Atari Flashback für Switch: Lohnt es sich?


#1

Gerade auf Shock2 gelesen:

Der Preis von 40€ ist ja nicht unbedingt geschenkt. Deshalb würde es mich interessiheren ob es schon jemand angespielt hat? Kann jemand sagen wie gut die Anpassung an die Switch ist? Wie viele der Spiele sind interessant und wie viel davon ist nur Füllmaterial?


#2

Kommt drauf an ob du damals schon gespielt hast. Die Pre-NES Ära ist oftmals alles andere als gut gealtert.


#3

Für 40 EUR würde ich das nicht kaufen. Schon gar nicht wenn ich mit dennTiteln keine Erinnerungen verbinden würde. Jeder der damals nicht mit einem 2600er groß geworden ist, legt wohl bei 95% der Titel innerhalb einer Minute das Gamepad aus der Hand und wundert sich wie man sowas einst stundenlang spielen konnte.


#4

Bin schon interessiert die 2600er war meine erste Konsole und einige Titel habe ich im Video wiedererkannt. Nostalgie ist schön.

Crystal Castles :heart_eyes:


#5

Ich hatte auch einen 2600er aber apfelsaft scheinbar nicht. 40,- EUR ist es dennoch nicht wert. Die selbe Sammlung gibts auf anderen Konsolen viel günstiger.


#6

Nur die anderen Konsolen kann man nicht mitnehmen und gerade diese Spiele sind perfekt für den Handheldmodus. Just my 2 cents.


#7

Bei den anderen Versionen sind aber auch nur 50 Spiele drin, so dass es nicht wirklich viel günstiger wird. Allerdings finde ich die 40€ auch etwas viel. Die Arcades sind auf jeden Fall interessant, der Rest ist nicht besonders gut gealtert.


#8

Boey… der 2600-er war echt fies - hatte ich auch und der hatte ja quasi schon sowas wie ein “Touchpad” als Tastatur. :star_struck: