Aktien (Gaming usw)

Hoffe Cryptos mit Gaming Bezug passen auch hier rein.

Habe konkret eine Frage zu Enjin (https://enjin.io), wobei ich vorweg sagen muss, dass ich das Produkt noch nicht ganz verstanden habe.

Einerseits will es ein Token sein, der in der Gamingbranche zum Asset-Austausch dient. Sieht das noch jemand so kritisch wie ich? Ich kann mir (derzeit) beim besten Willen nicht vorstellen, wieso gerade die Großen (EA, Ubi etc.) auf einen Token setzen sollen, der woanders ebenso eingesetzt werden kann. Diese Firmen und und ihre Methoden setzen ja geradezu darauf, dann man ihre (und nur ihre) In-Game-Währung kauft…

Weiters beschreibt sich Enjin als „Next-gen NFTs for Everyone“ … und das ist ein Thema, bei dem ich mich wenn überhaupt nur in homöopathischen Dosen auskenne. Was macht Enjin als NFT da so anders, als andere? Wieso soll man Enjin dafür verwenden? Gerade bei diesem Punkt wäre ich für ein wenig Erhellung sehr dankbar. :pray:

Gamestop und Co haben wieder Hype, dieses Mal Hauptaugenmerk auf AMC. Krank was da abgeht die letzten 1,5 Wochen.

Express Inc, Koss , und Blackberry schwimmen da etwas mit bei dem ganzen falls wer risikobereit ist.

Nö - zum Zocken gehe ich lieber ins Casino. Dort geht es schneller und das Ambiente ist viel besser.

2 „Gefällt mir“

So ein verdammter Ohrwurm

2 „Gefällt mir“

Gut für alle, die Aktien von Big N haben (ich leider nicht mehr…)

Unbenannt

Das sagt nix über die Entwicklung des Aktienkurses aus. Die hängt davon ab was die meisten Marktteilnehmer von Nintendo erwartet haben. Gingen diese von einer derartigen Steigerung der Umsätze aus, so verhält sich der Kurs neutral. Erst wenn Erwartungen unter- oder übertroffen wurden, führen solche Zahlen zu relevanten Kursänderungen.
Der aktuelle Kurs einer Aktie spiegelt nie den aktuellen Stand eines Unternehmens wieder, sondern ist die Summe an Erwartungen zukünftiger Entwicklungen aller Marktteilnehmer.

4 „Gefällt mir“

Das ist aber auch klar (mir zumindest), aber man kann eigentlich auch nicht erwarten, dass sich eine Konsole (besser, gleich etc.) verkauft nach 6 Jahren, sondern im Grunde schon der Zenit des Produktzyklus überschritten ist. Gerade dann, wenn schon ständig über einen Nachfolger spekuliert wird.

In meinen Augen ist dies sehr wohl eine unerwartete Information dazu, demnach würde mich ein Kurssprung nicht wundern - ergo - gut für jene die Aktien haben.

Es gab keinen „Kurssprung“. Der kommt auch nicht mehr - zumindest nicht in Bezug auf diese Meldung.
So funktioniert der Aktienmarkt einfach nicht.

2 „Gefällt mir“

Kann ich nicht nachvollziehen. Wenn es Quartalsmeldungen gibt und da gibt es auch gewisse Erwartungen, dann müsste es da ja auch keine Kurssprünge geben. Die gibt es aber, je nachdem eben wie der Markt die aktuellen Zahlen erwartet hat. „Analysten rechneten mit etc…“.

Wieso sollte dann eine „positive Gewinnwarnung“ nicht, die in meinen Augen unerwartet gekommen ist, nicht auch einen positiven Ausschlag geben?

Bzw. Du sagst es ja selbst:
„Erst wenn Erwartungen unter- oder übertroffen wurden, führen solche Zahlen zu relevanten Kursänderungen.“
Und Erwartungen sind ja ständig da. Ich nehme mich jetzt als 08/15 Beispiel. ICH hätte sowas nicht erwartet - klar repräsentiere ich nicht den Markt, aber als (wäre ich Aktionär), hätte ich erwartet, dass die Switch dem Produktzyklusende zu geht, sprich man würde mich weniger Gewinn etc. rechnen.

Die Gewinnwarnung im Positiven dreht die Erwartung um 180°.

es gibt regelmäßige berichte (zumindest monatlich) über die verkaufszahlen von konsolen. die meldung über die 132mio der swi sind schön, aber gar nicht überraschend.

Ich hoffe doch, dass ich es genau genug erklärt habe? Es geht nicht um die Verkaufszahlen die hier regelmäßig irgendwo veröffentlicht werden von irgendwelchen Seiten. Es geht um eine Information seitens des Herstellers, dass man von den zuletzt erwarteten VerkaufsERLÖSEN abweicht und diese nach oben korrigiert - sprich - es gibt mehr Kohle.

Es gibt ja auch von Firmen „Gewinnwarnungen“ - ergo, wenn man die erwarteten Einnahmen nach unten korrigieren muss - siehe Beispielbild von Lenzing anbei, die mit Sicherheit auch Einfluss auf den Kurs haben - JE nachdem, wie die (wie Vino eh schon sagt) die allgemein Erwartung des Marktes an die Firma etc. ist.

Unbenannt

Dieses Bild sagt wohl alles… Aktie von Nintendo…

@Vino

Eindeutig ein Kurssprung.

Der Sprung kam zu spät für eine Reaktion auf die Veröffentlichung der Quartalszahlen. Grund war viel mehr die Ankündigung des neuen Zelda-Kinofilms - das war bisher so noch nicht bekannt und kam daher für die meisten Anleger überraschend - ergo gab es einen entsprechenden Ausschlag des Kurses.

2 „Gefällt mir“

Das wär toll, wenn man nach Verkaufszahlen so lange Zeit hätte bis zum Kurssprung :grin::grin::grin:

Man darf auch die „Großwetterlage“ nicht ausser Sicht lassen. Unternehmen der TechBranche legten in den letzten 7 Tagen durchschnittlich um über 5% zu. Willkommen in der Jahresendrally - zumindest sieht es stark danach aus.

1 „Gefällt mir“

Finde ich wenig witzig.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/marktberichte/boerse-asien-anleger-in-asien-nehmen-gewinne-mit-nintendo-aktien-steigen-deutlich/29488144.html

https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-11-07/nintendo-now-turns-to-zelda-movie-after-super-mario-success#xj4y7vzkg

Sei mir nicht böse, aber Tage(!) nach einer Mitteilung löst an der Börse nichts mehr aus. Da gehts um Minuten bis wenige Stunden.
Ich lass mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Der Handelsblatt Artikel tut das aber nicht :stuck_out_tongue:

4 „Gefällt mir“

Mich würde echt interessieren, wie man diesen Sprung erklären kann.

Gibts da Profimeinungen? @Vino z.b.

image

Bei Nintendo spielt hat auch der Yen Kurs oftmals eine wichtige Rolle.

nintendo hat bestätigt, dass es einen switch nachfolger gibt. Außerdem haben sie angekündigt, dass diese noch in diesem finanzjahr angekündigt wird. daher der sprung mmn :slight_smile: