Der Herr der Ringe (TV-Serie)


#42

Jetzt seh ich‘s auch :hushed:

https://www.kino.de/film/der-dunkle-turm-2017/news/der-dunkle-turm-tv-serien-adaption-2018-alle-infos-zur-produktion/


#43

Ich find das Silmarillion auch nicht besonders gut und die Geschichte rund um Sauron und andere könnte auch echt was geiles sein statt einfach nur zu ploppen.


#44

Mir gefiel das Buch eigentlich schon sehr. Es ist halt nur an vielen Stellen sehr sehr wage. So gesehen viel Spielraum um Geschichten neu zu erzählen.

Allerdings geht mir sowas auch immer Mystik verloren finde ich. Ein Sauron verliert denk ich viel von seinem Schrecken und vor allem vom Mythos dieser Figur, wenn man eine “wie wurde er böse” Geschichte erzählt.

Ich finde es muss nicht alles erzählt werden. Einige Geschichten sollte jeder für sich im Kopf erleben.


#45

Jetzt offiziell!

Amazon wird in einiger Zeit eine eigene Serie vom Kaliber eine Game of Thrones im Portfolio haben: Wie das Unternehmen ankündigte, hat man einen Deal für die weltweiten TV-Rechte an Der Herr der Ringe abgeschlossen. Die Amazon Studios werden in den kommenden Jahren in Zusammenarbeit mit dem Tolkien Estate, HarperCollins und New Line Cinema mehrere Staffeln einer Serie produzieren, die auf den Werken von J.R.R. Tolkien basiert.

Die Nachlassverwaltung Tolkiens war unter anderem auch an Netflix und HBO herangetreten. Details zum Deal sind nicht bekannt.

Alleine für die Rechte einer Adaption des Tolkien-Stoffes sollen laut Branchenmedien zwischen 200 und 250 Millionen Dollar fällig geworden sein. Damit sind aber noch nicht die Produktionskosten abgedeckt. Noch dazu sollen die Rechte nicht alle Charaktere umfassen und in gewissen Bereichen beschränkt sein.


#46

Hatte ich doch vermutet, dass amazon das meiste Geld hinlegen wird, weil sie die Serie am meisten brauchen. Disney hat Marvel und Star Wars. Netflix dürfte im Moment Marktführer im VoD-Bereich sein.

Hoffentlich bringt nun Netflix ein paar tolle, neue Serien. Bin gespannt, was aus “House of Cards” ohne Spacey wird. Und dann haben wir auch noch den namenlosen Apple-Streaming-Dienst. Dort wurde zuletzt auch zwei Staffeln einer Serie mit Reese Witherspoon (produziert von Steven Spielberg) angekündigt.

Bleibt also spannend. Nur die Herr der Ringe Serie: Interessiert mich einfach nicht mehr. Das Thema ist für mich nach den sechs Peter Jackson Filmen einfach abgeschlossen. Wünsche aber allen anderen viel Spaß mit der Serie!!!

Edit: Und HBO muss doch auch noch irgendwie darauf reagieren. Mal sehen, welche News 2018 im VoD-Bereich so aufschlagen werden …


#47

Wisst ihr was mir gerade so auffällt, wir reden alle nur noch über Amazon, HBO, Netflix.

Wo sind die Zeiten geblieben von den normalen Networks CBS, ABC…usw

Vor 10+Jahren noch undenkbar das die fast gar nichts mehr zu melden haben.


#48

Problem ist, dass man diese nicht streamen kann, wenn ich mich nicht irre - ergo - Bezug im “Graubereich” oder Abo von Sky pay,pay,pay,pay… etc.


#49

Also ich tippe mal auf Eine Serie über Hurin oder einen der Charas aus dem Silmarillion. Kann mir nicht vorstellen, dass man Frodos Story nochmal erzählt.

Entweder das, oder eine Geschichte aus dem 1. Ringkrieg - von einem noch eher unbekannten Chara.


#50

Die Serien von denen gibt es ja teilweise auf Netflix oder Amazon weil die ja genug dazukaufen. Ganz alleine stemmen Amazon oder Netflix die Seriennachfrage auch nicht. :blush:

@Herr der Ringe: bin gespannt was die aus den Rechten machen und bin vorsichtig optimistisch eingestellt. :smile:


#51

Grundsätzlich hast du recht, auf der anderen Seite haben die TV-Sender den Trend zu VoD auch absichtlich verpennt, weil sie sich selbst nicht das Wasser abgraben wollten.

Und was mich noch mehr interessiert: Haben wir in der letzten Wochen den Untergang des Kinos miterlebt? Star Wars und Herr der Ringe als TV-Serien im Fernsehen? Gleichzeitig war das Kinojahr 2017 finanziell aus Produzentensicht ein großer Flop mit vielen finanziellen Misserfolgen.

Wer geht noch ins Kino, wenn immer mehr Marvel, DC, Star Wars und nun auch Blockbuster wie Herr der Ringe im Serien-Format produziert werden? Heute haben viele Leute irgendein VoD-Abo und gehen noch ein paar Mal im Jahr ins Kino. Wenn das VoD-Angebot immer besser wird, gehen doch die Leute noch weniger ins Kino.

Warum soll ich noch 15 Euro alleine für ein Kinoticket kaufen, wenn ich für die gleiche Monatsgebühr eine Staffel Star Wars oder Herr der Ringe am Wochenende mit Binge-Watching sehen kann?

Im vorletzten Gameminds-Podcast sagt beispielsweise @consalex im Thor-3-Review, dass sich die Marvel-Kino-Formel so langsam abnutzt. Bei Star Wars wird das leider in ein paar Jahren auch der Fall sein. Gleichzeitig investiert Warner angeblich 150 Millionen Dollar pro Staffel in eine Herr-der-Ringe-TV-Serie und bezahlt dafür auch über 200 Millionen Dollar zusätzlich für die TV-Rechte.

Auch wenn wir heute noch darüber schimpfen, werden wir in Zukunft wohl “Streaming-Hopping” bekommen: Sprich man hat mehrere Streaming-Anbieter im Abo, wechselt diese aber schneller durch. Vielleicht einen Anbieter hat man dauerhaft abonniert und den zweiten wechselt man alle zwei Monate. Mal schnell die neue HdR-Staffel bei amazon und noch ein oder zwei andere Serien gucken und dann schnell zum Disney-VoD, da läuft eine neue Star Wars Staffel.

Die Idee, dass sich die Leute in fünf Jahren 4 bis 5 VoD-Anbieter parallel leisten können, wird wohl ein Traum der Industrie bleiben. Das wird der Mehrheit der User einfach zu teuer sein.


#52

Bei mir wird es eher so wie aktuell bereits im Bereich der Spiele ist. Ich kaufe mir ein System und beleibe dann dort. Denn wir werden regelrecht mit guten Titeln zugemüllt. Warum sollte ich mir heute neben einem PC noch eine PS4 kaufen? Ich schaff es ja nichteinmal annähernd sämtliche interesannte Titeln auf Steam zu spielen.

Ähnlich ist es mit Netflix - da gibt es so viele interesannte Angebote, dass ich bsher noch nciht auf die Idee kam mir ein Abo bei der Konkurenz zu gönnen. Ganz spezielle Serien wie Game of Thrones kann man auch einzeln erwerben - oder etwas später einfach auf Disc.


#53

Ich tippe darauf, dass etliche Leute dann darauf pfeifen werden und wieder normales TV Programm für 1-2 Stunden einschalten bevor sie ins Bett gehen. Und wenn die qualitativen Serien nur VoD verfügbar sind, was bleibt dann für das TV zurück und was für Auswirkungen wird das auf die Leute haben?
Bücher und Videospiele muss man bewusst konsumieren, genauso wie VoD. TV und Radio “beschallt” aber einen ohne eigenes zutun. Deren Wirkung ist dadurch vermutlich eine größere.

Edit: Das selbe sieht man auch bei den Gratis-Zeitungen. Gerne hätte ich eine Studie darüber wie groß deren Einfluss auf Themen in der Gesellschaft ist.


#54

Ich tip eher darauf, dass die Leute sich dann wieder vermehrt auf die eine oder andere Weise die Dinge illegal aus dem Netz saugen.


#55

Auch möglich.


#56

passend zur Serie

Mittelerde Extended Edition als exklusive Sammleredition (18 Blu-Rays + 12 DVDs) für 54,97€
Vergleichspreis: 80,64€ (Regulärer Preis)

http://amzn.to/2Betd4P @shock bitte LINK anpassen


#57

Handlung der HERR DER RINGE Fernsehserie enthüllt!: Die Serie soll sich um die Vorgeschichte von ARAGORN handeln

Wie wir bereits Ende letzten Jahres spekuliert haben, wird sich die erste Staffel der HERR DER RINGE Serie laut unabhängigen Quellen von TheOneRing.net auf die Jugendjahre von Aragorn konzentrieren. Das liegt nahe, denn nicht nur über seine Kindheit in Bruchtal ist einiges bekannt, sondern auch über seine frühen Heldentaten, beispielsweise wie er unter dem Decknamen Thorongil viele Jahre als Feldhauptmann in Rohan unter König Thengel und in Gondor unter Ecthelion II., dem vorletzten regierenden Truchsess, kämpfte. Und auch die Liebesgeschichte von Aragorn und Arwen könnte ausführlicher erzählt werden inklusive ihrem ersten Aufeinandertreffen.

Quelle und kompletter Artikel: Handlung der HERR DER RINGE Fernsehserie enthüllt!


#58

Das klingt nicht so schlecht. Aragorn ist eine der Figuren die wohl am meisten Stoff bieten können, da er Landstreicher usw. war.


#59

Ich freue mich darauf. Handlung/Charakter eigentlich egal hauptsache eine gut inszenierte Fantasyserie. :blush:


#60

Sinnvoll ist es auch, da so die Serie vor der Herr der Ringe Filmtrilogie spielt. Deutlich besser als ein sinnfreies Reboot der Filme. Und Aragorn wird ja im letzten Hobbit-Film sogar angedeutet.

So könnten auch ein paar Schauspieler wieder ihre Rolle für Gastauftritte einnehmen wie bei Gandalf oder bei Galadriel. Bin zumindest optimistisch, was die Serie betrifft.


#61

Unvergesslich.