Nebenquests. Das Kampsystem ist hingegen fast ident mit Teil 1 der Dark Souls-Reihe. Verglichen mit Teil 3 ist es träger und es fehlen die Spezialangriffe der Waffen. Vom Schwierigkeitsgrad her würde ich es sogar etwas höher ansiedeln. Leigt vorallem daran, dass es kein vergleichbares Speichersystem (Leuchtifeuer) gibt. Wer allerdings Erfahrung mit der Serie hat sollte auch hier durchkommen. Zu gutter Letzt finde ich das Desgin der Welt und der Gegner noch nicht so ausgereift. Kanns gar nicht richtig in Worte fassen - aber mich spricht es einfach etwasd weniger an.

Fazit: An sich ein sehr gutes Spiel, dass man auf alle Fälle noch gut spielen kann. Im direkten Vergleich mit Dark Souls 3 merkt man dem Spiel sein Alter an.


#25

@Vino - danke für den Vergleich.

Habt Ihr von dem Game schon gehört? DIE ZWERGE?.. Schaut mir nach einem echten Geheimtipp aus…

http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps4/die-zwerge/wertung/53835.html


#26

Stichwort Dragon Age: Inquisition… irgendwie finde ich das Kampfsystem etwas inhomogen… Ich spiele mit einem Magier, aber es kommt mir eigentlich vor als würde man nur wild aufeinander einschlagen/ballern?! Klaro, man kann es pausieren, aber das (ähnliche) System bei Mass Effect fand ich da wesentlich passender, weil es viel actionorientierter war und auch schneller und bei ME habe ich das “Kampfrad” schon oft genutzt.

Kann es auch sein, dass es vom Sinn her keine zusammenhängende Welt gibt, sondern lauter Reisepunkte, wo man halt dann herumläuft?! Finde ich auch irgendwie seltsam.

@Story: wurde von vielen Seiten nur als gut bezeichnet. Was sagt Ihr (ohne Spoiler) dazu und wie gliedert sich Teil3 ein (im Vergleich zu anderen RPG´s) vom Spielen her. Eine komplett (leere) offene Welt juckt mich relativ wenig, ich bin noch immer so von Dark Souls 3 geprägt…


#27

Mir hat Dragon Age 3 sehr gut gefallen. Nach dem vermurksten 2ten Teil gab es nämlich endlich wieder Abwechslung.

Zum Kampfsystem:
Es ist nunmal ein Action RPG mit leichten Taktikeinschlag. Spielst du auf den leichtesten Schwierigkeitsgrad? Denn ich musste auf “Albtraum” ab und an den Taktikeinstellungen und den Angriffen feilen. Am Ende bleibt es trotzdem natürlich ein “Knöpfchen drücken”.

Zur Karte:
Das Spiel gliedert sich in unterschiedlichen Regionen die man dann im Open World Stil erkunden kann. Als leer würde ich diese defintiv nicht bezeichnen. Als Basis dient eine Burg von der man dann in die einzelenen, sehr großen Areale, reist.

Zur Story:
Diese hat mir sehr gut gefallen. Es gibt auch wieder für die ganzen Begleiter eigene Missionen um diese besser kennenzulernen. Dank der Offenen Welt muss man aber aufpassen den Faden aufgrund der vielen Nebenquests nicht zu verlieren. In den Dialogen gibt es wieder verschiedene Entscheidungsmöglichkeiten und man kann Romanzen eingehen. Auch die DLCs haben mich alle sehr gut unterhalten.


#28

hab die entwicklung von die zwerge etwas verfolgt, bin auch auf das ergebnis sehr gespannt
ich denke für kenner der buchvorlage ist es ziemlich interessant, vor allem da markus heitz (der autor der romane) mitgewirkt (oder zu mindest sein okay gegeben) hat :slight_smile:
falls wer das spiel hat, ich wäre über einen ersteindruck sehr erfreut


#29

Also die Drachen auf den hohen Schwierigkeitsgraden schaffst du aber nie ohne Taktik und exzessivem Gebrauch der Pause-Funktion. Da must schon sehr gut eingestellte Gruppen und Strategien auffahren um als Sieger hervorzugehen. Die moisten “Trash”-Mobs lassen sich aber quasi mit blindem Knöpfchen-Drücken ausschalten. Ein aufwendiges Vorgehen wäre bei deren Masse aber auch sehr nervig.


#30

Hab auch nie das Gegenteil behauptet. :blush: Am leichtesten Schwierigkeitsgrad ist es natürlich leicht. Hab es auf Albtraum durchgespielt da waren manche Kämpfe (vor allem gegen die Drachen) bockschwer. :grin:


#31

Ich führe mir jetzt Bloodborne zu Gemüte. Es war noch nicht genug Selbstgeißelung mit DS3, wobei mir Bloodborne etwas schwerer vorkommt?! Beim ollen Pater bin ich gleich mal gescheitert, den allerersten Boss noch nicht gemacht. Kann es auch sein, dass es weniger Rücksetzpunkte als bei DS3 gibt? Da finde ich diese ja schon sehr fair verteilt… Auf jeden Fall ist es ne geniale Stimmung, wenn man in der surroundanlage irgendwelche Einwohner kreischen und heulen hört. “Super”! :wink:


#32

Was soll ich sagen - Bloodborne ist einfach genial. Was From Software generell abliefert, ist echt erste Sahne. Gut, dass ich mich entschieden habe, diese Serie doch noch anzugehen. Ich hätte die besten RPG´s der letzten Jahre versäumt. Was ich trotzdem so toll finde (und ich mache es trotzdem) das gegenseitige helfen. Eine Hand wäscht die andere und man revanchiert sich dann eben auch bei anderen Mitstreitern! Toll dieses Miteinandergefühl! :slight_smile:


#33

Bloodborne und für mich vor allem die Souls Reihe zählen für mich klar zu den Highlights des Genres.

Auch das von dir angesprochene gegenseitige helfen finde ich ein tolles Feature. Aber auch der PvP Part hat mir schon einige Male Spaß bereitet.

Lange habe ich mich nicht getraut die Souls Reihe anzufangen weil es ja so “Hardcore” ist. Nach den ersten harten Stunden ging es aber sehr gut von der Hand. Die anderen Teile waren dann eigentlich fast schon leicht. Herausfordernd ja, aber nie unfair oder frustrierend.
Ich finde die Reihe hat nur den Ruf schwer zu sein weil man anfangs auf verlorenen Posten steht. Hat man aber das System dahinter verstanden geht alles locker von der Hand.


#34

Ging mir auch so - aber im Grunde war das eigentlich mehr Respekt vor der Serie und mittlerweile (bzw. früher) war es ja schon so, dass vieles weichgespült wurde. Kaum Herausforderungen, jeder noch so kleine Schritt wird erklärt (räusper,Nintendo,räusper) und fast schon entmündigt. DS bzw. BB vertrauen darauf, dass auch der Spieler Dinge herausfindet und es ist doch toll, wenn man diese Dinge auch erkundet und einfach ausprobiert. Das hat man zu NES/SNES Zeiten auch nicht anders gemacht.

Yep - anfangs kann hart sein - da heißt es erst mal in den ersten Leveln ein paar Stunden verbringen und grinden und sich mit dem Spiel vertraut machen, danach gehts richtig los! :slight_smile:


#35

Heute habe ich mir mal meine Liste upgedated - RPG to buy (bzw. RPG low…)

  • Torments - tides of numenera (dürfte wohl ein RPG-Highlight Schwergewicht werden)
  • The division
  • Divinity - Original sin
  • Die Zwerge
  • Mass Effect: Andromeda (klaro!!)
  • Tokyo Mirage Session (könnte ein echter japano Flash werden)
  • Persona 5 (gibts da nur die jap. Version + evtl. englischer Tonspur? Weiß das wer?)
  • Dark Souls 2 - Scholar of the first sind

Adventures bzw. RPG - liiiiights:

  • Paper Mario: Colour splash
  • Watch dogs 2 (bunte, positive Grundstimmung)

Hab ich was vergessen? :wink: Was steht auf Eurem Spieleradar?


#36

Persona 5 erscheint im April in den USA und Europa - bis dahin gibt es nur die japanische Importversion.


#37

Gestern Abend um 22.10 habe ich noch (mit einem NPC Jäger) die Vikarin Amalia platt gemacht. Menno - da hatte ich am Ende Herzklopfen als 1 min. vor Schluss mein NPC Jäger krepiert ist und dann die geballte Faust, als die Vikarin ihren letzten Tropfen Blut verloren hat! Ich könnte mich überschlagen vor Begeisterung bei den Spielen. Nicht einmal bei Mass Effect bin ich so in eine Welt reingefallen, wie bei den Spielen von From Software. Ein Meisterwerk nach dem anderen! Wahnsinn…!


#38

Mah ein Herr der Ringe-RPG mit freier Welt, wieso kann das keiner machen?
Das wäre DAS Ding schlechthin.


#39

Gibts doch schon - nennt sich Lord of the Rings online :grinning:


#40

Naja, offline halt.