Azul vs Azul - Die Buntglasfenster von Sintra


#1

Ich habe gerade entdeckt, dass schon der “2. Teil” von Azul erschienen ist, was ja ziemlich schnell gegangen ist. Hat jemand schon beide gespielt und kann mir sagen, ob es sich lohnt, die neue Version zu kaufen? Vom Grundprinzip scheint es doch sehr ähnlich zu sein. Ist das Spiel anders genug, um knapp 40€ dafür auszugeben? Den ersten Teil find ich echt gut und kommt immer wieder auf den Tisch.


#2

Ich schließe mich der Frage an. Habe Azul letzte Woche zum ersten mal gespielt und liebäugle auch mit dem zweiten Teil.


#3

Laut Dice Tower (und vielen anderen Podcastern) ist Teil 2 der bessere Teil. Angeblich ist das Zählen der Punkte leichter, es gibt einige Verbesserungen, aber im Grossen und Ganzen sehr, sehr ähnlich. Seht selbst:

Also für mich auf jeden Fall nicht. Hab bei Azul schon lang gewartet und am Black Friday Glück gehabt. Azul ist halt einfach kein Spiel, für das ich den Vollpreis bezahl. Da gibt es (leider) genug andere.


#4

Ich habe mir mittlerweile den Nachfolger gekauft und muss sagen, dass mir das Original wesentlich besser gefällt. Ich finde leider den Mechanismus mit dem Befüllen der einzelnen Fenster, das Umdrehen und das Bewegen des Glasers eher langweilig. Ich habe das Spiel offen gesagt nur 3 Mal gespielt, danach hatte ich keine Lust mehr darauf.


#5

Haben nun endlich Azul gespielt und meine Frau war sofort Feuer und Flamme.

Wirklich ein schönes, wertiges und cleveres Spiel, wenn auch mein altes Hirn bei der Planung fetter Kombis nicht mehr so recht mitspielt.

Einen Teil 2 davon brauch ich jetzt nicht, aber für einen 10er nehm ich es auch mit.